checkAd

Japan erhöht Ziele für Solarzubau deutlich

Anzeige
Tokio 08.07.2021 - Das bislang vor allem Kohle und Gas setzende Japan hat seine Ziele für den Zubau von PV-Kapazitäten deutlich ausgeweitet. Die Topographie des Landes schränkt den Spielraum aber ein.

Kernkraft war jahrelang der wichtigste Energieträger Japans. Bis 2011 wurden 30 Prozent der benötigten Energie in Kernkraftwerken erzeugt. Mit der Katastrophe von Fukushima hat sich dies geändert. Sollte der Anteil der Kernkraft am Energiemix bis 2017 auf 40 Prozent ausgeweitet, wurde dieses Ziel massiv angepasst. Nun sollen bis 2030 rund 20 Prozent mittels Kernkraft erzeugt werden.

Die massive Anpassung der Energiepolitik hatte zur Folge, dass Japan mittlerweile 90 Prozent der Energie importieren muss. Im Jahr 2017 entfielen 36 Prozent des Energiemixes auf Erdgas, 32 Prozent auf Kohle, acht Prozent auf Wasserkraft und lediglich sechs Prozent auf Kernkraft. Damit ist die Kernkraft genauso ergiebig, wie die Solarenergie, die ebenfalls sechs Prozent des erforderlichen Stromes liefert. Die Windkraft hat mit einem Prozent einen nur sehr geringen Anteil.

Das Umwelt- und das Handelsministerium Japans haben nun mitgeteilt, dass die PV-Kapazitäten des Landes bis zum Jahr 2030 auf 108 GW ausgebaut werden. Damit wurden die bisherigen Ziele um 70 Prozent angehoben.

Die Ministerien teilten mit, dass es Ziel der Politik sei, die Emissionen bis zum Jahr 2030 um 46 Prozent gegenüber dem Niveau von 2013 senken zu wollen.

Angesichts der komplexen Topographie des Landes, sollen rund 50 Prozent der zu errichtenden Panels auf öffentlichen Gebäuden stehen. Damit sollen 6 GW an Kapazität gewonnen werden. Mit dem Bau von Anlagen auf Gebäuden von Unternehmen und Parkhäusern sollen weitere 10 GW an Kapazitäten geschaffen werden. Weiterhin sollen 4 GW auf öffentlichem Land in rund 1.000 Städten als Baufläche ausgewiesen werden.





Wertpapier



Nachrichtenquelle: Shareribs
 |  105   |   

Disclaimer

Japan erhöht Ziele für Solarzubau deutlich Tokio 08.07.2021 - Das bislang vor allem Kohle und Gas setzende Japan hat seine Ziele für den Zubau von PV-Kapazitäten deutlich ausgeweitet. Die Topographie des Landes schränkt den Spielraum aber ein. Kernkraft war jahrelang der wichtigste …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel