checkAd
DAX-Morgenanalyse: Rückfall unter 15700 und das Gap-close

DAX-Morgenanalyse Rückfall unter 15700 und das Gap-close

16.09.2021, 06:53  |  860   |   |   

Der DAX schloss gestern sein Gap und bringt damit für heute erneut die 15600 als spannenden Bereich auf die Agenda der Tradingvorbereitung.

Der Start in den Mittwoch war verhalten, sodass erst einmal kaum Bewegung entstand. Aus der Vorbörse heraus testeten wir die 15.700 schon und konnten uns direkt zum XETRA-Chart weiter an diesem Aufwärtstrend orientieren (Rückblick):

DAX-Wochendreieck zum 15.09.2021

DAX-Wochendreieck zum 15.09.2021

 

Auf den Bruch dieses Dreiecks mussten Marktteilnehmer jedoch etwas warten. Sehr langsam schlich sich der DAX förmlich an dieser Trendlinie noch einmal höher und markierte am Vormittag mit 15.740 Punkten das Tageshoch. Es lag um 23 Punkte unter dem Hoch vom Dienstag und reiht sich damit in die Folge fallender Hochpunkte dieser Woche ein.

Zum Mittag stellte sich das Dreieck wie folgt dar:

DAX-Szenario vom 15.09.2021

DAX-Szenario vom 15.09.2021

 

Der Bruch erfolgte wenig später zusammen mit dem nächsten Test der 15.700er-Region. Er scheiterte diesmal und setzte gleich entsprechendes Momentum auf der Unterseite frei.

Du vermutest bereits richtig, dass nun das Gap aus diesem Chartbild das nächste Ziel war. Wir konnten am frühen Nachmittag weit in dieses Gap eintauchen:

DAX ins Gap gefallen am 15.09.2021

DAX ins Gap gefallen am 15.09.2021

 

Bis zum XETRA-Schluss wurde es dann (je nach Einstellung) stark verkleinert bzw. geschlossen:

Gap-close am 15.09.2021

Gap-close am 15.09.2021

 

Mit einem Tagesschluss von 15.616 (Gap-Kante vom 08.09. bei 15.610) ist dieses Chartelement und damit Setup erneut eine gute Orientierung für den Tradingalltag gewesen.

Damit sind wir direkt im DAX-Ausblick, nachdem die Tagesparameter noch aufgezeigt wurden:

 

Eröffnung 15.731,48
Tageshoch 15.740,01
Tagestief 15.615,17
Vortageskurs 15.722,99
Schlusskurs 15.616,00

 

 

Interessanten Trading-Chancen gilt es daher immer heute wieder an solchen Bereichen finden und entsprechend im Trading umzusetzen - ab Freitag bin ich wieder im Twitch-Kanal FIT4FINANZEN live für Dich da.

 

 

Das Dreieck ist "abgearbeitet" und das Gap geschlossen. Damit entwickelt sich der DAX weiter und neue Ideen sind gefragt.

Übergeordnet fallen die Hochs im Chartbild und ein zweiter Abwärtstrend lässt sich einzeichnen. Der Abwärtsdruck ist optisch gut sichtbar:

DAX-Szenario für den 16.09.2021

DAX-Szenario für den 16.09.2021

 

Die Frage ist hierbei, ob die 15.700 direkt aufgegeben wurde oder ein Pullback am Morgen an diese Kante und damit an die steilere Abwärtstrendlinie erfolgt:

DAX nun wieder unter 15.700 am 16.09.2021

DAX nun wieder unter 15.700 am 16.09.2021

 

Technisch könnten mit der aktuellen Bewegung (und auch nach einem Pullback) die 15.600 erst einmal wieder getestet und auch die Supports aus den beiden Vorwochen eine Rolle spielen:

DAX-Supports für den 16.09.2021

DAX-Supports für den 16.09.2021

 

Im Abendhandel erholten sich die US-Indizes deutlich und brachten auch den DAX noch einmal etwa höher. Doch diese Erholung wird gerade im Nachthandel wieder abverkauft:

DAX-Vorboerse am 15.09.2021

DAX-Vorboerse am 15.09.2021

 

Ich gehe daher von einem erneuten Test der 15.600er-Zone heute aus, wo wir in der Vorwoche ebenfalls länger verweilten und dann je nach Wirtschaftsdaten neue Impulse setzen sollten.

Als Videoversion gibt es diese Analyse gleich noch einmal auf YouTube:

 

 

 

Am Vormittag steht die Handelsbilanz der EU um 11.00 Uhr im Fokus. Gegen 14.00 Uhr hält unsere EZB-Präsidentin Christine Lagarde eine Rede.

Wichtigster Termin im Wirtschaftskalender dürfte erneut 14.30 Uhr sein. Mit den wöchentlichen Erstanträgen auf US-Arbeitslosenunterstützung und dem Controlling des Einzelhandels sowie deren Umsätzen im Einzelhandel der USA werden gleich eine Vielzahl an Daten veröffentlicht, die eine Stunde vor Wall Street die entscheidende Richtung angeben könnten.

Parallel steht der Philly-Fed-Herstellungsindex an. Um 16.00 Uhr folgen noch die US-Businessinventare.

Alle genannten Eckpunkte sind mit hoher Wertigkeit im Kalender hinterlegt (es gibt natürlich noch Weitere jeden Tag) und hier tabellarisch mit den Prognosen der Analysten dargestellt:

Wirtschaftsdaten am 16.09.2021

Wirtschaftsdaten am 16.09.2021

 

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt gleich viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

 

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,9 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige




0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DAX-Morgenanalyse Rückfall unter 15700 und das Gap-close Der DAX schloss gestern sein Gap und bringt damit für heute erneut die 15600 als spannenden Bereich auf die Agenda der Tradingvorbereitung.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel