checkAd

Tech-Market Report TecDAX konsolidiert; Tesla (TL0) vor Zahlen fester, Manz (M5Z) und SMA Solar (S92) rutschen ab

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
26.07.2021, 17:48  |  638   |   

Frankfurt / New York 26.07.2021 - Technologiewerte zeigen sich im deutschen Handel überwiegend leicht. Die Investoren schauen skeptisch auf die Ansteckungszahlen. An der Wall Street zeigt sich auf dem Höhepunkt der Berichtssaison ein durchwachsenes Bild.

Der DAX verliert am Nachmittag 0,3 Prozent auf 15.627 Punkte, belastet von Vonovia, Deutsche Börse und Merk. Auf der anderen Seite stehen Deutsche Wohnen, Volkswagen und Deutsche Bank. Der MDAX verliert 0,2 Prozent auf 35.093 Punkte, der TecDAX korrigiert um 0,7 Prozent auf 3.642 Punkte.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu SAP SE!
Long
Basispreis 114,95€
Hebel 14,67
Ask 0,71
Short
Basispreis 130,62€
Hebel 14,26
Ask 0,93

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die Infektionszahlen in der Pandemie steigen wieder deutlich und sorgen in vielen Ländern für Debatten über neue Eindämmungsmaßnahmen, sowie für Debatten über eine Impfpflicht in einigen Sektoren. Darüber hinaus fürchten die Marktteilnehmer, dass Maßnahmen gegen die Pandemie zu neuerlichen Rücksetzern bei der Konjunktur führen würden.

In Deutschland wurde heute der jüngste Ifo-Geschäftsklimaindex vorgelegt, der sich im Juli von 101,7 auf 100,8 Punkte verschlechterte. Der Index für die Erwartungen ging von 103,7 auf 101,2 Punkte zurück.

Weiterhin wurde in den USA mitgeteilt, dass sich der Häusermarkt im Juni weniger stark entwickelte als erwartet. Der Verkauf neuer Häuser belief sich auf annualisierte 676.000, 6,6 Prozent weniger als im Vormonat.

Der Dow Jones Index verliert 0,2 Prozent auf 34.987 Punkte, die NASDAQ korrigiert um 0,1 Prozent auf 14.827 Punkte.

Im deutschen Handel verlieren New Work 3,4 Prozent auf 254,50 Euro, für Manz geht es um 3,0 Prozent auf 65,70 Euro nach unten. Teamviewer verlieren 2,3 Prozent auf 28,58 Euro, für SMA Solar geht es um 43,04 Euro nach unten.

Weiterhin korrigieren SLM Solutions um 0,8 Prozent auf 16,66 Euro, für SAP geht es um 0,4 Prozent auf 117,38 USD abwärts.

LPKF Laser verbessern sich derweil um 4,7 Prozent auf 21,54 Euro, GFT Technologies steigen um 3,5 Prozent auf 26,85 Euro und für Infineon geht es um 0,3 Prozent auf 32,17 Euro nach oben.

An der Wall Street verlieren Microsoft 0,9 Prozent auf 287,21 USD.

Papiere von Nvidia verlieren 1,6 Prozent auf 192,38 USD, AMD geben 0,5 Prozent auf 91,66 USD ab und für Intel geht es um 2,2 Prozent auf 54,15 USD nach oben.

Tesla steigen um 2,4 Prozent auf 658,94 USD. Der Autobauer wird nach Handelsschluss Zahlen für das zweite Quartal vorlegen.


Die Verfügbarkeit von Impfstoffen gegen SARS-Cov-2 nimmt weiter zu. In Europa und den USA haben die Impfungen begonnen. Allein die schiere Anzahl an zu Impfenden lässt das Ende der Pandemie aber in weite Ferne rücken. Es zeichnet sich ab, dass es auf längere Sicht eine Doppelstrategie von Tests und Impfungen geben wird, um die Pandemie zu bekämpfen.

In der Luftfahrt und vielen Branchen haben sich bereits regelmäßige Tests durchgesetzt. Datametrex AI Limited (WKN: A2DYN5) hat sich auf Cyber-Security- und Gesundheitssicherheitslösungen spezialisiert. Im April des vergangenen Jahres hat das Unternehmen sich aber auch die Rechte zum Import eines Schnelltest-Kits nach Kanada gesichert, das bei der Eindämmung der Pandemie in Südkorea geholfen haben dürfte. Datametrex hat sich zudem die Rechte an weiteren Testkits gesichert. Dem Hersteller iONEBIO zufolge liegen zu 99,9 Prozent genaue Ergebnisse in nur 15 bis 20 Minuten vor.


Quelle: www.datametrex.com

Im September 2020 wurde einer der größten Medienkonzerne auf die Zuverlässigkeit der Tests aufmerksam und ein Abkommen geschlossen, das in den ersten neun Monaten ein Volumen von mehr als 20 Mio. CAD aufweisen könnte. Datametrex gab nicht bekannt, von welchem Unternehmen der Auftrag stammt. Aussagen von Datametrex CEO Marshall Gunter zufolge kann es sich aber wohl nur um Disney oder Netflix handeln.

Aufgrund der Geschwindigkeit, in der die Testergebnisse zur Verfügung stehen, könnte Datametrex künftig auch mit Air Canada zusammenarbeiten. Die Airline meldete kürzlich den Beginn der Kooperation mit Shoppers Drug Mart, der größten Apothekenkette des Landes. Im Rahmen dessen sollen Passagiere künftig vor dem Abflug einen PCR-Test machen können. Datametrex dürfte hier der perfekte Partner sein.
Auch nach dem Ende der Pandemie müssen Unternehmen für den Umgang mit SARS-Cov-2 und den immer wieder auftauchenden Varianten Lösungen bieten. Das Marktvolumen für Impfstoffe könnte in den nächsten Jahren 23 Mrd. USD erreichen. Aber auch viele andere Produkte, wie Tests und Masken, dürften in den kommenden Jahren immer noch auf einen hohen Bedarf treffen.

Der Bioinformatiker Rolf Apweiler hat sich jüngst in einem Interview mit tagesschau.de zum Umgang mit SARS-Cov-2 und den Virusmutationen geäußert. Apweiler geht davon aus, dass das Problem noch auf Jahre hinaus bestehen werde. So werde es zwar Impfungen geben, die zu entwickelnden Konzepte müssten aber langfristig greifen, da das Virus weltweit mutieren werde.

Im Bereich der Cyber-Security kann Datametrex AI Limited (WKN: A2DYN5) auf zwei wichtige Standbeine verweisen. So verfügt das Unternehmen über das Produkt NexaSecurity, das unter anderem von der NATO und der Geheimdienstallianz Five Eyes eingesetzt wird. In der Privatwirtschaft wurde eine Verkaufsvereinbarung mit SeeS Solutions geschlossen, in dessen Rahmen Datametrex‘ Technologien bei Großkunden in Südkorea eingesetzt wird.

Der CEO von Datametrex AI Ltd. hat sich kürzlich mit SmallCapSteve zusammengesetzt und über die Aussichten für das Unternehmen gesprochen.


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=QF0JD6RDNdc&feature=youtu.be

In Kanada sind die Ausgaben in digitale Gesundheitsdienstleistungen in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Laut Canada Health Infoway wurden im dritten Quartal 2020 bereits 60 Prozent der Arztbesuche im Land virtuell durchgeführt. Die Pandemie hat maßgeblich zu der Entwicklung beigetragen. Um einen landesweit einheitlichen Zugang zu den Gesundheitsdaten der Patienten zu ermöglichen, wurde im vergangenen Jahr eine Task Force von drei Ärztevereinigungen gegründet, die unter anderem die Entwicklung nationaler Standards für den Zugang zu solchen Daten zum Ziel hat.

Der CEO von Datametrex AI, Marshall Gunter, hat sich in einem Interview mit wallstreet:online jüngst zu den Entwicklungen im Unternehmen, allen voran die Datenanalyse geäußert. Gunter sieht in Deutschland eine Reihe von Einsatzmöglichkeiten für die NEXA-KI des Unternehmens. Das gesamte Interview finden Sie hier: https://bit.ly/3pm1gwZ

Am 10. März teilte Datametrex mit, dass man eine Absichtserklärung zur Übernahme von Perspectum Drone Inspection Services unterzeichnet habe. Das nicht gelistete Unternehmen würde nach den Worten von CEO Marshall Gunter einen bedeutenden Mehrwert für die Aktionäre von Datametrex darstellen. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3bzSLLh

Am 26. April hat ScreenPro zusammen mit Datametrex AI den Zuschlag für die Verarbeitung von Covid-19 Tests des weltweit größten Film- und Fernsehen-Streaminganbieters erhalten.

Datametrex AI hat im ersten Quartal 2021 einen Rekordgewinn erwirtschaftet. Die Konzentration auf Angebote im Zusammenhang mit Covid-19 in der Film- und Produktionsindustrie, hat sich für Datamatrex AI gelohnt. Für das erste Quartal wurde ein Umsatz von 19,045 Mio. CAD gemeldet, der Nettogewinn betrug 9,56 Mio. CAD und wurde gegenüber dem Vorjahresquartal um 1.425 Prozent gesteigert. Das bereinigte EBITDA belief sich auf 10,684 Mio. CAD, vor einem Jahr stand noch ein Verlust von 737.698 CAD.

CEO Marshall Gunter sagte, dass die „Ergebnisse des Unternehmens im ersten Quartal“…“ einen weiteren Rekordzeitraum mit einer hervorragenden Performance“ widerspiegeln und zeigen, dass Datametrex AI „weiterhin daran arbeitet, ein integriertes Gesundheitstechnologie-Unternehmen aufzubauen“

Der Chairman Andrew Ryu teilte mit, dass sich der Trend weiter verbessern werde. Man konzentriere sich darauf, die Umsatzkanäle mit strategischen Investitionen in Vertriebs- und Betriebsteam zu erweitern. Hinsichtlich der weiteren Entwicklung teilte Datametrex AI mit, dass man sich 2021 weiter auf den Ausbau und die Verbesserung des KI-Geschäfts konzentrieren werde. Dies betreffe sowohl den Bereich Internetsicherheit als auch die Gesundheitstechnologie, wo ein deutliches Wachstum erwartet wird. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3pedwkY

Der CEO von Datametrex Marshall Gunter hat sich kürzlich mit BullsEye Brief in einem Podcast über künstliche Intelligenz und das Wirken seines Unternehmens in der Sicherheitsbranche unterhalten. Den Podcast finden Sie hier: https://bit.ly/3gCOkk8

Datametrex hat am 21. Juni die erfolgreiche Übernahme des Telemedizin-Anbieters Medi-Call bekanntgegeben. Der Plan zur Übernahme wurde erstmals am 23. März gemeldet. Medi-Call ist damit eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Datametrex. Der CEO von Datametrex Marshall Gunter sieht die Pandemie als Katalysator für die Änderung des Verhaltens hinsichtlich Gesundheit und Wohlbefinden. Dies betrifft auch Arztbesuche und mit der Übernahme von Medi-Call kann man nun die Kapazitäten im Bereich Telemedizin erweitern. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3j2KaoD

Datametrex AI hat am 8. Juli bekantgegeben, dass man im zweiten Quartal 62.000 Covid-19 Tests für die Film- und Produktionsindustrie durchgeführt hat. WEiterhin wurden mehr als 50.000 PCR-Testkits verkauft. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3wtatHk

Datametrex AI gab am 23. Juli bekannt, dass man bis Mitte 2022 für vier Shows Servicevereinbarungen für Covid-19 Tests unterzeichnet habe. Eine Show ist für ein großes US-Network, drei Shows für einen der größten Streaminganbieter. Datametrex teilte mit, dass man weiterhin Vancouver, Toronto und Montreal bei der Bereitstellung von kritischen Covid-Tests unterstütze. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/371S2iS

Datametrex AI Limited (WKN: A2DYN5) ist hinsichtlich der Covid-Tests hervorragend positioniert, um die mittelfristigen Bedürfnisse der in Kanada sehr aktiven Film- und Fernsehbranche zu bedienen. Im Bereich der Cyber-Sicherheit werden weitere Partnerschaften angebahnt. Unter anderem setzt man auf Aufträge im Rahmen des kanadischen ITB-Programms.

Warum Datametrex AI Limited (WKN: A2DYN5) günstig bewertet ist und das Kurspotential bei 700 Prozent liegen dürfte, lesen Sie hier: https://bit.ly/3oAuAQl

Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Datametrex AI Limited interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens Datametrex AI Limited und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!



DataMetrex AI Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Disclaimer

Tech-Market Report TecDAX konsolidiert; Tesla (TL0) vor Zahlen fester, Manz (M5Z) und SMA Solar (S92) rutschen ab Frankfurt / New York 26.07.2021 - Technologiewerte zeigen sich im deutschen Handel überwiegend leicht. Die Investoren schauen skeptisch auf die Ansteckungszahlen. An der Wall Street zeigt sich auf dem Höhepunkt der Berichtssaison ein durchwachsenes …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
10:05 UhrUnternehmer oder Investor? 4 Fehler, die einen großen Erfolg verhindern
The Motley Fool | Kommentare
09:41 UhrAktien: K+S, LPKF Laser, Nordex, Shop Apotheke Europe und Co.: Neue Shortseller-Positionen
4investors | Kommentare
08:56 UhrGameStop mit Quartalszahlen: Ein weiterer Rohrkrepierer
The Motley Fool | Kommentare
08:21 UhrSo könnte Snowflake schon 2030 mehr als Salesforce.com wert sein
The Motley Fool | Kommentare
08:19 UhrWie Snowflake den Datensturm zu Geld macht
The Motley Fool | Kommentare
18.09.21Chartgalerie - Top / Flop Aktien Wochenrückblick Kalenderwoche 37/21
w:o Chartvergleich | Chartanalysen
17.09.21Intel Declares Quarterly Cash Dividend
Business Wire (engl.) | Weitere Nachrichten
17.09.21Tesla-Chef Musk kommt zum Tag der offenen Tür nach Deutschland
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
17.09.21UBS stuft MTU Aero Engines AG auf 'Neutral'
dpa-AFX Analysen | Analysen: andere
17.09.21Der neue Dax – vielseitiger und größer
Daniel Saurenz | Kommentare