checkAd
LS-X-Marktbericht: Die 15.000 im DAX bremste, Verkaufsdruck nun wieder höher

LS-X-Marktbericht Die 15.000 im DAX bremste, Verkaufsdruck nun wieder höher

Anzeige
11.05.2021, 21:17  |  278   |   

Die runde Marke 15.000 im DAX bremste heute erst einmal. Der Verkaufsdruck ist nun wieder höher, hängt jedoch stark an den Technologiewerten. Was ereignete sich an diesem Handelstag im Detail?

Wir sahen heute erneut eine Range-Durchschreitung beim DAX. Die Aktienmärkte befinden sich erneut auf dem Rückzug. Ihr LS-X-Marktbericht zeigt dies mit allen Hintergründen auf.

 

So schnell kann eine Range durchschritten werden

 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.759,89€
Hebel 14,98
Ask 10,47
Long
Basispreis 14.673,36€
Hebel 14,97
Ask 10,42

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die Enttäuschung über die fallenden Kursnotierungen an der Technologiebörse Nasdaq begann bereits am gestrigen Abend. Nachbörslich fiel der Index bereits durch seine gesamte Tagesspanne und berührte gegen 22.00 Uhr die 15.300er-Marke. In dieser Richtung setzte sich die Bewegung am Dienstag direkt fort und fiel nach der Markteröffnung direkt unter die 15.200.

Kein überraschendes Bild, wie Daniel Saurenz heute im Mittagsinterview kommentierte:

 

 

Dabei kam auch die Schwäche einzelner Sektoren zur Sprache, die in den letzten Monaten eher zu den Anlegerlieblingen gehörten. Wasserstoff-Aktien oder auch Konsumtitel wie die Home24.

Ebenfalls schwach waren die Immobilienaktien. Als Vertreter nannten wir LEG Immobilien.

Eine Unterstützung ließ auf sich warten. Der ZEW Index signalisierte eine sehr optimistische Ansicht der befragten Teilnehmer zur deutschen Konjunktur. So optimistisch, wie zuletzt vor mehr als 21 Jahren. Der Index stieg im Mai um 13,7 auf 84,4 Zähler.

Dies bremste den DAX in seiner anfänglichen Abwärtstendenz kaum. Er fiel zum Mittagshandel weiter und berührte beinahe die 15.000er-Marke. Dort setzte jedoch zum Start der Wall Street eine Erholung ein, die sehr dynamisch verlief. Immerhin drehte auch der Nasdaq seine Stimmung nach ersten tieferen Notierungen und notierte am Abend sogar leicht im Plus.

Zum XETRA-Schluss blieb es m DAX dennoch bei einem Minus, auch wenn die Tagesverluste etwas eingedämmt werden konnten. Rund 250 Punkte Schwankung wurden in diesen Eckdaten verzeichnet:

 

Eröffnung 15.253,32
Tageshoch 15.255,89
Tagestief 15.006,73
Vortageskurs 15.400,41
Schlusskurs 15.119,75

 

 

Damit durchschritt der Index die gesamte Handelsrange der letzten Wochen erneut, bremste aber an der runden 15.000er-Marke scharf ab. Im Verlauf des Handelstages ist dies deutlich zu sehen:

 

 

Welche Aktien standen an diesem turbulenten DAX-Handelstag im Blickfeld der Anleger?

 

Aktien-Bewegungen im DAX

 

Mit der Erholung des Nasdaq konnte sich eine Infineon wieder nach vorne schieben und letztlich als Tagesgewinner den Handel beenden. Dahinter rangierten Continental und Adidas.

Neben der eingangs von Daniel Saurenz im Video besprochenen Home24 litt erneut die Delivery Hero. Ehemalige Corona-Gewinner werden aktuell stärker verkauft, da entsprechende Buchgewinne bei Anlegern vorhanden sind.

An der Nullinie notierte der Energiekonzern E.ON. Im ersten Quartal stieg das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 14 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro und der bereinigte Konzernüberschuss um 19 Prozent auf 809 Millionen Euro. Damit kann das Thema Schuldenabbau weiter vorangetrieben werden.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

 

 

Wie beeinflusste dieser Handelstag das mittelfristige Chartbild?

 

Mittelfristiges DAX-Chartbild

 

Mit diesem leichteren Schlusskurs wurde nicht nur die Range durchschritten, sondern erneut Verwirrung bei den Anlegern erzeugt. Kein Ausbruch auf der Oberseite nach dem gescheiterten Ausbruch auf der Unterseite vor genau einer Woche - woran darf man sich orientieren?

Scheinbar ist der Mai in diesem Jahr ein sehr volatiler Monat. Anders ist die Situation erst einmal nicht zu erklären.

Die alte Seitwärtszone ist damit wieder gültig, wie wir in diesem Tageschart eindeutig sehen:

 

 

Weitere Bewegungen erörtern wir wieder in der morgigen Vorbörse mit Andreas Bernstein und dann im weiteren Handelsverlauf im Interview mit unserem Händler. Verfolgen Sie dies gern auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Disclaimer

LS-X-Marktbericht Die 15.000 im DAX bremste, Verkaufsdruck nun wieder höher Die runde Marke 15.000 im DAX bremste heute erst einmal. Der Verkaufsdruck ist nun wieder höher, hängt jedoch stark an den Technologiewerten. Was ereignete sich an diesem Handelstag im Detail?

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel