checkAd

XPhyto informiert über Fortschritte bei Medikamentenformulierung und -entwicklung

Nachrichtenquelle: IRW Press
13.05.2021, 09:06  |  826   |   |   

-          Klinische Pilotstudie mit Rotigotin zur transdermalen Verabreichung erfolgreich abgeschlossen, nächster Schritt ist die Zulassungsstudie

-          Grundstückserwerb für den Bau einer kommerziellen Produktionsstätte für Arzneimittel in Deutschland

 

Vancouver, Kanada, und Biberach, Deutschland (13. Mai 2021) - XPhyto Therapeutics Corp. (CSE:XPHY / OTC:XPHYF / FSE:4XT) (“XPhyto” oder das “Unternehmen”) freut sich, bekannt zu geben dass seine Programme zur Formulierung von Arzneimitteln im Jahr 2021 planmäßig voranschreiten und weiter ausgedehnt werden. XPhyto ist ein führender, biowissenschaftlicher Accelerator von Innovationen in der Life-Science-Industrie. Die Aktivitäten des Unternehmens in den Bereichen Medikamentenformulierung und -entwicklung werden in erster Linie von der hundertprozentigen deutschen Tochtergesellschaft Vektor Pharma TF GmbH ("Vektor") betrieben.

 

Vektor konzentriert sich auf die Entwicklung der Medikamentenformulierung von Generika und Hybrid-Generika für neurologische Erkrankungen unter Verwendung seiner Plattformen zur transdermalen und oralen, auflösbaren Wirkstoffverabreichung. Die Produkte in der Entwicklungspipeline zielen auf große, wachsende Märkte mit dem Potenzial, den Therapieerfolg von Patienten deutlich zu verbessern.

 

Wie am 28. Januar 2021 bekannt gegeben, konzentrierte sich der Zeitplan des Unternehmens für die Medikamentenentwicklung im ersten Quartal 2021 auf eine klinische Pilotstudie zur Bioverfügbarkeit für sein transdermales Rotigotin-Pflaster zur Behandlung der Parkinson-Krankheit. Das Unternehmen freut sich, bekannt zu geben, dass die Rotigotin-Studie im März 2021 erfolgreich abgeschlossen wurde. Basierend auf den überzeugenden Studienergebnissen wird das Rotigotin-Entwicklungsprogramm mit einer Zulassungsstudie fortgeführt. Weitere Details werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

 

Entsprechend der Pressemitteilung von XPhyto vom 28. Januar 2021 und dem Zeitplan für die Kommerzialisierung von Vektors Medikamenten hat das Unternehmen einen Kaufvertrag für ein Grundstück im Landkreis Biberach unterzeichnet, auf dem eine neue kommerzielle Produktionsanlage für Arzneimittel errichtet werden soll. Die voraussichtliche maximale zulässige Kapazität der Labor- und Produktionsfläche beträgt 3.000 m2. Das Unternehmen prüft derzeit skalierbare Optionen für den Bau, um seine Produktionskapazität mit der Nachfrage aus der Eigen- und Auftragsfertigung zu synchronisieren. Weitere Details werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Seite 1 von 4
XPhyto Therapeutics Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

XPhyto informiert über Fortschritte bei Medikamentenformulierung und -entwicklung -          Klinische Pilotstudie mit Rotigotin zur transdermalen Verabreichung erfolgreich abgeschlossen, nächster Schritt ist die Zulassungsstudie-          Grundstückserwerb für den Bau einer kommerziellen Produktionsstätte für Arzneimittel in …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel