checkAd

Alvotech möchte nicht gerechtfertigtes AbbVie Monopol von Humira beenden und in den USA eine preiswerte Arthritisbehandlung ermöglichen

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
12.05.2021, 09:05  |  160   |   |   

Alvotech reichte heute Klage vor dem Bundesgericht ein (Fall 1:21-cv-00589), mit der es das Monopol beenden möchte, das der Pharmariese AbbVie im Adalimumab-Marktanteil mit seinem Produkt Humira lange Zeit innehielt. Humira ist in den USA mit mehr als 16 Mrd. US-Dollar an Verkaufserlösen im Jahr 2020 (beinahe 20 Mrd. US-Dollar weltweit) das umsatzstärkste verschreibungspflichtige Medikament.

Alvotech hat ein Biosimilar namens AVT02 für Humira entwickelt (gleich einem Generikum). Dabei handelt es sich um den ersten beantragten Biosimilarwirkstoff, dessen Stärke der aktuellsten Humira Formulierung gleichkommt und die AbbVie als hochkonzentrierten, schmerzfrei anzuwendenden Wirkstoff vermarktet. Auch entwickelt das Unternehmen AVT02 als austauschbares Produkt und erwartet in Q2 dieses Jahres die Ergebnisse aus seiner laufenden Austauschbarkeitsstudie. AVT02 könnte den US-Steuerzahlern und dem gesamten Gesundheitssystem jährlich 8–10 Mrd. US-Dollar einsparen.

„Unser neues Produkt wird einen Wechsel einleiten, der Kunden, die unter chronischen Schmerzen leiden, bemerkenswerte Einsparungen bringt. Wir freuen uns darauf, diesen Wirkstoff baldmöglichst auf dem Markt einzuführen“, sagte Alvotech Gründer und Chairman Robert Wessman.

Wie heute am Bundesgericht behauptet, versucht AbbVie Alvotech mit mehr als 60 Patentansprüchen fragwürdiger Validität zu überwältigen, um seinen engsten Wettstreiter vom Markt zu verdrängen. Diese Taktik hatte das Unternehmen schon des Öfteren gegen andere Wettstreiter eingesetzt. Dabei geht es um Kosten in Höhe von Milliarden Dollar für das US-Gesundheitssystem, die weitgehend durch die signifikanten AbbVie Preissteigerungen entstehen, die durch das Humira Monopol möglich werden. Später im Monat sieht sich AbbVie den Fragen des Kongresses gegenüber, wenn es darum geht, wie das Unternehmen auf unlautere Weise den Wettbewerb unterdrückt, um seine Monopolstellung zu halten.

Wie aus der Klageeinreichung hervorgeht, hat AbbVie mehrere unlautere Schritte unternommen, um sein Patentportfolio aufzublähen, insbesondere:

  • im Patent angegebene Neuheiten, die in der Produktion von Humira nicht verwendet werden;
  • Streben nach zahlreichen Patenten zur selben Erfindung, die jedoch in unterschiedlichen Patentfamilien genannt werden, sodass Verwirrung entsteht;
  • Erhalt von Patenten durch unbilliges Verhalten;
  • Streben nach Patenten, die Humira nach Stand der Technik bereits abdeckt;
  • Erhalt von Patenten für angegebene Neuheiten, die AbbVie selbst nicht entwickelt hat.

Heute sind Humira gleichwertige, preiswerte Biosimilare bereits in Europa, in Japan, Kanada und Australien erhältlich. Die Übereinkommen, die 2018 die Einführung von Biosimilaren in Europa erlaubten, wurden beschlossen, um die Markteinführung ähnlicher Produkte in den USA zu verzögern. Damit hatte AbbVie die Möglichkeit, für US-Verbraucher und -Steuerzahler die Preise auf gleichem Niveau zu halten und sogar zu erhöhen.

Seite 1 von 3



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Alvotech möchte nicht gerechtfertigtes AbbVie Monopol von Humira beenden und in den USA eine preiswerte Arthritisbehandlung ermöglichen Alvotech reichte heute Klage vor dem Bundesgericht ein (Fall 1:21-cv-00589), mit der es das Monopol beenden möchte, das der Pharmariese AbbVie im Adalimumab-Marktanteil mit seinem Produkt Humira lange Zeit innehielt. Humira ist in den USA mit mehr …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel