checkAd

ROUNDUP 2 Hohe Inzidenzen bei Jüngeren - Was kommt auf Intensivstationen zu?

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
23.07.2021, 15:00  |  135   |   |   

BERLIN (dpa-AFX) - Der derzeitige Anstieg der Corona-Inzidenz in Deutschland betrifft Senioren kaum, wohl aber die öfter noch ungeimpften jüngeren Menschen. Das Robert Koch-Institut (RKI) weist die höchsten Werte von 32 Fällen pro 100 000 Einwohner für vergangene Woche bei den 15- bis 24-Jährigen aus. Bei Kindern zeigen sich in RKI-Daten vergleichsweise geringe Anstiege, Experten hatten aber auch einen dämpfenden Einfluss der Sommerferien auf die Ansteckungen erwartet. Für die Intensivstationen mag der Trend hin zu jüngeren Infizierten erst einmal wie ein gutes Zeichen wirken, erneute Spitzenbelastungen ähnlich wie in vergangenen Corona-Wellen halten Fachleute aber je nach Entwicklung durchaus noch für möglich.

"Wir haben bei den bisherigen Wellen mit Sars-CoV-2 gesehen, dass die Altersgruppe der 15- bis 34-Jährigen nur zu einem sehr geringen Anteil schwere Verläufe entwickelt haben, die intensivmedizinisch versorgt werden mussten", sagte der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Gernot Marx, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. "Das betraf weit unter ein Prozent der Infizierten. Zum Vergleich: Bei den Menschen über 60 sind es knapp 15 Prozent." Aber man könne noch nicht sagen, wie sich das mit der neuen Delta-Variante verhalte. Der Blick gehe in Länder wie Großbritannien und Spanien, die in der Entwicklung ein paar Wochen voraus seien.

"Relativ gesehen, werden dank der Impfungen weniger Erkrankte mit der Delta-Variante einen schweren Verlauf nehmen - das sieht man schon in Großbritannien", sagte Marx. "Was wir allerdings immer dabei bedenken müssen: Wir haben viele, viele Millionen Menschen noch nicht oder noch nicht komplett geimpft. Wenn dann die Rate an Neuinfektionen um ein Vielfaches höher ist, kann die Zahl der Patienten absolut genauso hoch werden wie in der zweiten und dritten Welle." Welche Größenordnungen möglich sind, zeigt das Beispiel Großbritannien: Die Zahl der Neuinfektionen auf 100 000 Menschen innerhalb einer Woche bei den jungen Erwachsen lag dort zuletzt knapp 1155 - der höchste je festgestellte Wert seit Ausbruch der Pandemie im vergangenen Jahr.

Dass je nach erreichter Impfquote und Verhalten der Bevölkerung erneut schlimmstenfalls in der Spitze über 6000 Covid-19-Fälle gleichzeitig auf Intensivstationen landen könnten, zeigen auch Szenarien, die das RKI am Donnerstag für Herbst und Winter vorgelegt hat. Es mahnte an, jetzt vorbeugend zu handeln.


Seite 1 von 2


Rhoen-Klinikum Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

ROUNDUP 2 Hohe Inzidenzen bei Jüngeren - Was kommt auf Intensivstationen zu? Der derzeitige Anstieg der Corona-Inzidenz in Deutschland betrifft Senioren kaum, wohl aber die öfter noch ungeimpften jüngeren Menschen. Das Robert Koch-Institut (RKI) weist die höchsten Werte von 32 Fällen pro 100 000 Einwohner für vergangene …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
24.09.21Kartellamt billigt Verkauf der DRK-Kliniken Nordhessen an Helios
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
23.09.21Fresenius-Aktie: Ideal, wenn du jetzt einen Crash fürchtest
The Motley Fool | Kommentare
22.09.21BERENBERG stuft Fresenius SE auf 'Buy'
dpa-AFX Analysen | Analysen: kaufen
22.09.21GOLDMAN SACHS stuft Fresenius SE auf 'Buy'
dpa-AFX Analysen | Analysen: kaufen
21.09.21Fresenius: Eine günstig bewertete Aktie
4investors | Kommentare
21.09.21DZ BANK stuft Fresenius SE auf 'Kaufen'
dpa-AFX Analysen | Analysen: kaufen
19.09.21Wenn du vor 5 Jahren 10.000 Euro in die Fresenius-Aktie investiert hättest: So viel Geld hättest du verloren
The Motley Fool | Kommentare
18.09.21Chartgalerie - Top / Flop Aktien Wochenrückblick Kalenderwoche 37/21
w:o Chartvergleich | Chartanalysen
16.09.212 Top-Aktien, die jetzt einfach zu günstig aussehen
The Motley Fool | Kommentare
16.09.21Über 50 Jahre alt? 2 Top-Dividendenaktien, in die ich investieren würde!
The Motley Fool | Kommentare