checkAd

Nel ASA Das ist gar nicht gut!

Im Vorfeld der Veröffentlichung gibt die Aktie ein schwaches Bild ab. Nun steht eine weitere wichtige Unterstützung massiv unter Druck und droht, zu bersten... 

Unmittelbar vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen ziehen immer dunklere Wolken über den Chart der Aktie des norwegischen Wasserstoffkonzerns auf.

Nel ASA wird am 19.08. die Halbjahresergebnisse präsentieren. Im Vorfeld der Veröffentlichung gibt die Aktie ein schwaches Bild ab. Nun steht eine weitere wichtige Unterstützung massiv unter Druck und droht, zu bersten... 

Rückblick. Bereits unsere letzte Kommentierung zur Aktie überschrieben wir am 12.08. mit „Schnappatmung vor den Zahlen“. Damals hieß es unter anderem „[…] Die Aktie startete daraufhin zwar eine Erholung, doch verläuft diese bislang alles andere als überzeugend. Insbesondere das Unvermögen der Aktie, Aufwärtsdynamik zu entwickeln mahnt zur Vorsicht. So scheiterte sie zuletzt an der Marke von 1,50 Euro. Kurzum. Für Nel ASA brechen nun wichtige Tage an. Zum einen wirft die anstehende Veröffentlichung der Quartalsergebnisse bereits ihre Schatten voraus. Zum anderen befindet sich die Aktie in einer prekären charttechnischen Lage. Eine Rückkehr über die 1,50 Euro würde für eine erste Entspannung sorgen. Entlastung gäbe es hingegen, sollte der Wert deutlich über die 1,57 Euro setzen können. Doch auch die Unterseite sollte nicht außer Acht gelassen werden. Ein Rücksetzer unter die 1,34 Euro würde das Chartbild massiv eintrüben und gleichzeitig eine Neubewertung der Lage notwendig machen.“

Nachdem der Versuch, die 1,50 Euro / 1,57 Euro zurückzuerobern, gescheitert war, verließen die Aktie die Kräfte. Ohne größeren Widerstand knickte der Wert weiter ein und ist nun drauf und dran, die massive Unterstützung bei 1,34 Euro signifikant zu unterschreiten. Der Bereich um 1,34 Euro erlangte während zurückliegender Korrekturbewegungen seine Relevanz. 

Um die aktuell angespannte Charttechnik adäquat darzustellen und mögliche Bewegungsziele auf der Unterseite abzuleiten, haben wir auf einen 3-Jahres-Chart auf Wochenbasis zurückgegriffen. 

Sollte sich der Bruch der 1,34 Euro weiter manifestieren (nur eine rasche und möglichst dynamische Rückkehr über diese Marke könnte das Szenario abwenden), so könnte es für die Aktie noch einmal brenzlig werden. Im oberen Chart lassen sich mögliche Unterstützungen erst bei 1,18 Euro sowie 1,00 Euro ausmachen... 
  


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier



0 Kommentare
 |  3714   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Nel ASA Das ist gar nicht gut! Im Vorfeld der Veröffentlichung gibt die Aktie ein schwaches Bild ab. Nun steht eine weitere wichtige Unterstützung massiv unter Druck und droht, zu bersten...