checkAd

SEPA Request-to-Pay Sopra Steria übernimmt Akkreditierung für neues Bezahlverfahren

Nachrichtenagentur: news aktuell
17.09.2021, 11:40  |  105   |   |   

Paris/Hamburg (ots) - Sopra Steria, ein führendes europäisches
Beratungsunternehmen und Anbieter für digitale Transformation, übernimmt eine
zentrale Rolle bei der Etablierung des neuen SEPA-Request-to-Pay-Verfahrens
(SRTP). Das European Payments Council (EPC) hat Sopra Steria beauftragt,
gemeinsam mit seiner Tochtergesellschaft Galitt die Akkreditierung von
Antragstellern durchzuführen, die die neue Zahlungsaufforderung nutzen wollen.

Der europäische Standard für elektronische Zahlungsaufforderungen - SEPA
Request-to-Pay Scheme (SRTP) - ist in Europa im Juni offiziell gestartet. Er
vereinfacht Zahlungsprozesse. Das gilt vor allem für Unternehmen mit einer
Vielzahl von Rechnungen und Lastschriften, beispielsweise die großen
Telekommunikationsunternehmen, Energieversorger sowie Industriekonzerne und
Händler.

SRTP ermöglicht unter anderem die automatisierte Zuordnung von Rechnungen zu
einer Zahlung. Zudem können Unternehmen Zusatzinformationen in der
Zahlungsaufforderung mitschicken, beispielsweise ein Zahlungsziel, Informationen
zu Rücksendungen oder Garantiehinweise. Ein zentraler Mehrwert ist die
Möglichkeit, direkt aus dem Bankkonto heraus Zahlungen auszulösen. "Diese Option
ist für Onlinehändler interessant, aber auch für Banken. Die Institute können
sich so gegenüber den Payment-Wettbewerbern wie Paypal und Apple Pay
positionieren", sagt Martin Stolberg
(https://www.linkedin.com/in/martin-stolberg-65a36a25) , Client Partner bei
Sopra Steria.

Damit das neue Verfahren reibungslos funktioniert, hat das European Payments
Council (EPC) Sopra Steria und seine auf Zahlungsverkehr spezialisierte Tochter
Galitt als so genannte Homologationsstelle eingesetzt. Sie werden als eine Art
Zulassungsstelle fungieren. Sopra Steria und Galitt werden künftig prüfen, ob
Antragsteller die notwendigen technischen Voraussetzungen erfüllen und die
nutzenden Unternehmen die hinterlegten Regeln einhalten.

Etienne Goosse, Generaldirektor des European Payments Council (EPC): "Wir
begrüßen die Ernennung von Sopra Steria zur Homologationsstelle für das neue
Verfahren SEPA Request-to-Pay (SRTP) des EPC. Damit ist die effektive Einführung
des SRTP-Verfahrens abgeschlossen. Die Akkreditierung ist ein wichtiger Schritt,
und die Homologationsstelle spielt eine wichtige unabhängige Rolle im Prozess
der Einhaltung des SRTP-Verfahrens. Dieser Prozess gewährleistet ein
angemessenes Gleichgewicht zwischen dem Schutz der Integrität des
SRTP-Verfahrens und dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit."

Cyril Malargé, Group Chief Operating Officer von Sopra Steria, kommentiert:
"Sopra Steria und seine Tochtergesellschaft Galitt werden den European Payments
Seite 1 von 3
Sopra Steria Group Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

SEPA Request-to-Pay Sopra Steria übernimmt Akkreditierung für neues Bezahlverfahren Sopra Steria, ein führendes europäisches Beratungsunternehmen und Anbieter für digitale Transformation, übernimmt eine zentrale Rolle bei der Etablierung des neuen SEPA-Request-to-Pay-Verfahrens (SRTP). Das European Payments Council (EPC) hat Sopra …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel