checkAd

Impact Investing: Verantwortungsvolle Aktien Performance

Gastautor: Daniel Saurenz
18.05.2021, 15:04  |  151   |   |   

Börse_ScoachBulleDie Vorboten einer wirtschaftlichen Erholung sorgen für eine weiterhin positive Tendenz an den Aktienmärkten. Der Nulltarif bei den Zinsen und massive Konjunkturprogramme geben Anlass, weitere Kursrekorde zu feiern. Während die Stimulierungspakete vornehmlich das produzierende Gewerbe unterstützen, wartet der Dienstleistungssektor sehnlichst auf Lockerungen und das Ende der Pandemie, die erhebliche Nachholeffekte und eine höhere Konsumquote auslösen sollten. Eine adäquate Umsatz- und Gewinnentwicklung der Unternehmen untermauert zwar die momentane Aktienbewertung, aber ein Blick auf die Stimmungsindikatoren zeigt noch keine Euphorie. Wir stellen den Kommentar von Rainer Ottemann, EB-SIM für die Südseiten der Börse München vor. 
Die Wachstumsprognosen für die USA wurden deutlich erhöht und bleiben für China auf hohem Niveau, während für Europa für das 2. Halbjahr 2021 positivere Tendenzen erwartet werden. Die großen Unterschiede zwischen den Regionen basieren auf einer Kombination aus Neuinfektionsentwicklung, Impftempo, Auswirkungen des Lockdowns und Ausmaß der Konjunkturmaßnahmen im Kontext von wirtschaftlichen Beeinträchtigungen. Großvolumige Konjunkturpakete, höhere Wachstumserwartungen und preistreibende Sonderfaktoren bergen allerdings auch das Risiko erhöhter Inflationserwartung. Damit verbundene Zinssteigerungen würden die massiv angestiegenen weltweiten Schuldenberge nicht nur spürbar verteuern, sondern können auch das Vertrauen der Anleger in die Bonität der Schuldner auf die Probe stellen. Momentan sind jedoch allenfalls kurzfristig inflationstreibende Tendenzen zu erwarten, das längerfristige Bild zeigt zumindest für die Eurozone keinen ausgeprägten Inflationsdruck. Das negative Realzinsniveau macht risikobehaftete Anlagen weiterhin interessant für Anleger. Eine hohe Aktienquote sollte in diesem Umfeld beibehalten werden. Immer mehr im Fokus steht dabei eine internationale Ausrichtung und der „grüne Umbau“ anhand wirkungsvoller Maßnahmen zur Erreichung vereinbarter und notwendiger Klimaziele. Politische Unsicherheiten oder eine stockende wirtschaftliche Erholung können zwischenzeitliche Kursschwankungen auslösen, ohne allerdings aus heutiger Sicht zu einer länger anhaltenden Marktkorrektur zu führen.

Mehr Produktklarheit schafft Transparenz ESG-Anlagen

Nachhaltige Anlagen als bedeutender Trend konnten ihren positiven Mehrwert für Anleger bereits mehrfach unter Beweis stellen. Die positive Wirkung der Geldanlage und damit verantwortungsvolle Performance ist für Anleger zunehmend von Bedeutung und zeigt sich an weiterhin hohen Mittelzuflüssen in ESG-Produkte. Auf dem Weg zu mehr Transparenz bei nachhaltigen Anlagen ist mit der EU-Offenlegungsverordnung ein Meilenstein erreicht worden, um das Risiko von Etikettenschwindel oder Greenwashing zu verringern. Anleger können jetzt anhand von zwei Ausprägungen (Artikel 8 und Artikel 9) nachvollziehen, inwieweit nachhaltige Produkte ökologische, soziale und unternehmensethische Kriterien berücksichtigen. Artikel 8 bezieht sich auf Produkte, die ökologische, soziale und ethische Kriterien erfüllen, während Artikel 9 Produkte zusammenfasst, die eine nachhaltige positive Wirkung der Investition anstreben, also einen positiven „Impact“ besitzen. „Impact Investments“ richten sich an Anleger, die langfristig eine möglichst positive messbare ESG Wirkung erzielen möchten, damit jeder Euro, der investiert wird, etwas Positives bewegen kann.

Der Pionier unter den nachhaltigen Aktienfonds

Am 13. Mai 2021 feierte ein globaler Nachhaltigkeitschampion 30-jährigen Geburtstag. Bereits heute ist der EB-Öko-Aktienfonds einer der ersten Fonds in Deutschland, der die Vorrausetzungen als „Impact Investment“ gemäß Artikel 9 der EU-Offenlegungsverordnung erfüllt. Mit dieser Weiterentwicklung stellt sich der Fonds erneut als Vorreiter in punkto Nachhaltigkeit auf. Mit der „Impact Strategie“ sollen ökologische, soziale und unternehmensethische Ziele noch stärker in den Fokus rücken und einen messbaren Effekt für eine bessere Welt erzeugen. Der Investmentprozess orientiert sich konsequent an den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) und am Pariser Klimaschutzabkommen (CO2-Reduktion, „Zwei-Grad-Ziel“ zur Begrenzung der Erderwärmung).
Im ersten Schritt filtert das Fondsmanagement aus dem globalen Anlageuniversum alle Unternehmen mit einer negativen SDG-Bilanz und Aktientitel, die den nachhaltigen Grundsätzen nicht entsprechen, heraus. Die verbleibenden Unternehmen werden über ein ESG Scoring-Modell im Hinblick auf ihre ökonomischen und ökologischen Potenziale bewertet. Nur die Spitzenreiter aus den drei Kategorien „Environmental Leader“, „Environmental Progress“ und „Environmental Impact“ werden ausgewählt. Dadurch wird durchgängig eine positive Wirkung auf die SDGs 6, 7, 12, 13, 14 und 15 erzielt, und eine Übereinstimmung der CO2-Emissionen von Bestandsunternehmen mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens angestrebt. Zusätzlich setzt das Fondsmanagement auf Stimmrechtsausübung und Unternehmensdialoge, um die notwendige Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern.
Der Nachhaltigkeitsansatz des EB-Öko-Aktienfonds wurde mehrfach ausgezeichnet. 2020 erreichte der Fonds beim TELOS-Fondsrating mit AA+ ein hervorragendes Ergebnis und wurde von FondsFibel erneut als stiftungsgeeignet eingestuft.
Die EB-Sustainable Investment Management GmbH (www.eb-sim.de) greift bei der der Umsetzung nachhaltiger Investmentkonzepte auf einen profunden Erfahrungsschatz zurück. EB-SIM‘s fundamentaler, quantitativ gestützter Investmentansatz berücksichtigt heute in einem mehrstufigen Auswahlprozess neben finanziellen Kennzahlen, die EB-SIM Nachhaltigkeitskriterien und die formulierten 17 Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) sowie den aktuellen EKD-Leitfaden für ethisch nachhaltige Geldanlagen der evangelischen Kirche. Die Umsetzung erfolgt in unterschiedlicher Ausprägung für Aktien- und Rentenfonds, Multi-Asset-Strategien sowie Investmentlösungen im Bereich von Real Assets.


Kohlendioxid jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Impact Investing: Verantwortungsvolle Aktien Performance Die Vorboten einer wirtschaftlichen Erholung sorgen für eine weiterhin positive Tendenz an den Aktienmärkten. Der Nulltarif bei den Zinsen und massive Konjunkturprogramme geben Anlass, weitere Kursrekorde zu feiern. Während die Stimulierungspakete …

Community

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel