checkAd

Bericht Union will Grünen notfalls Bundespräsidialamt andienen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
20.09.2021, 09:23  |  885   |   |   

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Union will laut eines Berichts von "Focus-Online" den Grünen das Bundespräsidialamt andienen, wenn mit der Offerte eine SPD-geführte Regierung verhindert werden kann. Das Magazin beruft sich in der am Montagmorgen veröffentlichten Meldung auf "Unionskreise".

Als mögliche Kandidatin gilt demnach Katrin Göring-Eckardt. Auch die FDP soll angeblich dazu bereit sein, die Grünen-Politikerin zu unterstützen, zitiert das Magazin die informierten Kreise. Ein sogenanntes "Jamaika"-Bündnis aus Union, FDP und Grünen gilt auf Basis der aktuellen Umfragen derzeit als einzige realistische Option für Laschet, Kanzler zu werden. Am 22. Februar 2022 wird der Bundespräsident gewählt. Amtsinhaber Frank-Walter Steinmeier, dessen SPD-Mitgliedschaft derzeit ruht, würde gerne weitermachen und hat seine Bewerbung in einem ungewöhnlichen Schritt auch schon Ende Mai angekündigt.



1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
20.09.21 09:01:46
wie tief kann die CDU eigentlich noch sinken ?

Disclaimer

Bericht Union will Grünen notfalls Bundespräsidialamt andienen Die Union will laut eines Berichts von "Focus-Online" den Grünen das Bundespräsidialamt andienen, wenn mit der Offerte eine SPD-geführte Regierung verhindert werden kann. Das Magazin beruft sich in der am …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
16.10.21Die Relativitätstheorie der Moral
Tichys Einblick | Kommentare
16.10.21Vettels Tempolimit oder: Keine gute Zeit für Komiker (oder Goldgräberinnen)
Tichys Einblick | Kommentare
16.10.21Ein Europa aus tausend Liechtensteins
Tichys Einblick | Kommentare
16.10.21Das Damoklesschwert über dem Kopf der Grünen
Tichys Einblick | Kommentare
16.10.21Nach „Köpi“-Räumung: Linksextreme Szene will Berlin ins Chaos stürzen
Tichys Einblick | Kommentare
16.10.21Londoner Polizei: Mord an britischem Abgeordnetem war terroristischer Vorfall
Tichys Einblick | Kommentare
16.10.21Politik als Realitätsverweigerung
Tichys Einblick | Kommentare
16.10.21Malu Dreyer inszeniert die mangelhafte staatliche Hilfe im Hochwassergebiet
Tichys Einblick | Kommentare
16.10.21Bundespolizist: Es gibt keine Zurückweisungen von Migranten nach Polen
Tichys Einblick | Kommentare
16.10.21Die Schwarzen holen sich die ÖVP von den Türkisen zurück
Tichys Einblick | Kommentare