checkAd

    Metalcorp-Co-CEO im Interview  3653
    Anzeige
    Carlos Leite: „Wir bieten mit unserer neuen besicherten Anleihe eine sehr attraktive Anlagemöglichkeit“

    Die Metalcorp Group S.A. begibt eine besicherte Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A3KRAP3). Im Interview spricht Carlos Leite (Co-CEO) über die Neuemission und die jüngste Entwicklung.

    0 Follower
    Autor folgen

    Zur Anleihe: Das Angebot setzt sich aus einem öffentlichen Umtauschangebot, einem öffentlichen Zeichnungsangebot und einer Privatplatzierung zusammen.

    Stellen Sie bitte die Metalcorp Group S.A. kurz vor.

    Carlos Leite: Die Metalcorp Group S.A. ist ein weltweiter Dienstleister für die Beschaffung, die Produktion, den Abbau und die Vermarktung von Metallen und Mineralien. Wir betreiben ein risikoaverses Back-to-Back-Geschäftsmodell, bei dem wir im Produktionsgeschäft erst bei festen Kundenaufträgen aktiv werden. Vorher beschaffen wir keine Vormaterialien, so dass wir nicht über unverkaufte Bestände verfügen. Im Handelsbereich führen wir ein Geschäft nur dann durch, wenn sowohl Käufer als auch Verkäufer für die entsprechende Ware mit ausverhandelten Konditionen bereits feststehen.

    Anleger Ihrer bestehenden Anleihe 2017/2022 können vom 9. Juni bis zum 18. Juni 2021 in die neue besicherte Anleihe tauschen. Neue Investoren können ihre Kauforder vom 9. Juni bis zum 23. Juni 2021 erteilen. Mit welchen Konditionen ist die neue Anleihe ausgestattet?

    Carlos Leite: Unsere besicherte Anleihe bietet über die Laufzeit von fünf Jahren eine jährliche Verzinsung von 6,25 % bis 6,75 %. Der finale Kupon und das Gesamtvolumen werden voraussichtlich am 25. Juni 2021 festgelegt und bekannt gegeben. Die Anleihebedingungen beinhalten als besondere Schutzrechte für die Investoren u. a. eine Negativverpflichtung, eine Ausschüttungsbegrenzung, eine Mindest-Konzerneigenkapitalquote von 25 %, die Aufrechterhaltung eines Ratings entweder bei S&P, Fitch oder Moody’s, eine Reportingverpflichtung sowie ein Sonderkündigungsrecht für die Anleger bei einem Kontrollwechsel und Drittverzug.

    Sie haben die Besicherung bereits angesprochen. Wie sieht diese im Detail aus?

    Carlos Leite: Alle Ansprüche der Anleihegläubiger auf Rückzahlung der Schuldverschreibungen 2021/2026 sowie auf Zinszahlungen und Zahlung sonstiger Beträge, die unter den Schuldverschreibungen 2021/2026 fällig und zahlbar sind, werden durch Verpfändung von 100 % der Aktien an der Metalcorp Group S.A. besichert. Die verpfändeten Aktien werden an einen Sicherheitentreuhänder verpfändet, der zugunsten der Anleihegläubiger handelt.

    Die verpfändeten Aktien werden gleichzeitig als Sicherheit für die von der uns ausgegebenen Schuldverschreibungen mit Fälligkeit am 2. Oktober 2022 (ISIN: DE000A19MDV0) und am 6. Juni 2022 (ISIN: NO0010795701) dienen, bis diese vollständig zurückgezahlt sind. Der Sicherheitentreuhänder hält die verpfändeten Aktien gleichzeitig für die Inhaber dieser Schuldverschreibungen sowie für die Inhaber der neuen Schuldverschreibungen 2021/2026.

    Der Kupon wird in einer Spanne von 6,25 % bis 6,75 % liegen. Warum haben Sie nicht wie bei Ihren vorherigen Anleihen einen konkreten Zinssatz festgelegt?

    Carlos Leite: Die Zinsspanne spiegelt das Investoren-Feedback aus dem Markt-Sounding wider. Deshalb haben wir uns für ein Bookbuilding-Verfahren entschieden, um die Investoren unmittelbar in die Preisfindung einzubeziehen und den endgültigen Kupon auf Basis aller eingegangenen Zeichnungsaufträge festzulegen.

    Der Zins der neuen Anleihe liegt etwas unter dem Zins bzw. der Rendite der zwei bestehenden Anleihen mit Fälligkeit 2022. Warum soll man tauschen? Warum neu zeichnen?

    Carlos Leite: Seitdem wir 2013 erstmals mit einer Anleihe an den Kapitalmarkt gegangen sind, haben wir uns immer als äußerst zuverlässiger Emittent erwiesen. Ich denke, unsere Investoren können mit ihrem bisherigen Investment sehr zufrieden sein und wer über 2022 hinaus an unserer Entwicklung partizipieren will, hat mit der neuen Anleihe eine entsprechend renditestarke Option. Dass der Zins leicht gesenkt werden kann – so das bisherige Banken- und Investoren-Feedback –, ist vor allem der erstmaligen Besicherung zu verdanken.

    Zusätzlichen Komfort geben wir unseren Investoren auch dadurch, dass S&P uns erstmals ein langfristiges Unternehmensrating von „B“ mit positivem Ausblick sowie ein Emissionsrating von „B“ für unsere besicherte Anleihe erteilt hat. Im Vergleich zu anderen ähnlich gerateten Anleihen stellt die neue Metalcorp-Anleihe eine sehr attraktive Anlagemöglichkeit dar.

    Das Zielvolumen beträgt bis zu 250 Mio. Euro. Wofür sollen die Mittel verwendet werden?

    Carlos Leite: Die Erlöse aus dem öffentlichen Zeichnungsangebot und der Privatplatzierung dienen der Refinanzierung unserer bestehenden Schuldverschreibungen 2017/2022 (ISIN: NO0010795701) im ausstehenden Gesamtnennbetrag von 70 Mio. Euro und unserer bestehenden Schuldverschreibungen 2017/2022 (ISIN: DE000A19MDV0) im ausstehenden Gesamtnennbetrag von 140 Mio. Euro, soweit die Inhaber der Schuldverschreibungen 2017/2022 (ISIN: DE000A19MDV0) ihre Schuldverschreibungen nicht im Rahmen des öffentlichen Umtauschangebots umgetauscht haben, sowie allgemeinen Unternehmenszwecken.

    Wie hat sich Ihr Unternehmen zuletzt entwickelt?

    Carlos Leite: In 2020 haben wir erhebliche Investitionen in die Kapazitätsausweitung unserer beiden Aluminiumwerke in Deutschland vorgenommen, unser Portfolio im Bereich Bulk und Ferrous erweitert und die Bauxitminenaktivitäten in Guinea gestartet.

    Wir arbeiten seit unserer Unternehmensgründung 2006 profitabel – und zwar unabhängig von den Schwankungen der Rohstoffpreise. Das hat sich dank unseres risikoaversen Geschäftsmodells auch im Geschäftsjahr 2020 in einem herausfordernden Umfeld wieder einmal bestätigt. Bei einem Konzernumsatz von 402,7 Mio. Euro ist es uns gelungen, ein Betriebsergebnis von 32,6 Mio. Euro zu erwirtschaften. Die Konzerneigenkapitalquote lag zum 31. Dezember 2020 bei 29,8 %.

    Welchen Ausblick können Sie uns geben?

    Carlos Leite: Für das Jahr 2021 prognostizieren wir ein höheres Umsatz- und Ertragsvolumen als im Vorjahr, wie sich bereits in den kommunizierten Zahlen des 1. Quartals 2021 zeigt. Neben zusätzlichen Off-Take-Vereinbarungen werden wir insbesondere von einer deutlich steigenden Produktion in unseren Geschäftsbereichen Aluminium sowie Schüttgut und Eisenerz profitieren. Dies betrifft auch unsere eigene Bauxit-Produktion an zwei Standorten in Guinea. Die verschiedenen Märkte, in denen wir tätig sind, verzeichnen eine starke Nachfrage und wir sind bestens aufgestellt, um dies in profitables Wachstum der Metalcorp Group umzusetzen.

    Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg bei Ihrer Emission.




    Verfasst von IR-News
    Metalcorp-Co-CEO im Interview Carlos Leite: „Wir bieten mit unserer neuen besicherten Anleihe eine sehr attraktive Anlagemöglichkeit“ Die Metalcorp Group S.A. begibt eine besicherte Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A3KRAP3). Im Interview spricht Carlos Leite (Co-CEO) über die Neuemission und die jüngste Entwicklung.