checkAd

Der DAX zum Mai-Verfallstag

Gastautor: Sven Weisenhaus
18.05.2021, 09:30  |  1536   |   |   

Sehr verehrte Leserinnen und Leser, an diesem Freitag ist der nächste (kleine) Verfallstag für Aktien und Indizes. Wir werfen daher wieder einen Blick auf die aktuelle Konstellation an den Terminbörsen.

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

an diesem Freitag ist der nächste (kleine) Verfallstag für Aktien und Indizes. Wir werfen daher wieder einen Blick auf die aktuelle Konstellation an den Terminbörsen.

Das aktuelle Verfallstagsdiagramm

Das Verfallstagsdiagramm zeigt: Bei einem Stand von ca. 15.400 Punkten (siehe Pfeile) steht der DAX wieder einmal an der Grenze zum bullishen Bereich. Oberhalb dieser Marke finden sich kaum noch Put-Positionen (rote Bal­ken), so dass es aus Sicht der Verfallstagspositionierung keinen „natürlichen“ Abwärtsdruck mehr gibt.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.750,00€
Hebel 14,91
Ask 10,08
Short
Basispreis 16.772,84€
Hebel 14,90
Ask 10,54

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Verfallstagsdiagramm DAX ;ai 2021

Das bedeutet, dass ein weiterer DAX-Anstieg zur verstärkten Absicherung der Call-Positionen (blaue Balken) der Stillhalter führt. Das würde den Aufwärtsdruck verstärken und den DAX weiter nach oben treiben.

Allerdings liegt erst wieder bei 15.700 Punkten die nächste größere Call-Position, die stärkere Absicherungen erforderlich macht. Die (Call-)Stillhalter dürften also relativ leichtes Spiel haben, den DAX bei Bedarf nach unten zu drücken.

Was die Charttechnik sagt

Zur Hilfe kommt ihnen dabei die Charttechnik. So stößt der DAX bei 15.500 Punkten auf den nächsten nachhaltigen Widerstand – das Allzeithoch und zugleich eine „halbrunde“ Marke. Und er hat seit April eine inzwischen schon sehr deutliche Seitwärtsbewegung gebildet (gelbes Rechteck im folgenden Chart), deren Oberkante ebenfalls bei knapp 15.500 liegt – und an die er erst gestern wieder gelaufen ist. Und es deutet sich schon ein Rückprall von dort an (siehe roter Pfeil).

DAX - Tageschart seit Dezember 2020

Das „natürliche“ Kursziel der nächsten Bewegung ist also wieder die Unterkante dieser Seitwärtsbewegung bei 14.845 Punkten. Das könnte der DAX durchaus erreichen – wenn wir die Volatilität der vergangenen beiden Wochen als Maßstab nehmen. Wenn wir jedoch die moderaten Bewegungen zuvor zur Grundlage machen, dann bieten sich – aus charttechnischer Sicht die runde 15.000-Punkte-Marke bzw. die nun knapp darüber verlaufende Oberkante des grünen Aufwärtstrends seit Juni 2020 (bzw. deren strichpunktierte Parallele) an.

Seite 1 von 2
DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Sven Weisenhaus*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Der DAX zum Mai-Verfallstag Sehr verehrte Leserinnen und Leser, an diesem Freitag ist der nächste (kleine) Verfallstag für Aktien und Indizes. Wir werfen daher wieder einen Blick auf die aktuelle Konstellation an den Terminbörsen.

Community

Anzeige

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel