checkAd

Tagesausblick für 15.09.: DAX hält sich über 15.700 Punkte. Apple, Deutz und Siemens Healthineers im Blickpunkt.

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
14.09.2021, 17:54  |  444   |   

Es herrscht Lethargie an den Aktienmärkten. Die US-Inflationsrate für August ging zwar leicht zurück. Dennoch stand erneut eine fünf vor dem Komma. Darüberhinaus fehlte es weiteren an signifikanten Nachrichten. Entsprechend uninspiriert agierten die …

Es herrscht Lethargie an den Aktienmärkten. Die US-Inflationsrate für August ging zwar leicht zurück. Dennoch stand erneut eine fünf vor dem Komma. Darüberhinaus fehlte es weiteren an signifikanten Nachrichten. Entsprechend uninspiriert agierten die Marktteilnehmer oder stellten sich an die Seitenlinie. So schloss der DAX leicht im Plus. Einige europäische Aktienbarometer wie der CAC40 rutschten im Tagesverlauf sogar ins Minus.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unserem Partner Scalable Capital Broker dauerhaft ohne Orderprovision ab einem Ordervolumen von Euro 250! Mehr erfahren

Am Anleihemarkt wurde der Rückgang der US-Inflationsrate mit Wohlwollen aufgenommen. Zwar ist das Inflationsgespenst damit nicht verflogen. Die Daten könnten allerdings US-Fed Chef Jerome Powell in die Karten spielen und die Notenbankentscheidung nächste Woche maßgeblich beeinflussen. Die Rendite 10jähriger US-Staatspapiere verlor heute fünf Punkte auf 1,274 Prozent. Die Rendite vergleichbarer europäischer Bonds gaben hingegen nur marginal nach. Díe Entspannung am Rentenmarkt gab den Edelmetallen Gold und Silber heute eine entsprechende Unterstütung. Der Goldpreis stieg dabei über 1.800 US-Dollar pro Feinunze. Die Unsicherheit über einen möglichen Nachfragerückgang nach Palladium seitens der Automobilhersteller brachte den Palladiumpreis heute kräftig unter Druck. Angesichs der Halbleiterknappheit haben die Autobauer zuletzt die Produktion gedrosselt.

Unternehmen im Fokus

CureVac hat einige Produktionspartnerschaften für den Covid-19-Impfstoff gekündigt. Partnerschaften wie beispielsweise mit Novartis bleiben trotz der weiterhin fehlenden Zulassung zunächst noch bestehen. Deutz erhöhte erneut die Ergebnisprogonose für das Gesamtjahr. Die Aktie sprang daraufhin über sechs Prozent nach oben. Hapag Lloyd profitierte von positiven Analystenkommentaren. Norma brach zweistellig ein nachdem der Verbindungstechnikspezialist die Margenziele kappte. Siemens Healthineers konnte heute einen Teil der gestrigen Verluste wieder gutmachen. Unterstützung bekamen die Bullen von optimistischen Aussagen des Konzernchefs im Handelsblatt. Zudem will das Medizintechnikunternehmen im November höhere Margenziele verkünden. Vonovia hat für die geplante Übernahme von Deutsche Wohnen die Mindestannahmeschwelle gestrichen und kommt dem Ziel damit näher. Für die Investoren war dieser Schritt keine große Überraschung. Beide Titel legten leicht zu.

Zu den stärksten Branchen- und Strategieindizes zählten heute der Solactive German Mergers & Acquistions Index und der Global Hydrogen Index. Der M&A-Index profitierte nicht nur von dem erhöhten Übernahmeangebot für Zooplus, sondern auch von der Prognoseerhöhung bei Deutz. Im Wasserstoffindex sorgten unter anderem die Aktien von Ballard Power, Nel und PlugPower für Schwung.

Heute Abend stellt Apple das neue iPhone vor. Morgen melden unter anderem Auto1, H&M und Inditex Zahlen zum abgelaufenen Quartal und der Flugtaxi-Entwickler Lilium kommt via SPAC an die Börse.

Wichtige Termine

  • China – Industrieproduktion, August
  • Frankreich – Verbraucherpreise, August endgültig
  • Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, Juli
  • USA – Einfuhrpreise, August
  • USA – Empire State Index, September
  • USA – Industrieproduktion, August

Chart: DAX

Widerstandsmarken: 15.730/15.800/15.840 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.480/15.520/15.600/15.670/15.700 Punkte

Der DAX bewegte sich heute erneut in einer engen Bandbreite zwischen 15.680 und 15.760 Punkten. Zum Handelsschluss konnte der Index die Marke von 15.700 Punkten noch verteidigen. Damit besteht weiterhin die Chance auf eine Erholung bis 15.800/15.840 Punkte. Dennoch sollten Investoren die Marke von 15.670 Punkten weiterhin im Auge behalten. Unterhalb des Levels droht eine Verkaufswelle bis 15.520 Punkte

DAXin Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 29.06.2021– 14.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAXin Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 15.09.2014– 14.09.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf DAX Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX Index HR7S4V 6,58 13.400 16.600 18.11.2021
DAX Index HR85YT 5,81 11.200 16.400 18.11.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 14.09.2021; 17:48 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX finden sie hier.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 15.09.: DAX hält sich über 15.700 Punkte. Apple, Deutz und Siemens Healthineers im Blickpunkt. erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Disclaimer

Tagesausblick für 15.09.: DAX hält sich über 15.700 Punkte. Apple, Deutz und Siemens Healthineers im Blickpunkt. Es herrscht Lethargie an den Aktienmärkten. Die US-Inflationsrate für August ging zwar leicht zurück. Dennoch stand erneut eine fünf vor dem Komma. Darüberhinaus fehlte es weiteren an signifikanten Nachrichten. Entsprechend uninspiriert agierten die …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
18.09.21*** GEWALTIGER KAUF-DRUCK ***: NEU-ENTDECKUNG: Rennen um begehrtesten KLIMA-ROHSTOFF beginnt! Holt sich Nobel Resources die Pole-Position?
Jörg Schulte | Kommentare
Anzeige
18.09.21Hecla Mining: Nun gilt es!
Gold-Silber-Rohstofftrends | Kommentare
18.09.21Elliott Wellen Analyse: Korrekturfortsetzung in DAX und DJI
Robby's Elliottwellen | Chartanalysen
18.09.21Evergrande: Platzt Chinas Immobilien-Blase?
Markus Fugmann | Kommentare
18.09.21Freeport-McMoRan: Das könnte jetzt doch noch einmal prekär werden!
Gold-Silber-Rohstofftrends | Kommentare
18.09.21René Wolfram: DAX-Aktie vor scharfer Korrektur
realmoneytrader | Kommentare
18.09.21DAX - bekommt noch Mal Probleme; SPX - auch; Gold - muss sich jetzt fangen
Christoph Geyer | Kommentare
18.09.21Der Abwärtsdruck nimmt deutlich zu
Sven Weisenhaus | Kommentare
18.09.21So tief kann der Goldpreis fallen(1) 
The Motley Fool | Kommentare
18.09.21P2 Gold Upsizes Flow-Through Financing
globenewswire | Weitere Nachrichten