checkAd

Evergande-Risiko: Industriemetalle verlieren, Gold kann aber nicht profitieren!

17.09.2021, 09:52  |  603   |   |   

Die Industriemetalle bluten unter einer möglichen Pleite des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande. Warum Gold aber nicht profitiert, bleibt das Geheimnis der Future-Händler in New York.

Die mögliche Pleite des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande macht sich an den Märkten für Industriemetalle deutlich bemerkbar. Der natürliche Profiteur dieser unsicheren Entwicklung ist Gold. Doch der Unzenpreis macht genau das Gegenteil und gibt deutlich ab.

Evergrande: Nur Beijing kann noch helfen!

Derzeit wird scheinbar der gesamte Rohstoffmarkt umgewälzt. Schwache Industriedaten aus China sowie die Angst vor der Pleite von Evergrande, dem zweitgrößten Immobilienentwickler des Landes, sorgen für Unruhe an den Märkten. Der chinesische Konzern scheint kurz vor der Pleite zu stehen und das hätte gravierende Folgen. Denn Evergrande kann zum einen seine Kredite nicht bedienen, mit denen das Wachstum der vergangenen Jahre finanziert wurde. Zum anderen hätte das Folgeeffekte auf den gesamten chinesischen Immobilienmarkt. Denn dann werden auch Handwerker nicht bezahlt und der Druck auf die Preise könnte weiter steigen. Die Aktie von Evergrande hat sich seit dem Jahreshoch 2020 etwa gesechstelt, seit Jahresafang 2021 hat sie bereits rund 80 Prozent ihres Wertes eingebüßt.

Industriemetallpreise unter Druck

Die Folgen einer Pleite wären also realwirtschaftlich gravierend und nicht nur ein Problem für den chinesischen Finanzsektor. Manche vergleichen das Risiko mit dem von Lehman Brothers 2008. So weit würden wir keinesfalls gehen, das ist übertrieben. Aber nach 1997 ist es durchaus nicht unwahrscheinlich, dass von Asien aus Schockwellen über die Weltbörsen laufen könnten. Evergrande ist vor allem und erst einmal ein chinesisches Problem und nur die Regierung in Beijing könnte mit Krediten oder einer direkten Finanzspritze für Ruhe sorgen. Klar ist aber auch: Mit dem chinesischen Immobilienmarkt kommen auch die Rohstoffmärkte unter Druck. So hat Eisenerz seit dem Hoch im Juli bereits 50 Prozent an Wert verloren, auch die Highflyer Aluminium und Kupfer gaben zuletzt nach. Der Rohstoffindex an der LME in London steht seit Tagen unter Druck.

Gold profitiert nicht von Sorgen

Der Goldpreis müsste in diesem unsicheren Umfeld eigentlich der klare Profiteur als sicherer Hafen sein, doch Gold macht derzeit nicht das, was es sollte. Stattdessen ging es aber mit dem Preis am gestrigen Donnerstag in einem Rutsch um fast 50 Dollar bergab. Aktuell versuhct Gold eine Konsolidierung oberhalb von 1.760 US-Dollar zu erreichen. Neben der Unsicherheit um den chinesischen Immobilienmarkt sollte Gold derzeit auch von den niedrigen Zinsen und der hohen Inflationsrate profitieren. Doch derzeit wird dies am Future-Markt in New York ignoriert.

Seite 1 von 6
China Evergrande Group Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Evergande-Risiko: Industriemetalle verlieren, Gold kann aber nicht profitieren! Die Industriemetalle bluten unter einer möglichen Pleite des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande. Warum Gold aber nicht profitiert, bleibt das Geheimnis der Future-Händler in New York.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
05:09 UhrSpitzenproduzent klopft an...: Skeena Resources schließt strategische Patnerschaft mit Hochschild Mining!
Jörg Schulte | Unternehmensnachrichten
Anzeige
25.10.21Marktgeflüster: Energiekrise, Klimawandel: Wie irre sind wir Deutschen?
Markus Fugmann | Unternehmensnachrichten
25.10.21Pan American Silver: Nun gilt es!
Gold-Silber-Rohstofftrends | Kommentare
25.10.21Hecla Mining: Widerstand im Fokus
Gold-Silber-Rohstofftrends | Kommentare
25.10.21Sonoro Gold: Neues Bohrprogramm zur Erweiterung der Ressource gestartet
GOLDINVEST.de | Unternehmensnachrichten
25.10.21Wie in einer KRISE investieren? (Interview Dr. Andreas Beck)
Marc Friedrich | Kommentare
25.10.21goldinvest.de: Desert Gold Ventures - Neues, großes Goldsystem auf SMSZ entdeckt!
GOLDINVEST.de | Unternehmensnachrichten
25.10.21Gold kämpft um Rückeroberung der 1.800 USD-Marke
SG Zertifikate | Unternehmensnachrichten
Anzeige
25.10.21goldinvest.de: Kommt jetzt ein „dramatischer“ Goldpreisanstieg?
GOLDINVEST.de | Unternehmensnachrichten
25.10.21Vale: Läuft noch nicht
Gold-Silber-Rohstofftrends | Kommentare