checkAd

Prime Standard Steinhoff Aktie Kurskapriolen: 0,23 – 0,06 und am Ende 0,18 EUR: Gestern zweimal JA und Wiese sagt für Donnerstag das dritte JA zu, Südafrika erledigt, fehlend Amsterdam und Tekki Urteil.

07.09.2021 –  Die Aktie von Steinhoff International Holdings NV (ISIN: NL0011375019) steht möglicherweise vor einem Schwung nach oben. aber gestern war erstmal Kurs-chaos angesagt – irrational und nur durch die extreme  Unsicherheit erklärbar. Wenn eine der Gläubigerversammlungen (in Südafrika  Abstimmungen in drei Gruppen, in Amsterdam eine) den Vergleichsvorschlag Steinhoffs ablehnen sollte, wäre der Konzern wahrscheinlich vor dem Ende. Andererseits könnte ab Donnerstag bei insgesamt viermal JA eien „neue chance“ für den Steinhoff Konzern bestehen. Wenn die Klage der Ex-Tekki Town eigentümer auf Liquidation des Konzerns abgelehnt werdne sollte vom Highcourt der Western Cape Region.

Wieder eien weitere – bekannte Hürde – auf dem weg. Und gestern gab es schon genug Aufregung:  Nachdem bereits die Abstimmung der Gläubigerversammlung in Amsterdam am Freitag vertagt werden musste auf Mittwoch, gab es gestern Morgen um

08:00 Uhr, 06.09.2021, Steinhoff meldet einstweilige Anordnung des Western Cape High Court eine der drei für heute angesetzten Abstimmungen zu verschieben – auf Antrag Steinhoffs

Eigentlich sollten „Nägel mit Köpfen“ in Südafrika gemacht werden: Entschieden werden solllte über die Forderungen gegen die „Vorgängergesellschaft“ der niederländischen Holding. Die Steinhoff Ltd. war seinerzeit an der Börse Johannesburg börsennotiert und deren Aktionäre „tauschten“ ihre Aktien vollständig in Aktien der neugegründeten niederländischen Holding, die am Frankfurter Aktienmarkt gelistet worden war.

Am 06.09. sollten in drei getrennten Versammlungen die verschiedenen Gläubigergruppen über den Vergleichsvorschlag der Steinhoff International Holding NV abstimmen.

Contractual Claimants Abstimmung auf den 09.09.2021, 11:00 Uhr verschoben!

Bedeutet: Wenn die beiden anderen Gruppen der „Geschädigten“ dem Vergleichsvorschlag zustimmen sollten, dann hängt alles an der Zustimmung der letzten „Gruppe“, den durch vertragliche Vereinbarungen „Geschädigten“ (Übertragung von börsennotierten Steinhoff Ltd. Aktien gegen Einbringung von Assets/Geld in die Steinhoff Gruppe). am Donnerstag.

HIER SCHEINT EINER DER EIGENTLICH BEREITS AUF LINIE GEBRACHTEN GLÄUBIGER „NICHT MITSPIELEN ZU WOLLEN“. Jedenfalls sah sich Steinhoff gezwungen am Sonntag beim High Court der Western Cape Region eine einstweilige Verfügung gegen die Titan Gruppe, die mit Christo Weise in Verbindung steht,zu beantragen, weil die eigentlich vertraglich zugesicherte Zustimmung zum Vergleich wohl erzwungen werden muss.

Seite 1 von 7



Wertpapier



0 Kommentare
Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
07.09.2021, 05:00  |  5484   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Prime Standard Steinhoff Aktie Kurskapriolen: 0,23 – 0,06 und am Ende 0,18 EUR: Gestern zweimal JA und Wiese sagt für Donnerstag das dritte JA zu, Südafrika erledigt, fehlend Amsterdam und Tekki Urteil. 07.09.2021 –  Die Aktie von Steinhoff International Holdings NV (ISIN: NL0011375019) steht möglicherweise vor einem Schwung nach oben. aber gestern war erstmal Kurs-chaos angesagt – irrational und nur durch die extreme  Unsicherheit erklärbar. Wenn …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel