checkAd

René Wolfram Megazyklus im Aktienmarkt voraus!

Anzeige

Großer Zyklus im S&P 500 und Volumen-Supports für Einstiege

Der große Zyklus des S&P 500 hat einen Intervall von jeweils 146 Wochen. Dabei geht es nicht darum, die absoluten Tiefs einer Korrektur (und damit Wendepunkte) vorherzusagen. Vielmehr bezeichnen die Zyklus-Termine günstige Einstiegszeitpunkte für mittel- bis langfristige Long-Trades. Manchmal ist der Markt bereits im Aufwärtstrend, und ab dem Zyklustermin beschleunigt sich die Bewegung. 

Market-Profile zeigt die Kaufmarken an

Mit dem Market-Profile können wir sehen, auf welchem Preisniveau wie viel Volumen im betrachteten Zeitraum gehandelt wurde. Es gilt dabei, dass der Markt an jenen Marken effizient ist, an denen viel Volumen in der Vergangenheit gehandelt wurde. Läuft der Kurs von oben an diese Marken heran, so fungieren diese als Support, steuert er sie von unten an, so repräsentieren sie Widerstände.

 

Im folgenden Chart habe ich die Zeitaggregation 250 Handelstage gewählt, was einem Handelsjahr entspricht. Für diese Zeit stellen die Marken von 4380, 4180, 3900, 3340, 2900 und 2800 Punkte jeweils Unterstützungen und damit potenzielle Kaufmarken für einen kurz- und mittelfristigen Einstieg auf der langen Seite (Call) dar. 

Fazit: Die Grundausrichtung bleibt aus zyklisch-fundamentaler Sicht weiter Long für Aktien, auch wenn die Märkte schon stark zugelegt haben und überhitzt anmuten. Dies sind sie aber defacto nicht, wenn man das Sentiment (Fear and Greed bei 37%) und die Liquiditätslage betrachtet. An den genannten Marken bieten sich demnach Long-Einstiege an.

Umgesetzt werden kann diese Trading-Idee unter anderem mit folgendem Produkt von Morgan Stanley: 

  • Produkt: S&P 500 Long
  • WKN: MA37T1
  • Hebel: 5
  • Einstieg: siehe Analyse
  • geplante Haltedauer: mittel- bis langfristig

Diese Kolumne wurde Ihnen präsentiert von Morgan Stanley“.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Außerdem wird darauf hingewiesen das der Autor oder ein verbundenes Unternehmen eine Werbungskooperation mit Morgan Stanley plc eingegangen ist. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.


26.08.2021, 08:00  |  1341   |   

Disclaimer

René Wolfram Megazyklus im Aktienmarkt voraus! Der Aktienmarkt hat sehr stabile zyklische Muster, was darauf zurück zu führen ist, dass auch unsere Wirtschaft, ja unser gesamter Lebensalltag in Zyklen verläuft. In der heutigen Kolumne zeige ich den großen Zyklus des US-Aktienmarktes, und was hier unmittelbar bevorsteht.

Autor

realmoneytrader
Sponsored by Morgan Stanley

René Wolfram, 1977 nahe der Finanzmetropole Frankfurt geboren, kam während seines BWL-Studiums im Jahr 1997 erstmals mit dem Börsenhandel in Berührung. Nach den ersten Schritten im Bereich Aktienhandel verlagerte sich sein Haupt-Aktionsfeld in den Bereich Derivate und Futures, die er mit einem Multimarket-Ansatz auf fundamental-systematischer Basis handelt. Inspiriert von seinem Vorbild, der Trading-Legende Larry Williams, nahm er an der offiziellen Weltmeisterschaft im Echtgeld-Trading, dem Robbins Trading Worldcup Championship teil, und belegte als erster Deutscher 2013 den dritten Platz. Neben seinem täglichen Livetrading bildete er bereits über 3.500 Trader aus, hielt Vorträge in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Italien und den USA. Auf seinem Portal www.realmoneytrader.com und auf seinem Youtube-Kanal stellt er regelmäßig Informationen und kostenlose Schulungen bereit. Seine Methoden beinhalten sowohl Daytrading, als auch Swingtrading-Strategien auf Rohstoffe, Indizes, Währungen und Anleihen.

RSS-Feed realmoneytrader