checkAd

Schadensersatz für Verluste im Online Casino - so geht´s!

Gastautor: Roland Klaus
16.09.2021, 10:21  |  377   |   |   

Etliche Gerichte sprechen Spieler Schadensersatz für Verluste bei Online Glücksspielen zu. So gehen Sie vor, um sich ihr Geld zurückzuholen.

Unser n-tv Bericht über mehrere Gerichtsurteile, mit denen Geschädigte ihre Spielverluste zurückholen konnten, hat ins Schwarze getroffen. Die Zahl der Interessenten, die das Thema betrifft, hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen.

Mittlerweile liegen uns auch die ersten Erfahrungen von spezialisierten Anwälten vor, was die konkrete Rückforderung von Spielverlusten angeht. Zusammengefasst können wir sagen: Die Chancen sind bei einer Vielzahl von Online Casinos gut bis sehr gut. Allerdings geht es nicht auf die Schnelle. Wer glaubt, nur ein Schreiben an das Online Casino schreiben zu müssen und daraufhin sein Geld zurück zu bekommen, der täuscht sich. So einfach geht es leider nicht.

In der Regel ist zunächst eine Klage nötig. Das zeigt bei den meisten Anbietern Wirkung. Denn sie wissen, dass sie sich auf dünnem Eis bewegen, wenn sie Online Casinos in Deutschland anbieten. Nur in Schleswig-Holstein sind Online Glücksspiele erlaubt. In der Praxis jedoch werben die Casinos bundesweit und akzeptieren auch Spieler aus dem gesamten Bundesgebiet. Und das wird ihnen nun zum Verhängnis. Denn viele Gerichte tolerieren das gesetzwidrige Treiben der Anbieter nicht mehr.

Verluste in Online Casinos: Lassen Sie hier kostenlos prüfen, wie ihre Chancen auf Schadensersatz stehen.

Doch auf ein Gerichtsurteil lassen es die meisten Casinos gar nicht ankommen. Nach unseren Erfahrungen vergleichen sich viele, sobald eine Klage eingereicht ist. Dennoch muss man mit einer Wartezeit von 6-12 Monaten rechnen, bis ein Verfahren erfolgreich abgeschlossen wird. Hier veröffentlichen wir erstmals eine Liste von Casinos, bei denen gute Chancen bestehen, sich auf die Rückzahlung zumindest eines sehr ordentlichen Teils der Verluste zu einigen.

Araxio Development (z. B. Cadoola Casino, Buran Casino und Rabona Casino)

Bet365

Bet-at-home

Betfair

Betsafe

Betway

CasinoClub

Cauxino

Drückglück

Hyperino

Interwetten

Jackpotcity

Karamba

L&L Europe (z. B. yeticasino, casinocasino, yakocasino)

Lapalingo

LeoVegas

Lottoland

Magic Red

Mr. Green

N1 Casino

Platincasino

Pokerstars

Rizk

RoyalPanda

Tipico

Videoslots

Wildz

Winner

Wunderino

777 Casino

888 Casino

Die Liste ist nicht vollständig. Sie gibt jedoch einen guten Eindruck, wo ein Vorgehen wirklich sinnvoll ist. Es handelt sich dabei zumeist um Anbieter, die in Europa oder der EU ansässig sind und/oder die ihre Tätigkeit im Rahmen des neuen Glücksspielstaatsvertrags legalisieren wollen. Da möchte man fragwürdige Altlasten doch lieber ohne Gerichtsurteil aus der Welt schaffen.

Wir bieten bei der IG Widerruf für aussichtsreiche Fälle eine Prozessfinanzierung an. Dabei werden nur dann Kosten fällig, wenn es gelingt, Schadensersatz für die Verluste im Online Glücksspiel zu bekommen. Es handelt sich um reines Erfolgshonorar. Ohne Schadensersatz entstehen also keine Kosten. Allerdings ist ein Vorgehen an ein gewisses Mindestvolumen der Verluste gebunden – und daran, dass diese Verluste auf ordentlich nachgewiesen werden können. Das schauen wir uns jeweils individuell an. Hier können Betroffene ihren Fall kostenlos und unverbindlich prüfen lassen.

bet-at-home.com Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de


Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Schadensersatz für Verluste im Online Casino - so geht´s! Etliche Gerichte sprechen Spieler Schadensersatz für Verluste bei Online Glücksspielen zu. So gehen Sie vor, um sich ihr Geld zurückzuholen.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel