checkAd

Wirtschaft Bauindustrie bei Wiederaufbau im Hochwassergebiet optimistisch

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
01.08.2021, 13:04  |  393   |   |   

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Präsident des Bundesverbandes der Bauindustrie, Peter Hübner, hat sich optimistisch zum Wiederaufbau in den Katastrophengebieten geäußert. Die Aufräumarbeiten gingen "unglaublich schnell voran", sagte Hübner dem "Tagesspiegel" (Montagsausgabe).

Er sei optimistisch, dass man den Wiederaufbau rasch anpacke. "In einem halben Jahr sollten die Menschen wieder einigermaßen normal im Ahrtal leben können, auch die wichtigsten Straßen dürften bis Ende des Jahres hergerichtet sein." Bei manchen Brücken und auch Bahntrassen sei mehr Zeit erforderlich. "Zwei oder drei Jahre dürfte sich das hinziehen, das zeigen die Erfahrungen in anderen Hochwassergebieten."

Durch eine Verschiebung von Ressourcen werde es auch den stark ausgelasteten Bauunternehmen möglich, sich beim Wiederaufbau zu engagieren. "Wir schaffen das, indem wir größere Baustellen nach Absprache und im Einvernehmen mit den Auftraggebern für eine gewisse Zeit einstellen und dadurch Ressourcen frei bekommen für Arbeiten im Katastrophengebiet", sagte Hübner der Zeitung. Der Baupräsident lobte ausdrücklich die Zusammenarbeit mit den Behörden als "extrem gut". Es sei "erstaunlich", was im Krisenmodus an pragmatischem Handeln möglich sei.

"Im Katastrophenfall sind wir gut", sagte Hübner und äußerte sich gleichzeitig fassungslos: "Es hätte gar nicht dazu kommen dürfen. Was im Ahrtal passiert ist, darf in Deutschland nicht passieren".



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Wirtschaft Bauindustrie bei Wiederaufbau im Hochwassergebiet optimistisch Der Präsident des Bundesverbandes der Bauindustrie, Peter Hübner, hat sich optimistisch zum Wiederaufbau in den Katastrophengebieten geäußert. Die Aufräumarbeiten gingen "unglaublich schnell voran", sagte Hübner dem …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
00:00 UhrWirtschaft: 57 Prozent für 2G-Regelungen bei Gastronomie und Veranstaltungen
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
18.09.21IW: Niedrige Zahl an Unternehmensgründungen belastet Wachstum
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
18.09.21Handwerk: Anstieg der Ausbildungsverträge um 4,2 Prozent zu 2020
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
18.09.21GKV: Kliniken haben Hygienepersonal deutlich aufgestockt
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
17.09.21ROUNDUP: Frankreich ruft Botschafter aus USA und Australien zurück
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
17.09.21Wirtschaft: US-Börsen lassen nach - Tapering-Sorgen gehen um
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
17.09.21ROUNDUP/EU-Mittelmeeranrainer: Gemeinsam gegen die Klimakrise
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
17.09.21WDH: EU-Mittelmeeranrainer wollen gegen Klimakrise enger zusammenarbeiten
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
17.09.21WAHL: Scholz bietet Klimaaktivisten im Hungerstreik Einzelgespräche an
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
17.09.21Spahn: Mit Antikörpertest genügt Corona-Infizierten eine Impfung
dpa-AFX | Weitere Nachrichten