checkAd

H2-Woche Kursfeuerwerk durch Plug Power’s Befreiungsschlag? Nel, Enapter, Bloom Energy, Ballard – News mit Zukunft.

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
17.05.2021, 05:40  |  802   |   |   

 

Wasserstoff, Klimaerwärmung, Decarbonisierung der Mobilität – alles Themen, die aktuell sind und auch in den nächsten Jahren aktuell bleiben werden. Zweifelslos eine Zukunftsbranche, deren Aktien sich seit Februar in einem kräftigen Korrekturmodus befinden.

Und letzte Woche könnte möglicherweise das Ende der ausgeprägten Korrektur der wasserstoffwerte eingeöeitet worden sein: Die ehemalige Kurslokomotive Plug Power konnte endlich die mit viel Unsicherheit erwarteten Bilanzkorrekturen liefern. Und sie waren wirklich von deratig geringer Bilanzwirkung, wie Plug Power immer beteuert hatte. Blick wieder frei für die Perspektiven. Nicht nur für die Perpsektiven Plug Powers, sondern auch für die anderen Wasserstoffwerte. Die Rahmenbedingungen für eine zukünftige Wasserstoffwirtschaft – ob nun die 10 Billiarden oder zumindest die 200 Mrd von JPMorgan für Brennstoffzellen – sind gesetzt und werden immer besser. Beispielsweise die Biden Adminsitration ist erst am Anfang ihrer Klimapolitik…

Vor einem Jahr handelten die Wasserstoffaktien auf einem wesentlich niedrigeren Niveau

Mit dem sowieso schon angeschlagenen Wasserstoffsektor testete beispielsweise  Plug Power nach den noch vor gar nicht langer Zeit gesehenen Hochs bei 73,18 USD (am 26.01.2021) immer neue Zwischen-Tiefstände. Nicht zu vergessen: Immer noch auf einem sehr hohen Niveau im Vergleich zu den Kursen von vor 12 Monaten – 3,80 USD ist beispielsweise das 52-Wochen-Tief der Plug Power-Aktie. Es gibt also immer noch für länger engagierte Aktionäre viel zu verlieren repsektive immer noch sehr hohe Buchgewinne, die man sichern kann oder eben könnte.

KW 19/2021 | Haarscharf diese Woche – News von Steinhoff, Plug Power, BioNTech, Aurelius, Mutares, Encavis u.a. gefielen.

EXCLUSIVINTERVIEW: Was alles aus der niiio finance Group werden könnte – Exklusivinterview mit dem CEO Johann Horch. Fintech auf dem Sprung.

Wallstreet:online Aktie ist nicht mehr „nur“ ein volatiles Werbegeschäft – Smartbroker ändert die Sichtweise dauerhaft.

Steinhoff Aktie: Pepco Börsengang bringt 900 Mio EUR – Einzelheiten zu der Tekki’s Attacke

Encavis mit Quartalsergebnissen, die von Wind und Sonne geprägt wurden. Diversifizierung in Regionen ist bei Erneuerbaren wichtig.

BioNTech rechnet erstmal mit 1,8 Mrd Impfdosen bis Ende 2021 – trotz 3 Mrd Kapazität bis Ende 2021. Was wäre möglich?

Klare Aussagen zu Aktien. Dafür steht der Platow Brief. Und heute geht es um BioNTech. Günstig. Kauf.

Aktueller Aurora Report sagt Alles!

Anise Ganbold, Global Energy Markets Lead bei Aurora Energy Research kommentiert die Ergebnisse der Studie: “Companies are already betting on the hydrogen economy by investing in projects now. The pipeline of electrolysers is over 200 GW, which is one thousand times the current installed capacity. If all of this capacity were to come online, it could produce up to 32 million tonnes of hydrogen per year, already half of today’s hydrogen demand.”

Oder ihr Kollege Richard Howard, Research Director bei Aurora Energy Research ergänzt:“The growth of the hydrogen electrolyser pipeline, to more than 200 GW globally, is an early indication of the rapid rollout of hydrogen infrastructure that we are likely to see in the coming years. However, there remains a significant gap in costs between ‘green’ hydrogen production from electrolysers, and existing, carbon intensive hydrogen sources. Governments across Europe have set out ambitious plans for hydrogen to drive the decarbonisation of industry and other parts of the economy, but electrolyser projects are still held back by red tape combined with a lack of specific policies and incentives.”

ALLES KLAR oder? Es bleibt die generelle Frage, ob die Ernte von den Anderen eingefahren wird und eben nicht von den Pureplayern?

In letzter Zeit glänzten  eher die Quereinsteiger wie ThyssenKrupp, Uniper oder SiemensEnergy mit den kursbewegenden Wasserstoffprojekten. Und eher wenigerkam von Nel, Ballard Power und den anderen Spezialisten. Wird noch ein spannender Wettlauf werden. Ob Nel’s Technologiefortschritt wirklich gegen die tiefen Kassen einer Linde, Siemens Energy oder Uniper ankommen kann? VIELLEICHT bringt jetzt Plug Power einen Gegenbewegung. Und lenkt so den Blick auf die spannenden Meldungen, die in der letzetn Woche „um die Quartalszahlen herum“ im Nebel verschwanden. Im Nebel der verfehlten Erwartungen.

BioNTech rechnet erstmal mit 1,8 Mrd Impfdosen bis Ende 2021 – trotz 3 Mrd Kapazität bis Ende 2021. Was wäre möglich?

Klare Aussagen zu Aktien. Dafür steht der Platow Brief. Und heute geht es um BioNTech. Günstig. Kauf.

Jetzt aber zu den einzelnen Unternehmensmeldungen – viel Zukunft, viele neue Ansätze. Und den Anfang machen wir mit der Firma mit 5 Mrd USD in der Kriegskasse, um Märkte zu gestalten und zu prägen – in Europa (Renault, Acciona), Südkorea  (SK Group) und mit einem US-H2-Netzwerk:

Wird Plug Power nun befreit „aufsteigen“ nach Klärung der Unsicherheit? Voraussetzungen dafür sind gegeben.

Andy Marsh’s, CEO von Plug Power Inc. (ISIN: US72919P2020) Zeit als Krisenmanager ist vorbei: Das Damoklesschwert der „falschen Bilanzen“, das Übermass an Unsicherheit, das dem Aktienkurs zusetzte ist weg. In der sowieso sich hochschaukelnden Korrektur der Wasserstoffwerte war die angekündigte Bilanzkorrektur ein weiterer beinahe- „Sargnagel“ für die Wasserstoffs und insbesondere für die ehemalige Kurslokomotive Plug.

Und seit Freitag vor Handelsbeginn die korrigierten Bilanzen vorliegen, ist zumindest eines klar: Plug Power ist absolut nicht vergleichbar mit anderen „Bilamnzskandalen“ wie NIKOLA, Steinhoff oder gar Wirecard. Wie Plug Power seit Kenntnis der Notwendigkeit von Bilanzkorrekturen immer kommunizierte: Die zukünftigen Geschäftsvorfälle, zukünftigen Ertragsmöglichkeiten oder gemachten Prognosen werden nicht verändert. Insgesamt zeigen die Korrekturen eine eher untergeordnete Bedeutung. Die Aussagekraft der nun korrigierten Bilanzen 2018, 2019 und 2020 ist im Kern unverändert. ALLES ÜBE RDIE BILANZKORREKTUREN UND DIE DIFFERENZEN IN DEN WICHTIGEN KERNKENNZAHLEN — UND DER AKTUELLE AURORA RESEARCH REPORT MIT DEN PERSPEKTIVEN DES GANZEN SEKTORS — UND DIE JPMORGAN PROGNOSE

PLUG POWER INC-KURS Montag 10.05.2021: NASDAQ Eröffnung: 22,60 USD / Schluss Freitag 14.05.2021: 24,58 USD. Eine weitere turbulente Woche für die Aktie. Aber seit Freitag sind die Karten neu gemsicht. Und mit der verschwundenen Unsicherheit über die Bilanzkorrekturen könnte für die Plug Power Aktie wieder der Weg „nach oben“ frei sein. Jetzt sollten noch möglichst kurzfristig die Quartalszahlen folgen – und möglcihst in der gleichen Grössenordnung, wie als vorläufig avisiert.

Plug Power Inc | Powered by GOYAX.de

Nel im Tal der Tränen – Gutes verpufft. Rückenwind könnte nur….

Zuletzt musste NEL Asa (ISIN: NO0010081235) zusehen, wie grosse Elektrolyseaufträge an den Norwegern vorbeigingen. Und es waren eher die  etablierten Konzerne, die Erfolge in Nel’s ureigener Domäne verbuchen konnten. Handlungsbedarf.

Und letzte Woche enttäuschte Nel mit Quartalszahlen, die „unter den Erwartungen lagen“. Und das in der sowieso schon laufenden Korrekturphase der Wasserstoffwerte kombiniert mit anderen ebenfalls „schlechten“ Q1-Ergebnissen von Ballard Power – Ergbenis fast Ausverkaufsstimmung. Normalerweise ein Phänomen in der Endphase einer Korrektur.

RTI International wird vom  US-Energieministerium gefördert – inclusive Elektrolyseanlage von Nel

Die Non-profit Organisation hat eine Arbeitsgemeinschaft neben Nel unter anderem mit GE, Xcel Energy, Great River Energy, Otter Tail Power Company, diversen Hochschulforschunsgeinrichtungen und Shell gebildet.  EINZELHEITEN ZUM PILOTPROJEKT – DAS SKALIERBAR IST – DAS IN ZUKUNFT EINEN RIESENMARKT FÜR NEL ERSCHLIESSEN KÖNNTE

KW 19/2021 | Haarscharf diese Woche – News von Steinhoff, Plug Power, BioNTech, Aurelius, Mutares, Encavis u.a. gefielen.

EXCLUSIVINTERVIEW: Was alles aus der niiio finance Group werden könnte – Exklusivinterview mit dem CEO Johann Horch. Fintech auf dem Sprung.

Und für alle, die es vorige Woche verpasst haben: Zahlen, die die Erwartungen verfehlten:

Erwartungen der Analysten für das Q1/2021: Umsatz (mittlere Schätzung) – 198 Mio NOK(Vorjahr: 127 Mio); Ergebnis je Aktie (mittlere Schätzung) – Minus 0,127 NOK (Vorjahr: 0,00 NOK). Zwar zeigen die Umsätze ein erfreuliches Wachstum von 24 % auf 156,9 Mio NOK, bleiben aber damit weit hinter den – wohl zu optimistischen – Erwartungen zurück. Und das EBITDA  blieb ungefähr im erwarteten – negativen – Rahmen von Minus 74,3 Mio NOK. Insgesamt ergab sich ein VOSTEUERVERLUST von 579,9 Mio NOK. NOCHMALS DAS GESAMTE ZAHLENWERK UND DIE ANTWORTEN AUS DER FRAGERUNDE – über NIKOLA, Pläne und Wachstumsaussichten. – HIER

Und die verfehlten Erwartungen führten dann zu einem beinahe ungebremsten Kursrutsch. Widerstände fielen als ob sie keinerlei Belang hätten. Und jeweils am Freitag setzte dann eine Erholung ein. Die vom 07.05.2021 verpuffte in der letzetn Woche, aber die Kursbewegung vom letzten Freitag könnte – mitgerissen von Plugs Befreiungsschlag sich diese Woche fortsetzen. Jetzt würden bei Nel  Aufträge, neue Umsätze helfen – eine Besserung der Stimmungslage für H2-Werte generell erscheint möglich.  Nel Asa-KURS Montag 10.05.2021: Frankfurt Eröffnung: 2,02  EUR / Schluss Freitag 14.05.2021: 1,71 EUR.


NEL Asa | Powered by GOYAX.de

Enapter AG – deutscher Elektrolyseur-Produzent – stellt neue Produktreihe vor

Elektrolyseurproduktion im wettbewerbsfähigen Umfang im Aufbau – Enapter ist dabei! Bisher ist im Chor dieser aufstrebenden Branche ist die „deutsche Stimme“ relativ schwach vertreten: SFC Energy als Pure Player fällt einem ein, dazu einige Konzerne mit hohem Einsatz in diesem Sektor wie beispielsweise Siemens Energy, Linde oder Daimler Trucks. Dann gibt es noch einen von der Kapitalisierung her grossen Anbieter, der derzeit eine Serienproduktionsanlage für Elektrolyseure aufbaut.: Die Enapter AG (ISIN: DE000A255G02).

Enapter errichtet gerade in Saerbeck, der sogenannten „NRW-Klimakommune“ ihren „Enapter Campus“ inclusive der angesprochenen Produktionsstätte für Elektrolyseure mit einer Kapazität von anfänglich 280 MW jährlich. Und passend zur Bauplanung – Produktionsbeginn 2022 geplant – stellte man letzte Woche  vor: MODUKARE ELEKTROLYSE IM GROSSEN STIL – „AEM Multicore “ EINSTIEG IN DIE MEGAWATT-KLASSE DER WASSERSTOFFPRODUKTION

Und dazu die zuvor geschlossene Kooperation mit der Wilo Gruppe – Pumpenhersteller sucht Heil im Wasserstoff

Die Wilo Gruppe und der Elektrolyseur-Hersteller Enapter haben eine Kooperation vereinbart. Ziel der Zusammenarbeit ist es, mögliche Kooperationsfelder im Bereich Wasserstoff zu definieren und Synergien zu schaffen, von denen beide Seiten profitieren können. Speziell in Projekten zum Aufbau einer Infrastruktur für Erzeugung und Transport von Wasserstoff sehen beide Unternehmen große gemeinsame Potentiale.

Und in seiner Presseerklärung stellt  Wilo klar, dass man Wasserstoff als Energieträger der Zukunft längst erkannt. habe „Im Rahmen der Klimaschutzausrichtung der Wilo Gruppe wird künftig auch die Zukunftstechnologie Wasserstoff als Anwendungsfeld berücksichtigt. Unsere Produkte und Lösungen können einen essenziellen Beitrag bei der Erzeugung, Verteilung und dem Einsatz von blauem und grünem Wasserstoff leisten“, so Oliver Hermes, Vorstandsvorsitzender und CEO der Wilo Gruppe.

KW 19/2021 | Haarscharf diese Woche – News von Steinhoff, Plug Power, BioNTech, Aurelius, Mutares, Encavis u.a. gefielen.

Encavis mit Quartalsergebnissen, die von Wind und Sonne geprägt wurden. Diversifizierung in Regionen ist bei Erneuerbaren wichtig.

BioNTech rechnet erstmal mit 1,8 Mrd Impfdosen bis Ende 2021 – trotz 3 Mrd Kapazität bis Ende 2021. Was wäre möglich?

Klare Aussagen zu Aktien. Dafür steht der Platow Brief. Und heute geht es um BioNTech. Günstig. Kauf.

Auf der HV am 06.05.2021 gab es einen Status

Und der Vorstand der Enapter berichtete auf der Hauptversammlung unter anderem über die aktuelle Geschäftsentwicklung. Zwischen Januar und Ende April 2021 wurden Auftragseingänge über 5,5 Mio EUR verzeichnet, wobei sich alleine im April die Auftragseingänge auf 3,8 Mio EUR beliefen. Im Q1 wurden mehr als 150 Elektrolyseure an mehr als 40 Kunden in 17 Ländern ausgeliefert. Die Anzahl der Mitarbeiter ist zwischenzeitlich auf 161 angewachsen, wovon rund 60% im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind.

Enapter AG-KURS Montag 10.05.2021: XETRA Eröffnung: 23,45 EUR / Schluss Freitag 15.05.2021: 22,55 EUR.

 


Chart: Enapter AG | Powered by GOYAX.de

SFC Energy mit bestem Q1 der Firmengeschichte – half wenig

Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578) verzeichnete im ersten Quartal 2021 eine hohe Nachfrage sowohl im Geschäftssegment Clean Energy als auch im Geschäftssegment Clean Power Management, was dazu führt, dass die wesentlichen Ergebniszahlen der Unternehmensgruppe in diesem aktuell positiven Umfeld über den Erwartungen liegen. Zudem hatte SFC Energy bereits am 26. April 2021 vom stärksten Jahresauftakt der vergangenen Jahre im Endkundengeschäft berichtet. QUARTALSERGEBNISSE DER MÜNCHENER – PROBLEM LIEGT IN DER FEHLENDEN DYNAMIK –

SFC Energy AG-KURS Montag 10.05.2021: Frankfurt Eröffnung: 22,55 EUR / Schluss Freitag 15.05.2021: 21,25 EUR. Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578) hat mit ihrem visionären Umsatzziel von 350-400 Mio EUR in 2025 sich ambitionierte Ziele gesetzt. Bis dahin leidet die Aktie nach ihrem Höhenflug unter dem Branchenmalus – vorübergehend? Freitag gab es eine Gegenbewegung – branchenweit, ausgelöst durch Plugs Bilanzvorlage.
Chart: SFC Energy AG | Powered by GOYAX.de

Bloom Energy lieferte zuletzt halbwegs zufriedenstellende Quartalszahlen – und sieht von den Kennzahlen her einfach besser als andere aus…

Mit Umsatzsteigerungen, aber noch wichtiger mit einer mehr als verdoppelten Marge von 27,2 % gefielen die Quartalsergebnisse am vorletzten Freitag den Anlegern. Und damit zeigte Bloom Energy nach den enttäuschenden Umsatz- und Gewinnzahlen Ballard Powers und auch Nel’s zwar gestiegenen aber weit hinter den Erwartungen gebliebenen Umsätzen, dass ein „Wasserstoff“ auch positiv überraschen kann. Und für Bloom ging es um einiges: 2021, so hat man angekündigt , will man erstmals in der Firmengeschichte „schwarze Zahlen“ zu schreiben, also den Breakeven erreichen. Nachdem man bereits im Q4/20 erstmals eine Bruttomarge von 25,5% erreichte- durch Serienfertigung, Effizienzsteigerung und Erfahrungskurve, fühlte man sich hoffnungsvoll.

Erwartungen der Analysten für das Q1/2021: Umsatz (mittlere Schätzung) – 208 Mio USD (Vorjahr: 157 Mio); Ergebnis je Aktie (mittlere Schätzung) – Minus 0,072 USD (Vorjahr: – 0,34 USD).  Und für 2021: Umsatzerwartung (mittlere Schätzung) 979 Mio USD, Nettoergebnis (mittlere Schätzung) Minus 57,8 Mio USD

Geliefert wurde ein Umsatz von 194 Mio USD, zwar unter der durchschnittlichen Umsatzerwartung – immerhin aber 23,8 % mehr als im Vorjahr. Mit einem „Produkt“-Umsatz von 137,9 Mio USD – 38,5 % mehr als im Vorjahr. Und dieses ist wichtig, weil die jetzt erfolgten Auslieferungen zu dauerhaften Service- und Dienstleistungserträgen führen – hochmargigen Dienstleistungserträgen. STARKE AUFTRAGSEINGÄNGE HOHE MARGENSTEIGERUNGEN ERWARTETE DIENSTLEISTUNGSUMSÄTZE IN DEN FOLGEQUARTALEN UN DKLARE BREAKEVENAUSSICHTEN – HIER

Und es sieht besser aus als beispielsweise bei Plug Power – geringere Multiples

Gefährlich bei Bloom Energy ist die Abhängigkeit von zwei bestimmenden Kunden: SK Engineering and Construction steht für 34% von Bloom Energy’s 2020 Umsatz, während Duke Energy für weitere 28% Umsatzanteil steht. Also 62 % des gesamten Umsatzes hängen an zwei Kunden. Und so verwundert es kaum, das deren Preisetzungsmacht dazu führt, das imme rnoch verkuste gefahren werden bei Bloom. Wenn auch wesentlich wneige rals beispielsweise bei Plug.

KW 19/2021 | Haarscharf diese Woche – News von Steinhoff, Plug Power, BioNTech, Aurelius, Mutares, Encavis u.a. gefielen.

EXCLUSIVINTERVIEW: Was alles aus der niiio finance Group werden könnte – Exklusivinterview mit dem CEO Johann Horch. Fintech auf dem Sprung.

Wallstreet:online Aktie ist nicht mehr „nur“ ein volatiles Werbegeschäft – Smartbroker ändert die Sichtweise dauerhaft.

Steinhoff Aktie: Pepco Börsengang bringt 900 Mio EUR – Einzelheiten zu der Tekki’s Attacke

Und so steigerte Bloom im Q1 seine Sales- und Marketingaufwendungen  um 58 %, während die Umsätze „nur“ um 24 % stiegen. Alles um neue Kundenkreise zu erschliessen auf dem Weg zur Profitabilität. Nur steigende Nachfrage hilft die Kosten senken, die Profitabilität erhöhen. Während das Kurs zu Umsatz Ratio bei Bloom 3,5 beträgt, erreicht es bei Plug Power sagenhafte 25. Spricht also einiges für die Bloom Aktie im direkten Vergleich. Riskant sind beide Aktien, beide machen Verlust. Aber Bloom ist näher ma Breakeven als Plug Power. Dafür hat Plug die ambitionierteren Pläne.

Bloom Energy Corp. -KURS Montag 10.05.2021: NYSE Eröffnung: 22,18 USD / Schluss Freitag 14.05.2021: 20,30 USD. Die starke Position Blooms bei Schiffsantrieben mit Brennstoffzellen, der neuen Elektrolysetechnik, den stationären „Stromerzeugern“ via Brennstoffzelle und den H2-Gas-Brennstoffzellen könnte in Zukunft eine starke Marktposition bedingen. Und im Vergleich zur grossen Plug Power sehen einige Kennziffern einfach besser aus.

Bloom Energy Corp. | Powered by GOYAX.de

Ballard Power diese Woche kaum Neues – also bleiben die  verfehlten Quartalsergebnisse in den Köpfen „hängen“

Auch wenn die wirklich guten und grossen Zeiten vor Ballard Power liegen sollen, ist doch die Gegenwart ein Test für die Entwicklung hin zu den versprochenen Gewinnen und hohen Umsätzen.  Und während in der 18. KW noch eine wichtige Kooperation im Bereich  PKW, SUV, leichte LKW bis 5 t gemeldet werden komnnte:

Ballard Brennstoffzellen und „Rundum“-Technik von Linamar für die OEM’s dieser Welt

Dafür wollen Ballard Power Systems und  Linamar Corporation in einer strategischen Zusammenarbeit Brennstoffzellenantriebe inclusive Tank, Leitungssystem und Chassis für verschiedene Fahrzeuge der Klassen 1 und 2 bis zu 5 t Gewicht entwickelt und verkauft werden – zuerst in den USA und Europa. Während Plug Power mit Renault direkt in die Produktion kompletter Fahrzeuge, leichte LKW, einsteigen will, beschränkt sich diese Allianz auf die Rolle eines Zulieferers der OEM’s. EINZELHEITEN ZU DIESEM FOLGERICHTIGEN SCHRITT UND DIE CHANCEN, INCLUSIVE DATEN ZUM PARTNER LINAMAR – HIER.

Dann folgten die verfehlten  Erwartungen der Analysten für das Q1/2021: Umsatz (mittlere Schätzung) – 32 Mio CAD / 26,2 Mio USD (Vorjahr: 34 Mio CAD/27,6 Mio USD); Ergebnis je Aktie (mittlere Schätzung) – Minus 0,061 CAD / 0,50 USD(Vorjahr: -0,085 CAD/-0,69 USD). Denn in Realität sah es so aus: Der Umsatz erreichte 17,6 Mio USD. 26 % weniger als im Vorjahresquartal. RUND ein Drittel weniger als die durchschnittliche Analystenerwartung! Und der Verlust der Aktie erreichte -0,60 USD, auch mehr als erwartet. Insgesamt 17,8 Mio USD Verlust im Q1/2021. Ist im Vergleich zum Umsatzrückgang ncoh relativ „glimpflich“ ausgefallen. HIER NOCHMAL ALLE  ZAHLEN, DIE NOCH SCHLECHTEREN AUFTRAGSEINGÄNGE – UND DER AUSBLICK – HIER

KW 19/2021 | Haarscharf diese Woche – News von Steinhoff, Plug Power, BioNTech, Aurelius, Mutares, Encavis u.a. gefielen.

EXCLUSIVINTERVIEW: Was alles aus der niiio finance Group werden könnte – Exklusivinterview mit dem CEO Johann Horch. Fintech auf dem Sprung.

Wallstreet:online Aktie ist nicht mehr „nur“ ein volatiles Werbegeschäft – Smartbroker ändert die Sichtweise dauerhaft.

Steinhoff Aktie: Pepco Börsengang bringt 900 Mio EUR – Einzelheiten zu der Tekki’s Attacke

Encavis mit Quartalsergebnissen, die von Wind und Sonne geprägt wurden. Diversifizierung in Regionen ist bei Erneuerbaren wichtig.

Ballard und der hydrogenisierte Bahnverkehr – weltweiter Zielmarkt neben den Omnibussen

Diese Woche gab es nicht wirklich Neues. Im Ballard Blog findet sich seit dem 13.05. eine Zusammenfassung der Aktivitäten Ballard Powers im Bereich „Eisenbahn“. Mittelfristig sieht sich Ballard in der führenden Rolle die vielen tausend Deiselloks durch brennstoffzellenbetriebene Lokomotiven zu ersetzen. Als Beispiele werden Ballards Kooperationen mit der Canadian Pacific und mit der Sierra Northern Railways. Dazu kommen die grossen Railway-Programme weltweit, an denen Ballard, teilweise übe rPartner wie weichai, partizipieren will: China will 59 % eines 205 Mrd USD-Programms in 2021 für H2-Loko,otiven und Metros aufwenden. Europas Horizon-Programm ist 100 Mrd EUR schwer. Und wieviel von Bidens Strukturprogramm in den H2-Bahnverkehr fliessen wird ist zwar noch offen, aber es wird ein substantieller Beitrag erwartet. BALLARDS ORIGINALSTUDIE – KOMPLETT, ENGLISH VERSION.

BALLARD POWER CORP.-KURS Montag 10.05.2021: NASDAQ Eröffnung 15,15 USD / Schluss Freitag 14.05..2021: 14,64 USD. Worst Case bei den Zahlen eingetreten. Und was hilft es da, dass man eine interessante Kooperation angekündigt hat. Und auch bei Ballard ging es erst am Freitag nach 10 rabenschwarzen Tagen wieder etwas aufwärts. Plug sei Dank.
Ballard Power Systems Inc. | Powered by GOYAX.de

NIKOLA Aktie lebt noch. Jetzt gilt es die Terminplanungen einzuhalten.

 

NIKOLA Corp. (ISIN: US6541101050) konnte sich in den letzten 14 Tagen von der Korrekturbewegung der Wasserstoffwerte abkoppeln. Warum? Einmal gab es einen „Verkauf“ von 100 Trucks an einen Hafenlogistiker in Kalifornien – passend zur Infrastrukturintiative , die man vor einigen Tagen mit Travel Centers of America Inc. startete. Im Rahmen dieser Vereinbarung werden zuerst im Grossraum L.A. auf zwei bestehenden TA-Petro Stationen in Kalifornien H2-Tankanlagen für den Schwerlastverkehr eingerichtet. Wahrscheinlich schon im Vorlauf zu den Verhandlungen., deren Ergebnis die 100 Truck Order ist. Die Kalifornische Total Transportation Services Inc. will für L.A.insgesamt 100 E- und Brennstoffzellen Tre’s. DIE EINZELHEITEN DER 100 LKW-ORDER, DEREN EINORDNUNG IN DEN KONTEXT – HIER

Und seit dem 07.05. gibt es klare Ziel- und Zeitvorgaben. Kombiniert mit weniger Verlust als erwartet – feste Zeitpläne und Checklisten sind transparent

„During the first quarter Nikola continued to deliver on our previously communicated milestones and execute on our business plan,” leitete Mark Russell, Nikola’s Chief Executive Officer den Quartalsbericht ein. “We have had continued success in commissioning and validating the Nikola Tre BEVs, and are nearing completion of both our Ulm, Germany and Coolidge, Arizona manufacturing facilities.”  GENAUE CHECKLISTEN ZU ALLEN RELEVANTEN BEREICHEN: Testphase der Tre’s, Status IVECO Produktion in Ulm, Coolidge Factory Ausbau, wichtige Ereignisse seit Januar , welche Milestones in 2021 noch erreicht werden sollen und natürlich die Zahlen!

NIKOLA-KURS Montag 10.05.2021: NASDAQ Eröffnung: 11,55 USD / Schluss Freitag 15.05.2021: 12,10 USD. Tendenziell scheint es besser zu werden. Jetzt gilt für NIKOLA Abarbeiten der selbstgestezten Vorgaben. Möglichst innerhalb der gennanten Fristen.

 

 

 

 

 

 

 

 

NIKOLA Corp. | Powered by GOYAX.de

Und mit potentieller Strahlkraft in dieser Woche:

Wolftank Adisa mit Südtiroler Auftrag – H2-Tankstelle

Der Alterungsprozess von Tankanlagen, noch beschleunigt durch die neuen Biokraftstoffe und die Schwefelfreiheit von Dieselkraftstoffen, ist ein riesiger Markt und die Marketshare von Wolftank ist noch minimal, aber die Wachstumspläne – weltweit – kommend von einer starken Basis in Mitteleuropa sind vorhanden und in diesem fragmentierten Markt hat Wolftank Adisa einige USP’s die einen wachsenden Marktanteil versprechen: Man saniert nicht nur, sondern produziert auch die benötigten Harze, man denkt hierbei auch über Zukäufe von weiteren Unternehmen in der vertikalen Wertschöpfungskette nach – sofern günstig und passend. Und mit der neugegründeten Tochtergesellschaft:

Wolftank Hydrogen GmbH, 100%ige Tochter der Wolftank-Adisa Holding

 Ende Februar hat man einen Green Bond (Volumen: 2,0 Mio. Euro; Kupon: 4,5% p.a.; Fälligkeit: 28.02.2025) zur Finanzierung der Entwicklung mobiler Wasserstofftankanlagen erfolgreich emittiert. Und jetzt arbeitet Snam mit Wolftank-Adisa zusammen. ALLES ÜBER DIE SNAM KOOPERATION ZUM AUFBAU EINER WASSERSTOFFTANKINFRASTRUKTUR – HIER AUSFÜHRLICH.

Und am 04.05. meldete Wolftank einen Auftrag durch die SASA, der In-House-Gesellschaft sowie Betreiberin des öffentlichen Personen-Nahverkehrs des Landes Südtirol und der Gemeinden Bozen, Meran und Leifers,  zum Bau einer Wasserstofftankstelle in Bozen für den Betrieb und die Betankung ihrer zwölf neuen Wasserstoffbusse erhalten.

Insgesamt wird – Auftragsstand aktuell – in diesem Jahr vier Wasserstoff-Tankstellen

und im kommenden Jahr könnten es dann zehn sein. Extreme Auftragssteigerungen, ausgehend von kommunalen Unternehmen, in den nächsten Jahren allerdings jederzeit möglich. Wenn man bedenkt, das bis 2030 laut vorsichten Schätzungen EU-weit rund 20.000 Wasserstoff-Tankstellen benötigt werden, dann kann man Wolftanks Chancen nur ahnen. Und das bei Erlösen von zwei bis drei Mio EUR je Wasserstoff-Tankstelle. Macht bei Betrachtung des letztjährigen Gesamtkonzernumsatzes von 35 Mio EUR (2020) einen sehr grossen Hebel. Wäre allein in 2022 ein wesentlicher Umsatzanteil (bei 54 Mio EUR erwartetem Umsatz in 2021 wären die vier geplanten Anlagen bereits gut 20 % des Gesamtumsatzes, in 2022 wäre ein nahezu verdoppelter Anteil möglich.

Wolftank Adisa -KURS Montag 10.05.2021: XETRA-Eröffnung: 35,00  EUR / Schluss Freitag 14.05.2021: 37,60 EUR. Wasserstoffkarte bringt  Phantasie in die Aktie. Zuviel?

Wolftank-Adisa AG |Powered by GOYAX.de

GEMISCHTES  – Siemens Energy, Linde, Air Liquide

Linde plc. .- KURS Montag 10.05.2021: XETRA-Eröffnung: 247,40  EUR / Schluss Freitag 14.05.2021: 248,55 EUR. Linde macht bereits 2 Mrd. USD Umsatz mit Wasserstoff und will das Vervierfachen in den nächsten Jahren. Und auch beim grünen Wasserstoff, der bisher stark unterrepräsentiert im H2-Umsatz  ist, will man Zeichen setzen.

Und die Linde Aktie markierte diese Woche neue Rekordstände. Wenig verwunderlich nach den Quartalszahlen vom 06.05., die besser als erwartet waren und sogar eine Prognoseerhöhung „erforderlich“ machten: 2021 will Linde nun einen bereinigten Gewinn je Aktie von 9,60 bis 9,80 USD erreichen – ein Anstieg im Jahresvergleich um 17 bis 19 %.

Im ersten Quartal erhöhte sich der bereinigte Gewinn je Aktie auf vergleichbarer Basis im Jahresvergleich um 32 Prozent auf 2,49 USD – mehr als von Experten erwartet. Im fortgeführten Geschäft legte der bereinigte Gewinn auf vergleichbarer Basis um 30 Prozent auf rund 1,3 Mrd. USD zu. Und der Umsatz um gut sieben Prozent auf 7,2 Mrd USD.

Nachdem man am 04.02.2021 gemeldet hatte ein landesweites Wasserstoffnetzwerk inclusive Produktion für Südkorea mit der Hyosung Corp aufbauen und betreiben zu wollen, dem Durchbruch auf dem norwegischen Markt – gemeldet am 09.03.2021 – plant man mit  mit Wacker Chemie in Bayern einen Wasserstoffhub zu schaffen, wenn die EU mitspielt. Bereits  berichtet: STAHLPRODUKTION DECARBONISIEREN MIT WASSERSTOFF, STAND UND WAS SIEMENS ENERGY FÜR EINE ROLLE SPIELT. Und auch die SASOL-Kooperation zur grünen Wasserstoffproduktion in Südafrika für den Luftverkehr könnte spannend werden.

Linde plc. |Powered by GOYAX.de
Air Liquide SA (ISIN: FR0000120073) macht bereits Milliardenumsätze mit Wasserstoff und will hier noch viel stärker werden – Wasserstoff/Brennstoffzellen/Elektrolyse sind keine Nischenthemen mehr, sondern sind bei den Grossen angekommen. Siemens Energy kooperiert mit Air Liquide im europäischen Wasserstoffmarkt mit hohen Ambitionenund nach Air Liquide’s Japan-Joint Venture gibt es aktuell keine neuen Meldungen. Air Liquide, KURS am Montag , den 10.05.2021, XETRA Eröffnung 144,33 EUR. Und Schluss Freitag, 14.05.2021: 141,84 EUR. Air Liquide SA  (ISIN: FR0000120073) richtet weiter  den Blick auf den wachsenden Wasserstoffmarkt.
Und die Q1-Ergebnisse waren unspektakulär: Umsatz sank um 0,7 Prozent auf 5,33 Mrd EUR. Auf vergleichbarer Basis stieg der Umsatz um 3,8 Prozent, wie das Unternehmen mitteilte. Während das Gas- und Servicegeschäft – das 96 Prozent des Konzernumsatzes ausmacht – um 1,7 Prozent auf 5,10 Mrd EUR sank, stieg der Umsatz in der Sparte Engineering und Bau um 45 % und in der Sparte Globale Märkte und Technologien um 22 %. Der aktienkurs ist hinter dem ewigen Konkurrenten Linde plc. in den letzten Wochen eindeutig zurückgeblieben. Ob dauerhaft? Derzeit liegt auch die operative Dynamik eher bei Linde. Wann der Staffelstab wieder getauscht wird und ob überhaupt?

Air Liquide SA | Powered by GOYAX.de
Siemens Energy .-KURS Montag 10.05.2021: XETRA-Eröffnung: 26,36 EUR / Schluss Freitag 14.05.2021: 25,45 EUR. „Wasserstoff kann für Siemens Energy ein Milliardengeschäft werden“, erklärte der CEO Bruch Ende 2020 in einem Gespräch mit dem Handelsblatt. Und es scheint Wirklichkeit zu werden. Und vielleicht helfen die Quartalszahlen dabei das derzeitige Kurstal zu beenden. seit der DAX-Aufnahme ist die Kursentwicklung der Aktie enttäuschend.

Mit den Quartalsergebnissen enttäuschte siemens Energy zwar nicht, aber ein grosser Hype war es auch nicht: Der Auftragseingang stieg um 39,0% auf 10,5 Mrd. EUR und nahm damit gegenüber dem Vorjahresquartal stark zu. Ausschlaggebend war das Wachstum bei Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE). Aber die Umsatzerlöse gingen um 4,4% auf 6,5 Mrd EUR zurück. Auf vergleichbarer Basis (ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte) lagen die Umsatzerlöse auf dem Niveau des Vorjahres.

Und eher überraschend betrug das EBITA 197 Mio EUR und stieg damit gegenüber den 88 Mio EUR im Vorjahresquartal sehr stark an. Q2 GJ 2020 war durch die COVID-19-Pandemie und projektbezogene Themen, überwiegend bei SGRE, belastet. Im abgelaufenen Quartal war eine solide Leistung mit einer verbesserten operativen Profitabilität zu verzeichnen. Bei negativen Sondereffekten von insgesamt 91 Mio EUR erhöhte sich das Angepasste EBITA vor Sondereffekten sehr stark auf 288 Mio EUR, die entsprechende Marge betrug 4,4%.  Und der Gewinn nach Steuern legte sehr stark auf 31 Mio. EUR zu, nach einem Verlust im Vorjahresquartal. Das entsprechende unverwässerte Ergebnis je Aktie stieg auf 0,03 EUR.

KW 19/2021 | Haarscharf diese Woche – News von Steinhoff, Plug Power, BioNTech, Aurelius, Mutares, Encavis u.a. gefielen.

EXCLUSIVINTERVIEW: Was alles aus der niiio finance Group werden könnte – Exklusivinterview mit dem CEO Johann Horch. Fintech auf dem Sprung.

Wallstreet:online Aktie ist nicht mehr „nur“ ein volatiles Werbegeschäft – Smartbroker ändert die Sichtweise dauerhaft.

Steinhoff Aktie: Pepco Börsengang bringt 900 Mio EUR – Einzelheiten zu der Tekki’s Attacke

Encavis mit Quartalsergebnissen, die von Wind und Sonne geprägt wurden. Diversifizierung in Regionen ist bei Erneuerbaren wichtig.

Kurs tauchte letzte Woche ab

Und bot bei Tiefstständen von 23,83 EUR am Donnerstag , als der DAX zuerst kräftig abtauchte, um dann am Tagesende doch wiede rim Plus zu schliessen. Generell muss man konstatieren, das der Siemens Energy Kurs seit Aufnahme in den DAX enttäuschte. Trotz des Zukunftsgeschäftsfelds Wasserstoff. Und trotz der Windenergiekarte über die mehrheitlich gehaltene Siemens Gamesa. Trotz Sanierungserfolgen im „alten“ Turbinengeschäft. Eigentlich überraschende Negativperformance, die sich möglicherweise in den nächsten Monaten im Rahmen der angedachten Branchenrotation reduzieren sollte.

Siemens Energy SE | Powered by GOYAX.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Blei jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de




Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

H2-Woche Kursfeuerwerk durch Plug Power’s Befreiungsschlag? Nel, Enapter, Bloom Energy, Ballard – News mit Zukunft.   Wasserstoff, Klimaerwärmung, Decarbonisierung der Mobilität – alles Themen, die aktuell sind und auch in den nächsten Jahren aktuell bleiben werden. Zweifelslos eine Zukunftsbranche, deren Aktien sich seit Februar in einem kräftigen …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel