checkAd

Interview Elektromobilität ist eine zentrale Schlüsseltechnologie für ein sauberes Verkehrssystem

Nachrichtenagentur: news aktuell
18.05.2021, 13:30  |  170   |   |   

Berlin (ots) - Immer mehr Menschen ziehen den Kauf eines E-Autos in Betracht.
Durch staatliche Förderungen ist der Umstieg vom Verbrenner nicht nur aus
ökologischen, sondern auch unter finanziellen Gesichtspunkten attraktiv.
Vattenfall hat seit einiger Zeit ein Angebot für Endkunden auf dem Markt, das
einen Ökostromtarif und eine KfW-fähige Wallbox beinhaltet. Kai Schütz,
Geschäftsführer Vattenfall Smarter Living GmbH , beantwortet die fünf
wichtigsten Fragen zur E-Mobilität aus Sicht von Vattenfall.

1. Warum gehört elektrischen Antrieben die Zukunft?

Schütz: Mit innovativen Ideen wird die Mobilität der Zukunft nachhaltiger und
effizient. Elektromobilität ist dafür ein wichtiger Baustein, denn aktuell gibt
es keinen alternativen Antrieb, der so zukunftsfähig ist und so intensiv
gefördert wird. Elektroautos sind umweltfreundlich und im Betrieb CO2-neutral;
sie produzieren keine antriebsbedingten Luftschadstoffe. Die Internationale
Energieagentur (IEA) schätzt die Zahl der weltweit angemeldeten Elektroautos bis
2025 auf 70 Millionen (2020: 11 Millionen; davon Deutschland: 570.000).

Berechnungen der Forschungsstelle für Energiewirtschaft zufolge verfügen E-Autos
trotz der CO2-lastigen Produktion der Batterien über eine insgesamt bessere
Umweltbilanz im Vergleich zu gängigen Benzinern. Zudem wird intensiv daran
geforscht, wie die Batterieherstellung umweltfreundlicher erfolgen kann.
Elektromobilität ist somit eine zentrale Schlüsseltechnologie für ein sauberes
Verkehrssystem.

- Warum mischen Energieversorger wie Vattenfall bei der Mobilitätswende mit?

Schütz: Die Abkehr von fossilen Brennstoffen und die Transformation der
Mobilität erfordern einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel. Um innerhalb
einer Generation ein Leben frei von fossilen Brennstoffen zu ermöglichen, müssen
wir unsere CO2-Emissionen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg
reduzieren. Als Experte für ökologische Energieversorgung sieht sich Vattenfall
als wichtiger Partner, wenn es um die Elektrifizierung des Verkehrssektors geht.
Wir fokussieren uns bei der Mobilitätswende vorrangig auf den Ausbau von
Ladeinfrastruktur, die Lieferung und Bereitstellung der Energie zum Antrieb der
neuen Mobilität und natürlich die passenden Kundenlösungen dafür. Gemeinsam mit
Partnern wie Renault, der Telekom oder dem Ladestation-Anbieter KEBA sowie
vielen Stadtwerken treiben wir so die Elektromobilität voran.

- Sind die Netze denn überhaupt stark genug für den E-Auto-Boom?

Schütz: Der steigende Marktanteil an E-Autos wird das Stromsystem beeinflussen,
weil sich mit der Nachfrage nach den Fahrzeugen auch die Stromnachfrage erhöht.
Seite 1 von 2
Kohlendioxid jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Interview Elektromobilität ist eine zentrale Schlüsseltechnologie für ein sauberes Verkehrssystem Immer mehr Menschen ziehen den Kauf eines E-Autos in Betracht. Durch staatliche Förderungen ist der Umstieg vom Verbrenner nicht nur aus ökologischen, sondern auch unter finanziellen Gesichtspunkten attraktiv. Vattenfall hat seit einiger Zeit ein …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel