checkAd

AMAZON IM FOKUS Corona sorgt weiter für Rekorde - Aktien-Höhenflug stockt

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
14.05.2021, 15:52  |  258   |   |   

SEATTLE (dpa-AFX) - Der weltgrößte Onlinehändler Amazon wächst, wächst und wächst. Dank der Folgen der Corona-Pandemie hält der Boom bei Internetbestellungen ungebrochen an. Und auch die anderen Geschäfte wie das Bereitstellen von Speicherplatz für Unternehme oder die Videoangebote des wegen seiner Marktmacht umstrittenen Konzerns legen weiter kräftig zu. Was bei Amazon los ist, was die Analysten denken und was die Aktie macht.

DAS IST LOS BEI AMAZON:

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Alphabet Inc C!
Short
Basispreis 2.709,91€
Hebel 14,77
Ask 1,44
Long
Basispreis 2.368,02€
Hebel 14,28
Ask 1,49

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Zum Jahresbeginn zog der Umsatz dank des Internet-Shoppingbooms und florierender Cloud-Dienste um 44 Prozent auf knapp 109 Milliarden Dollar an. Den Gewinn erhöhte Amazon in den ersten drei Monaten um mehr als das Dreifache auf den Rekordwert von 8,1 Milliarden Dollar. Der Konzern schnitt damit einmal mehr besser ab, als Experten es erwartet hatten.

Im Heimatmarkt Nordamerika, wo die US-Regierung den Konsum in der Corona-Krise mit billionenschweren Finanzhilfen für Verbraucher und Unternehmen ankurbelte, steigerte Amazon den Umsatz besonders stark. Doch auch international gab es kräftige Zuwächse. Das lukrative Cloud-Geschäft mit IT-Services und Speicherplatz im Internet brummte ebenfalls weiter.

Amazon gab zudem einen optimistischen Geschäftsausblick ab und stellte für das laufende Vierteljahr - trotz pandemiebedingter Sonderkosten in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar - einen Betriebsgewinn von bis zu acht Milliarden Dollar in Aussicht. Auch bei den Erlösen schraubte das Unternehmen die Ziele weiter nach oben. Amazon rechnet mit einem Umsatzwachstum zwischen 24 und 30 Prozent auf bis zu 116 Milliarden Dollar.

Dank der starken Zahlen und breiten Aufstellung ist es eine gute Zeit für Gründer Jeff Bezos, um wie Anfang des Jahres angekündigt im Herbst seinen Chefposten abzutreten. Nach rund 27 Jahren endet damit eine Ära bei Amazon, aber mit Andy Jassy dürfte für Kontinuität gesorgt sein.

Immerhin ist er derzeit schon der Chef von Amazon Web Services (AWS), dem wichtigsten Gewinnbringer des Konzerns - zumal Bezos den Konzern ja nicht ganz verlässt, sondern als geschäftsführender Vorsitzender des Verwaltungsrats und wichtiger Aktionär der starke Mann im Hintergrund bleibt.

SO LIEF DIE AKTIE ZULETZT:

Der Höhenflug der Amazon-Aktie ist in den vergangenen Monaten ins Stocken geraten. Nach der Bekanntgabe der erneut imposanten Quartalszahlen Ende April sprang der Kurs zwar ganz kurz auf das Rekordhoch von 3554 Dollar - doch danach ging es zum Teil auch wegen der allgemeinen Schwäche von US-Techwerten deutlich nach unten.


Seite 1 von 2
Amazon.com Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

AMAZON IM FOKUS Corona sorgt weiter für Rekorde - Aktien-Höhenflug stockt Der weltgrößte Onlinehändler Amazon wächst, wächst und wächst. Dank der Folgen der Corona-Pandemie hält der Boom bei Internetbestellungen ungebrochen an. Und auch die anderen Geschäfte wie das Bereitstellen von Speicherplatz für Unternehme oder die …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel