checkAd

Enormer Hebel: Große Spekulation für die neue Börsenwoche

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
08.08.2021, 12:25  |  14742   |   

Enormer Hebel: Das ist die Aktie, die Anleger unseres Erachtens in Erwartung einer möglichen kompletten Neubewertung in der kommenden Börsenwoche im Depot haben sollten.

Eine Meldung, die in der Nacht auf Sonntag veröffentlicht wurde, dürfte schon am Montag weiter anheizen.

Einer der international angesehensten Wissenschaftler seines Metiers könnte (erneut) Geschichte schreiben. Und der Wechsel von einer Juniorbörse in Kanada an die große Seniorbörse Nasdaq (mit dem jetzt jederzeit zu rechnen ist) dürfte für Anleger, die schon jetzt positioniert sind, einen großen Vorteil bringen.

– Denn der Psychedelika-Forscher Core One Labs bringt bewertungstechnisch nur einen Bruchteil der Milliardenbewertungen der an der Nasdaq notierten bekannten Unternehmen der Branche (ATAI, Compass Pathways) auf die Börsenwaage, steht aber offensichtlich jetzt haarscharf vor einem Ereignis, das international einmalig ist und insbesondere dann auch mit dem schon seit einigen Wochen geplanten Nasdaq-Börsengang zu einer Bewertungsanpassung der Key-Player führen sollte.  Tatsächlich wäre dann eine “Kursvervielfachung” drin. Bei einer vollzogenen Bewertungsanpassung an den Mitbewerber Compass Pathways müsste der Kurs der Aktie von Core Once Labs tatsächlich schon heute bereits 19 Mal höher notieren.

Vorgemacht!

Auch der kanadische Core-One-Mitbewerber und Psychedelika-Forscher Mind Medicine begann erst 2020 als Pennystock an einer Juniorbörse in Kanada. Mind Medicine ist seit April an der Nasdaq und erreichte seit dem Börsengang eine Peakbewertung von über 2 Mrd. USD. Zum Vergleich:  Core One Labs ist aktuell mit rund 68 Mio. USD bewertet. Und nach einer öffentlichen Präsentation gegenüber zahlreichen Medienvertretern, Aktionären und Investoren Mitte der Woche scheint klar: Dieses Unternehmen dürfte jetzt schon sehr zeitnah Geschichte schreiben. Ein Durchbruch auf dem Gebiet der Psychedelika wird erwartet.  Hierbei handelt es sich um eine wahrscheinlich international einmalige wissenschaftliche Sensation, um einen potenziellen Gamechanger einer ganzen Branche.

Mit dem Universitätsprofessor Dr. Robert E.W. Hancock leitet nicht nur einer der international angesehensten Wissenschaftler die Forschungen für Core One Labs, sondern auch ein Forscher, der für seine Errungenschaften bereits die höchste Auszeichnung seines Landes erhalten hat. Hancock betonte bei einer öffentlichen Veranstaltung am Mittwoch: “Wir könnten das Patent jetzt schon schreiben!” – Alles dreht sich um die womöglich weltweit kostengünstigste biosynthetische Herstellung von Psilocybin, die Core One Labs einen unvergleichlichen hohen Wettbewerbsvorteil einbringen würde. Und parallel hierzu gibt es zahlreiche weitere Spekulationen. So gab Core One Labs in der Nacht auf Sonntag bekannt, dass nun die Entwicklung zweier Medikamente zur Behandlung von Schlaganfällen und Depressionen, die Formulierungen wurden bereits beim Patentamt registriert, vorangetrieben werden.

 

Core One Labs*
WKN: A3CSSU
Börsenplätze: Frankfurt, etc. (Deutschland); CSE (Kanada, Heimatbörse)

Coole Sache: Mit einem Konto bei Smartbroker können Sie diese Aktie ab 0 Euro handeln. – Ein Brokerwechsel zahlt sich oft aus!!

Ad-hoc-Meldung vom Sonntagmorgen:

Core One Labs to Move Its Psychedelic Formulations for the Treatment of Stroke and Depression Toward Clinical Development

Der nächste Schritt in seiner klinischen Entwicklungsplanung für den Einsatz seiner zum Patent angemeldeten Psychedelikaformulierungen AKO001 und AKO003 zur Behandlung von ischämischen Insulten (Schlaganfällen) und Depressionen wurde eingeleitet. HIER zur Originalmeldung.

Nasdaq-Börsengang bereits angekündigt. Kommt nun die Bestätigung?

Den Börsengang an die Nasdaq hatte Core One Labs bereits vor Wochen angekündigt. Kommt womöglich schon in der neuen Börsenwoche die Bestätigung? Und kommt dann mit dem Nasdaq-Listing tatsächlich die Bewertungsanpassung an die großen milliardenschweren Unternehmen der Branche? Wir meinen, die Karten hierfür stehen extrem gut. Tatsächlich sehen wir in der Aktie von Core One Labs für diesen Sommer eine einmalige Kurswette. Die potenziellen Gewinnaussichten scheinen enorm.

Fakt ist: Nach einer Meilensteinmeldung reagierte die Aktie von Core One Labs schon Ende letzten Jahres an nur einem einzigen Handelstag mit einem Kursplus von zeitweise sogar 150%.  Und in Hinblick eines Updates zu einem erwarteten Börsengang an die Nasdaq stieg die Aktie des kanadischen und immer mehr ernstzunehmenden Psychedelika-Forscher Core One Labs an nur einem Tag um fast 50%. Nun hat für das Unternehmen die offensichtlich “heißeste Phase” seit Börsengang begonnen. Ein jetzt wohl höchstwahrscheinlich definitiv anstehender großer Durchbruch dürfte groß gefeiert werden.

 

“Die proprietäre Produktionsmethode von Core One Labs wird die Art und Weise, wie die Industrie Psilocybin produziert, neu gestalten.“ – Universitätsprofessor Dr. Robert E. W. Hancock in einer Livepräsentation gegenüber Medienvertreter, Aktionären und Investoren

 

Während die erstzunehmenden Mitbewerber mit milliardenschweren Bewertungen an der Nasdaq notieren, können Anleger die Aktie des Unternehmens, das diese Woche einen der größten wissenschaftlichen Meilensteine in der Forschung zur biosynthetischen Herstellung von Psilocybin angekündigt hat, derzeit noch zu einem Bruchteil der Bewertungen der anderen Forschungsunternehmen an der Nasdaq kaufen. Genau dahin zieht es nun auch das Forschungsunternehmen Core One Labs, das schon vor einigen Wochen seine Nasdaq-Pläne bekannt gab. Um den Anforderungen der großen Seniorbörse genügen zu können, hat man bereits eine Aktienzusammenlegung durchgeführt, sodass der ehemalige Pennystock auch kurstechnisch den Standards der Nasdaq entsprechen kann.

Wir sehen jetzt in der Tat die womöglich letzten Tage gezählt, an denen sich die Gelegenheit bietet, auf einen bereits doch nun offensichtlich wirklich abfahrenden Zug aufzusteigen, bevor er jetzt tatsächlich im Highspeed-Modus davon rauscht? Ja, es handelt sich womöglich sogar um eine der größten Kurswetten diesen Sommers. Anleger haben in unseren Augen jetzt überdurchschnittlich große Chancen, mit einem Engagement auf einen potenziellen Kursvervielfacher zu setzten.

Core One Labs erwartet großen wissenschaftlichen Durchbruch

Core One Labs könnte den milliardenschweren Mitbewerbern der Branche jetzt wahrscheinlich schon in den nächsten Wochen bei weitem überlegen sein, was die biosynthetische Herstellung von Psilocybin angeht. Core One Labs hat nun die womöglich weltweit kostengünstigste Herstellungsmethode entschlüsselt!!

In einem großen Liveevent am vergangenen Mittwoch stellte der Universitätsprofessor Dr. Robert E.W. Hancock seinen aktuellen Forschungsstand vor.

We already have a patent written, we could file it today, but we are holding on filing the patent until we have worked through all of the possible tweaks to the technology, that a competitor could use to replicate it…. There is huge value to maintain this technology as proprietary. (…) At this stage I estimate we will be ready to file the patent within a month or so, and to make deeper announcements about the technology in the month following that.”

Auf Deutsch:  “Wir haben bereits ein Patent geschrieben, wir könnten es heute anmelden, aber wir warten noch zu, um mögliche Tweaks durchzuarbeiten, die ein Wettbewerber verwenden könnte, um es zu replizieren. Es ist von großem Wert, diese Technologie als proprietär zu erhalten. (…) – Dr. Robert E.W. Hancock

 

“Zum jetzigen Zeitpunkt schätze ich, dass wir in etwa einem Monat das Patent einreichen und im darauffolgenden Monat weitere Informationen über die Technologie bekannt geben können. Angesichts der realen Chancen für eine substanzielle Rentabilität tut Core One alles, um sicherzustellen, dass seine Technologie gut geschützt ist.

 

Die angesehene staatliche Universität UBC jetzt im selben Boot

Und inzwischen arbeitet man gar mit der staatlichen Universität UBC zusammen, die mit Core One Labs somit jetzt im selben Boot sitzt. Die UBC zählt zweifelsohne zu den Top-Universitäten der Welt und rangiert international in den Top 30.

Die proprietäre Produktionsmethode von Core One Labs wird die Art und Weise, wie die Industrie Psilocybin produziert, neu gestalten. Die [allgemeine] Methode, die wir zur Herstellung und Extraktion von Psilocybin verwenden, ist bewährt. Die Produktionsmethode selbst, die ein Unterabschnitt der Produktionstechnologie ist, die als “rekombinante” Produktionstechnologie bezeichnet wird, wird für wirklich gebräuchliche Substanzen verwendet, beispielsweise bei der Herstellung von Insulin, menschlichen Wachstumshormonen oder Aminosäuren”, so Dr. Hancock auf dem am Mittwoch stattgefunden Liveevent vom Campus der Universität von British Columbia.

 

Dr. Robert E.W. Hancock, Gründer und Chairman von Vocan und seit Ende 2020 Chairman von Core One Labs ist ein führender und anerkannter Forscher und ist Professor an der kanadischen Universität von British Columbia in den Bereichen Mikrobiologie und Immunologie. Er hat mit der Order Of Canada den in Kanada höchstmöglichen Orden und zahlreiche Awards für seine Forschungsarbeiten erhalten und leitet nun die Forschungen zur biosynthetischen Herstellung von Psilocybin. 

 

Die Liste der Auszeichungen des Professors bei Wikipedia ist lang und umfasst fast 40 Einträge! Hancock gehört (mit mehr als 108.000 Zitaten) zu einem der weltweit am häufigsten zitierten Wissenschaftler des International Scientific Indexing (ISI) und wurde von der kanadischen Regierung zum Chair des Forschungslehrstuhls für Gesundheit und Genomik ernannt. 

Bei Core One Labs dreht es sich zudem wohl auch nicht mehr nur um eine wahrscheinlich international einmalige wissenschaftliche Sensation, denn das Unternehmen steht parallel hierzu wahrscheinlich auch kurz vor dem Gang an die große Seniorbörse Nasdaq, ein zusätzlicher Hebel, der es in sich haben könnte.

Potenziell kein Weg mehr an Core One Labs vorbei?

Während Core One also offensichtlich kurz vor der Patentanmeldung eines Durchbruchs in der Forschung steht, der einen Paradigmenwechsel bei der Behandlung verschiedenster Erkrankungen wahrscheinlich ganz erheblich erleichtern wird, sollte das Unternehmen aber vor allem dank eines absoluten Alleinstellungsmerkmals punkten können: Kein Unternehmen in der Welt soll dann derzeit in der Lage sein, Psilocybin kostengünstiger herstellen können als Core One Labs (so der Universitätsprofessor Dr. Hancock! Für Pharmaprodukte, die auf den Stoff basieren, kommt man dann wohl nicht mehr an Core One Labs vorbei.

Experten gehen davon aus, dass Depressionen künftig mit Medikamenten auf Basis von Psilocybin behandelt werden. Der Markt ist gewaltig. Können jetzt mutige Anleger womöglich richtig groß profitieren? Nach dem gestrigen Livestream aus dem Labor des Forschers, sieht wirklich alles danach aus.

Bei der Aktie von Core One Labs kommt somit jetzt offensichtlich wirklich alles zusammen, was man wohl ohne weiteres als Zutaten für einen “hochexplosiven Cocktail” umschreiben darf. Jetzt stehen wohl so viele potenziell unglaublich starke “Kurstrigger” an (Patentanmeldung, Nasdaq, etc.), dass man in unseren Augen als “Hot-Stock-Investor” an dieser Aktie derzeit keinesfalls einfach vorbeigehen sollte. Die Erfolgschancen dieser besonderen Wette erscheinen jedenfalls deutlich größer als üblich.

Wichtig zu wissen

Für Sie vor allem in Hinblick des geplanten Nasdaq-Börsengangs ganz wichtig zu wissen: Die internationalen Forschungsunternehmen der Psychedelika-Branche notieren durchweg bei Milliardenbewertungen. Der Core-One-Mitbewerber ATAI Life Sciences, der erst im Juni den Nasdaq-Börsengang gewagt und mit Chrisitian Angermeyer deutsche Wurzeln hat, ist aktuell mit rund 2,2 Mrd. USD bewertet.

 

So wie Compass Pathways oder ATAI mit Peter Thiel oder dem deutschen Investor Christian Angermeyer prominente Unterstützung haben, so sah man übrigens auch schon bei Core One-Gründer Brad Eckenweiler Prominenz wie den US-Star Charlie Sheen (Two And A Half Men) anklopfen.

 

Die Aktie des Forschers Compass Pathways bringt es auf eine Bewertung von rund 1,3 Mrd. USD bei einem Aktienkurs von derzeit fast 34,00 USD. Core One Labs ist aktuell mit mit umgerechnet gerade einmal rund 68 Mio. USD bewertet. Selbst bei einer Anpassung der Bewertung von Compass Pathways müsste der Aktienkurs von Core One Labs also aktuell bald 20 Mal höher notieren!!!

Bei einer Bewertungsanpassung an ATAI würden wir über eine Kursver-32-fachung sprechen

 

“Sie könnten sie als Konkurrenten betrachten, aber in unserem Fall betrachten wir sie als potenzielle Kunden.” –  Dr. Robert E. W. Hancock, Chairman von Core One Labs, über andere Unternehmen im Psilocybin-Bereich.

 

Schon einige Monate warteten Aktionäre auf den “magischen” Moment des Psilocybin-Forschers Core One Labs, auf die Demonstration der biosynthetischen Herstellung von Psilocybin, die international ein Gamechanger wäre. Der Universitätsprofessor Dr. Hancock kündigte schon Anfang des Jahres einen möglichen Durchbruch an. Jetzt soll es tatsächlich so weit sein und laut Hancock ist die Patentanmeldung nur noch Wochen entfernt. Hancock könnte also mit Core One Labs tatsächlich Geschichte schreiben.

Damit (Anmerkung: mit dem Patentschutz) könnte sich unser Unternehmen als führender Anbieter von Psilocybin in pharmazeutischer API-Qualität positionieren, was letztendlich (…) für Aktionäre einen entsprechenden Wertzuwachs nach sich ziehen könnte. In Anbetracht des aktuellen Psilocybinpreises von mehr als 7.000 US-Dollar pro Gramm orten wir in diesem Bereich enormes Gewinnpotenzial.

Internationaler Game Changer: Wird Core One Labs quasi über Nacht führender Anbieter von Psilocybin? Staatliche Universität eingestiegen

Die vorliegenden Daten zum Pilzwirkstoff Psilocybin weisen auf eine mindestens gleichwertige und vermutlich höhere Wirksamkeit als klassische Antidepressiva hin“, weiß Matthias Liechti, Professor für Klinische Pharmakologie am Universitätsspital Basel, laut einem aktuellen Bericht vom Handelsblatt. Klassische Antidepressiva, die häufig mit schwerwiegenden Nebenwirkungen daherkommen und oft auch nur kompliziert wieder abzusetzen sind, sollen, wenn es nach einer Riege internationaler Wissenschaftler geht, bald ausgedient haben. Die bisherigen Forschungen von Core One Labs könnten hierbei jetzt eine ganz entscheidende Rolle spielen und die Aktionäre des Unternehmen im Erfolgsfall extrem profitieren.

Und auch die international anerkannte staatliche Universität UBC ist jetzt als Partner im Boot bei Core One Labs.

 

Die kanadische staatliche Universität UBC ist inzwischen Forschungspartner von Core One Labs

 

Weltweit bislang kostengünstigste Herstellungsmethode von Psilocybin?

Bei Core One Labs geht es nicht nur um die biosynthetische Herstellung von Psilocybin, an welcher ein Professor aus Vancouver, der für seine bahnbrechenden wissenschaftlichen Errungenschaften neben zahlreichen Preisen in seinem Heimatland Kanada bereits die höchstmögliche Auszeichung des Landes erhalten hat, mit seinem Team in den letzten Monaten intensiv geforscht hat, sondern auch um die weltweit bislang kostengünstigste Herstellungsmethode von Psilocybin und somit einem unvergleichlich großem Wettbewerbsvorteil.

 

“Die bislang durchschnittlich bekannten Kosten für die Synthese einer Form von reinem Psilocybin, die den von US-Gesundheitsbehörde FDA vorgeschriebenen Standards entspricht, liegen zwischen 7.000 und 10.000 US-Dollar pro Gramm. Hancock und Core One sind bislang international keine anderen Unternehmen bekannt, die in der Lage sind, reines Psilocybin zu einem Hundertstel der genannten Kosten herzustellen.”

 

Schon mittelfristig könnten die Aktionäre sich im Erfolgsfall vielleicht sogar über einen prozentual vierstelligen Renditebringer im Depot freuen. Fakt ist: Core One Labs wäre nicht der erste derartige Renditebringer, den unser Team “aufgespürt” hätte. Allein im letzen Jahr haben wir immer wieder starke Kursvervielfacher gesehen und eben mutige Anleger viel Grund zur Freude. Bei der Aktie von Core One Labs wetten wir jetzt jedenfalls neben dem großen Forschungsdurchbruch auch auf den großen Sprung an die Nasdaq.

„Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit des Unternehmens, an einer großen Börse in den USA zu notieren.  Die jüngsten Akquisitionen haben dem Unternehmen eine bessere Exposition auf dem wachsenden US-Markt für Psychedelika verschafft und wir sind der Auffassung, dass das starke Interesse an Psychedelika-Aktien eine echte Möglichkeit für das Unternehmen darstellt, von der es profitieren kann.  Wir sind davon überzeugt, dass die Notierung an der Nasdaq dem Unternehmen ermöglichen wird, (…) den Aktionärswert zu steigern.” – Statement des Core One Labs-Managements zur geplanten Nasdaq-Quotierung.

Core One Labs ist wahrscheinlich die einzige Aktie der Branche, an der sich dank der Börsennotierung an der kanadischen Canadian Securities Exchange (CSE) auch Privatanleger schon vor einem Nasdaq-Börsengang beteiligen können. Die Aktie wird auch an den deutschen Börsenplätzen in Frankfurt oder auf Tradegate u.a. gehandelt.

Liefert Core One Labs jetzt tatsächlich die weltweit kostengünstigste Methode, biosynthetisches Psilocybin herzustellen?

 

 

„Breakthrough Therapie“

Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA hat die Psilocybin-Therapie im vergangenen Jahr als sog. „Breakthrough Therapie“ deklariert, was in den USA zu einem beschleunigten Genehmigungsverfahren führt. Ähnlich wie Cannabis ist Psilocybin aktuell in den USA auf Bundesebene noch illegal. Denver in Colorado war die erste Stadt, die den Besitz von psychedelischen Pilzen in 2019 entkriminalisierte. Inzwischen sind aber mit u.a. Oakland und Santa Cruz in Kalifornien der Stadt Denver gefolgt. Mit Biden als neuen US-Präsidenten dürfte ähnlich wie in den Cannabissektor weitere Bewegung kommen.

Wir glauben ähnlich wie der deutsche Starinvestor Angermeyer an das wirklich große Potenzial in Medikamenten aus psychedelischen Drogen: Angermeyer sieht ein Milliardengeschäft kommen.

Weltweit sind laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mehr als 264 Millionen Menschen von Depressionen betroffen. Die häufigste Medikation erfolgt über die Einnahme von Antidepressiva, die den Serotoninspiegel im Gehirn erhöhen und so die Stimmung verbessern. Diese Präparate wirken jedoch nicht bei jedem und müssen in der Regel als Langzeitbehandlung verschrieben werden, um die Wirksamkeit aufrechtzuerhalten. Psychedelika hingegen sollen die menschliche Gehirnfunktion rascher verändern und könnten daher zukünftig Patienten mit geringeren Dosen behandeln, wenn sie mit einer Therapie kombiniert werden, so glauben britische Forscher vom Kings College in London (KCL) nach der Durchführung der bislang größten kontrollierten Studie.

Auf einer Webseite in Kanada lesen wir bereits die Frage, ob Core One das Pendant zu GW Pharma im Psilocybin-Sektor werden könnte: GW Pharma hat mit Epidiolex einen Wirkstoff entwickelt, der Cannabidiol (CBD) enthält, aber kein Tetra­hydrocannabinol (THC), das sonst die berauschende Wirkung entfaltet und zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt wird. GW Pharma wurde im Mai vom irischen Pharmakonzern Jazz für 7,2 Mrd. USD übernommen. Mit dem großen Durchbruch für Core One könnte eine ähnlich große Erfolgsstory entstehen und Anleger der frühen Stunde wirklich richtig groß profitieren. In diesem Sinne:

Viel Erfolg!

Informieren Sie sich selbst über Core One:
Webseite: https://core1labs.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca


Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Core One.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Core One zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Core One und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Core One einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Core One und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Core One Labs im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

– Werbung / Marketingmitteilung –

Core One Labs Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Wertpapier



Disclaimer

Enormer Hebel: Große Spekulation für die neue Börsenwoche Enormer Hebel: Das ist die Aktie, die Anleger unseres Erachtens in Erwartung einer möglichen kompletten Neubewertung in der kommenden Börsenwoche im Depot haben sollten. Eine Meldung, die in der Nacht auf Sonntag veröffentlicht wurde, dürfte schon am Montag weiter anheizen.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
24.09.21Nach ÜBERNAHME-NEWS: TOP-Aktie vor BEWERTUNGS- und KURS-SPRUNG
Tenbagger Report | Kommentare
Anzeige
23.09.21Groteske Unterbewertung: Fette ÜBERNAHME-NEWS im Kliniksektor!
Tenbagger Report | Kommentare
Anzeige
21.09.21MEGA-NEWS: Fette ÜBERNAHME-NEWS im Kliniksektor!
Tenbagger Report | Kommentare
Anzeige
20.09.21NEUE FAHRSTUHL-AKTIE: Nach ÜBERNAHME-NEWS besteht JETZT riesiges Kurspotenzial von bis zu +2.073 %
Tenbagger Report | Kommentare
Anzeige