checkAd

Pressestimme 'Kölner Stadt-Anzeiger' zu Antisemitismus

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
18.05.2021, 05:35  |  89   |   |   

KÖLN (dpa-AFX) - "Kölner Stadt-Anzeiger" zu Antisemitismus:

"Es ist der Alltag an den Schulen, der in den Blick genommen werden muss. Die Verbalattacke in der Fünf-Minuten-Pause, die Entgleisung in der Geschichtsstunde. Vor allem müssen Lehrerinnen und Lehrer selbst lernen, wie sie auf den plötzlich aufflammenden Antisemitismus angemessen reagieren. Deswegen gehört entsprechendes Training zwingend in ihre Ausbildung. Solchermaßen geschult, könnten Lehrkräfte nicht allein auf Judenhass, sondern auf Diskriminierungen jeglicher Art besser antworten."/ra/DP/he



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Pressestimme 'Kölner Stadt-Anzeiger' zu Antisemitismus "Kölner Stadt-Anzeiger" zu Antisemitismus: "Es ist der Alltag an den Schulen, der in den Blick genommen werden muss. Die Verbalattacke in der Fünf-Minuten-Pause, die Entgleisung in der Geschichtsstunde. Vor allem müssen Lehrerinnen und Lehrer …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel