checkAd

Tesla verbannt den Bitcoin

Gastautor: Daniel Saurenz
13.05.2021, 06:57  |  281   |   |   

Börse_Bull_symbolNachdem Tesla den Bitcoin erst in diesem Jahr als Zahlungsmittel eingeführt hatte und selbst auch größere Bitcoin-Bestände in der Bilanz vorweisen kann, gibt es nun die Rolle rückwärts. Der Bitcoin sei zu energiehungrig,  wobei mehrheitlich fossile Energien genutzt werden. Daher nimmt Tesla den Bitcoin von der Liste der Zahlungsmittel. Die Tesla-eigenen Bitcoins will Musk jedoch halten. Der Kurs fiel in der Nacht auf Donnerstag im Tief auf 46.000 Dollar, erholte sich bis zum Morgen europäischer Zeit wieder auf 50.000 Dollar. Es dürfte also volatil bleiben in den kommenden Tagen. Trader versuchen den Bitcoin unter 50.000 Dollar günstig zu erwischen. Der passende Broker ist eToro, der Krypto-Testsieger in unserem Test bei Feingold Research. 



BTC zu USD jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Tesla verbannt den Bitcoin Nachdem Tesla den Bitcoin erst in diesem Jahr als Zahlungsmittel eingeführt hatte und selbst auch größere Bitcoin-Bestände in der Bilanz vorweisen kann, gibt es nun die Rolle rückwärts. Der Bitcoin sei zu energiehungrig,  wobei mehrheitlich fossile …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel