checkAd

Anlegerverlag So funktioniert der CureVac-Impfstoff. Hoffnung auf ein Ende der Pandemie!

Anzeige

Mit CureVac steht der zweite deutsche Impfstoffhersteller in den Startlöchern, seinen Teil zur Bekämpfung der Pandemie beizutragen. Im Juni rechnen die Tübinger damit, dass ihr Impfstoff CVnCoV die Zulassung der Europäischen Arzneimittelbehöre EMA erhält. Die Bundesregierung hat sich bereits in Stellung gebracht und vorsorglich knapp 25 Millionen Impfstoffdosen vorbestellt.

Eine komplette Analyse der CureVac-Aktie können Sie hier abrufen. 

Dabei basiert der CureVac-Impfstoff ähnlich wie die Präparate von BioNTech und Moderna auf der sogenannten mRNA-Technik. Das „m“ vor dem bekannten Kürzel RNA (Ribonukleinsäure) steht für messenger. Denn mithilfe dieser mRNA-Technik erhält der Körper quasi eine Bauanleitung zum Schutz vor dem Virus. Die Wirksamkeit des Impfstoffs ist mit über 90 Prozent ganz enorm.

Der Aktienkurs von CureVac kann die Zulassung anscheinend kaum erwarten. Denn schon seit Tagen klettert die Aktie immer weiter nach oben. Die kurze Schwächephase Anfang Mai hat CureVac offenbar gut überstanden und schickt sich jetzt an, das seit den Allzeithochs im vierten Quartal verlorene Terrain zurückzuerobern.

Fazit: Mit CureVac wird in kürzerer ein weiteres Unternehmen den Markt der Impfstoffe bereichern und das Virus wirkungsvoll bekämpfen. Ob CureVac für Anleger ein gutes Investment ist, werden die nächsten Wochen zeigen. Angesichts der hochspannenden Situation haben wir mögliche Szenarien in unserer großen CureVac-Analyse skizziert. Die Ergebnisse können Sie jetzt zu Pfingsten ausnahmsweise kostenfrei abrufen. Einfach hier klicken.


Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
 |  2069   |   

Disclaimer

Anlegerverlag So funktioniert der CureVac-Impfstoff. Hoffnung auf ein Ende der Pandemie! Mit CureVac steht der zweite deutsche Impfstoffhersteller in den Startlöchern, seinen Teil zur Bekämpfung der Pandemie beizutragen. Im Juni rechnen die Tübinger damit, dass ihr Impfstoff CVnCoV die Zulassung der Europäischen Arzneimittelbehöre EMA erhält. Die Bundesregierung hat sich bereits in Stellung gebracht und vorsorglich knapp 25 Millionen Impfstoffdosen vorbestellt. Eine komplette Analyse der CureVac-Aktie können […]

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel