DAX-0,40 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+0,56 %

Satelliten-Sektor weiter unter Druck

Gastautor: Klaus Singer
07.12.2000, 20:00  |  316   |   |   
Die Aktien im Satelliten TV-Sektor mussten gestern bereits deutliche Verluste hinnehmen, nachdem sich Bank of America Securities Analyst Armand Musey um die kurzfristige Entwicklung dieses Bereichs Sorgen macht. Insbesondere betroffen sind Marktführer Hughes Electronics, eine Tochter von General Motors, die DirecTV betreibt, außerdem die Nummer zwei, EchoStar Communications, mit dem DISH Netzwerk und Pegasus Communications, der bedeutendste Wiederverkäufer von DirecTV.

Musey erwähnt an negativen Faktoren geringere Durchschnittumsätze je Kunde und zu den Erlösen überproportional steigende Werbekosten. In zunehmendem Umfang müssten auch Zugeständnisse gemacht werden, um potenzielle Kunden von Kabeldiensten wegzulocken. Eine das Weihnachtsgeschäft vermiesende nachlassende Konjunktur wäre kein ursächlicher, sondern lediglich ein zusätzlicher Faktor.

Satellitendienste konnten in den letzten Jahren auf Kosten der Kabeldienste deutlich Marktanteile gewinnen. Geringere Kosten, größere Kanalkapazitäten und weitere Eigenschaften machten sie zu einer interessanten Alternative gegenüber dem Breitbandkabel, das sich noch dazu durch oft schlechten Kundendienst ausgezeichnet hätte.

Die Kabelindustrie hat zwischenzeitlich aber aufgeholt und eigene digitale TV-Dienste aggressiv vermarktet, die wiederum eine höhere Kanalzahl ermöglichen. Auch Kundendienst würde wieder gross geschrieben, was sich auszuzahlen beginne.

Musey ist auf lange Sicht weiter optimistisch für den Satellitensektor. Allerdings sei Geduld der Investoren gefragt. Satellitendienste hätten einige dauerhafte wirtschaftliche Vorteile gegenüber dem Kabel. Neue Dienste und Produkte sollten den Durchschnittsumsatz je Kunde wieder auf frühere Höhen bringen.

Der Downgrade von Musey rief sogleich die Opposition auf den Plan. Die Schwierigkeiten wären längst bekannt und eingepreist. Demzufolge wird der Preisverfall der entsprechenden Aktien als Kaufgelegenheit angesehen. Man solle auf die Marktführer setzen und Geduld haben. Auch saisonal sei jetzt der richtige Zeitpunkt zum Kauf. Die Satelliten TV-Dienste machten im 4.Quartal typisch 35% ihres gesamten Geschäftes.

Die Aktie von Pegasus verlor gestern 16% und notiert in der Nähe des 52-Wochentiefs bei 24-1/8 $. Musey’s 12-Monatsziel liegt bei 47 $. EchoStar fiel gestern um 11% und gibt auch heute weitere 10% auf 23-1/16 $ ab. Auch hier kommt das 52-Wochentief nahe. Das 12-Monatsziel wird bei 30 $ gesehen. Hughes verlor gestern 6% und fällt heute um weitere 6,8% auf 22-1/2 $. Auch hier ist das 52-Wochentief greifbar. Kursziel: 32 $.
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni