checkAd

MetalsTech Limited Entdeckung historischer hochgradiger Abschnitte in nicht überprüften regionalen Zielzonen bei Sturec

Nachrichtenquelle: IRW Press
22.09.2021, 20:27  |  417   |   |   

 

Eckdaten

 

-          Regionales Kartierungs- und Gesteinsprobenentnahmeprogramm hat begonnen, um Bohrziele für ein umfassenderes regionales Bohrprogramm in der Vorzeige-Goldmine Sturec in der Slowakei besser abzugrenzen.

-          Exploration wird sich auf drei Hauptprospektionsgebiete außerhalb des Bereichs der aktualisierten Sturec-Mineralressourcenschätzung 2021 konzentrieren:

-          Prospektionsgebiet Vratislav mit historischen Bohrungen, einschließlich:

-          KG-V-7: 28,1 m mit 6,3 g/t Au und 8 g/t Ag ab 79,4 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au;

-          KG-V-6: 6,9 m mit 2,5 g/t Au ab 111,6 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,5 g/t Au.

-          Prospektionsgebiet Wolf mit historischen Bohrungen, einschließlich:

-          KG-W-2: 10 m mit 2,83 g/t Au und 2,8 g/t Ag ab 58 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au;

-          AS134: 10,0 m mit 2,05 g/t Au und 58 g/t Ag ab 51 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au;

-           und 8 m mit 2,35 g/t Au und 11,0 g/t Ag ab 81,5 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au;

-          AS135: 5,5 m mit 4,09 g/t Au und 34,2 g/t Ag ab 30 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 2 g/t Au;

-          AS136: 11 m mit 4,17 g/t Au und 19,8 g/t Ag ab 79 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au;

-          AS153: 8 m mit 2,65 g/t Au und 19,1 g/t Ag ab 60 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au;

-           und 5,8 m mit 2,04 g/t Au und 18,6 g/t Ag ab 95 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au.

-          Prospektionsgebiet Katerina mit historischen Bohrungen, einschließlich:

-          KAT-7: 15,25 m mit 6,77 g/t Au und 3,8 g/t Ag ab 54 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au;

-           einschließlich 4,05 m mit 24,69 g/t Au und 10,7 g/t Ag ab 62,1 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au;

-          KAT-9: 17 m mit 1,88 g/t Au und 2,6 g/t Ag ab 267 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,5 g/t Au;

-           einschließlich 11 m mit 2,56 g/t Au und 2,3 g/t Ag ab 267 m Bohrtiefe unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au.

 

Zu den historischen hochgradigen Abschnitten und dem aktuellen Feldprogramm sagte der Chairman von MetalsTech, Russell Moran:

 

„Wir waren immer der Ansicht, dass Sturec außerhalb der bestehenden Kernzone, in der sich die aktuelle Mineralressource befindet, eine unglaubliche Höffigkeit besitzt. Insbesondere KG-V-7 ist ein sehr spannendes Ziel, das Analyseergebnisse von 28,1 m mit 6,3 g/t Au und 8 g/t Ag ab 79,4 m Bohrtiefe enthält, die nie mittels moderner Explorationsmethoden weiterverfolgt wurden. Die Ergebnisse aus diesen Prospektionsgebieten rechtfertigen eindeutig, dass das Unternehmen im Rahmen unseres geplanten regionalen Bohrprogramms weitere Explorationsarbeiten durchführt. Wir freuen uns darauf, unsere Bohrkampagne auf diese und andere regionale Ziele auszuweiten, während wir weiterhin ein besseres Verständnis des Wachstumspotenzials der Lagerstätte entwickeln.“

 

MetalsTech Limited (ASX: MTC | FWB: MT1) (das Unternehmen oder MTC) teilt den Stakeholdern mit, dass in der zu 100 % unternehmenseigenen Goldmine Sturec in der Slowakei (Sturec) mit einem die Bergbaulizenz umfassenden Kartierungs- und Gesteinserkundungsprogramm begonnen wurde. Das Hauptziel dieser Untersuchungen besteht darin, die Planung und Gestaltung eines regionalen Explorationsbohrprogramms zu unterstützen, das mehrere sehr vielversprechende historische hochgradige Bohrabschnitte im gesamten Projektgebiet weiterverfolgen wird. Wichtig ist, dass diese historischen hochgradigen mineralisierten Zonen außerhalb des Bereichs der aktualisierten Sturec-Mineralressourcenschätzung des Jahres 2021 liegen. Ähnlich wie beim aktuellen Bohrprogramm von MTC wird mit diesen Bohrungen versucht, den strukturellen Rahmen und das Ausmaß der zuvor durchteuften hochgradigen Mineralisierung zu verstehen.

 

REGIONALE PROSPEKTIONSGEBIETE

 

Prospektionsgebiet Vratislav

Das Prospektionsgebiet Vratislav befindet sich etwa 150 m nördlich und im Streichen des Gebiets der aktualisierten Sturec-Mineralressourcenschätzung 2021. Dieses Gebiet wurde von früheren Explorationsunternehmen abgebohrt, darunter Argosy Mining Corporation in den Jahren 1996-1997 (2 Kernbohrungen) und Tournigan Gold Corporation im Jahr 2004 (4 Kernbohrungen). Die Details der Bohrungen und die Analyseergebnisse sind in Tabelle 1 aufgeführt.

 

Im Prospektionsgebiet Vratislav wurden drei große von Nord nach Süd verlaufende Erzgänge identifiziert, die alle Ausläufer des Erzgangs Schramen (Hauptstruktur der Sturec- Mineralressource) sind. Der Erzgang Schramen ist die östlichste Struktur und der Erzgang Schindler die westlichste Abzweigung, die mit 40° bis 50° nach Osten einfällt und den Erzgang Schramen der Tiefe kreuzt. Ein zweiter großer Erzgang, der Erzgang Ader, zweigt im Bereich Vratislav vom Erzgang Schindler ab. Der Erzgang Ader fällt wie der Erzgang Schramen in der Sturec-Mineralressource ähnlich steil ein. Die Erzgänge sind von einer niedrighaltigen Stockwork-Mineralisierung umgeben. Mittels Analyse der historischen Bohrergebnisse wurde festgestellt, dass eine hochgradige Zone mit dem Schnittpunkt der Erzgänge Schindler und Teich in Zusammenhang zu stehen scheint. Weitere Explorationsbohrungen müssen niedergebracht werden, um die Geometrie dieser hochgradigen Mineralisierungszone zu verstehen und ob sie sich in Streich-/Fallrichtung erstreckt oder nicht.

 

Dieses Prospektionsgebiet wurde in der Vergangenheit unter Tage abgebaut. Die in Tabelle 1 gezeigten Ergebnisse der Explorationsbohrungen weisen darauf hin, dass signifikante Mineralisierungsabschnitte, die potenziell wirtschaftlich sein könnten, verbleiben und daher weitere Explorationsbohrungen und Untertagekartierungen durchgeführt werden müssen, um das Ausmaß der verbleibenden Mineralisierung zu verstehen.

 

Tabelle 1: Prospektionsgebiet Vratislav - Einzelheiten der Bohransatzpunkte und der mineralisierten Abschnitte

Bohrung

Northing (Hochwert) S-JTSK (Krovak)

Easting (Rechtswert) S-JTSK (Krovak)

Azimut (°)

Neigung (°)

Ende der Bohrung (m)

Mineralisierter Abschnitt (Bohrtiefe)

Bearbeitungsjahr

AS-12

-1.229.183

-435.604

273

-66

135,5

Kein wirtschaftlicher Abschnitt.

1996-1997 ARGOSY Bohrung über Tage

AS-13

-1.229.108

-435.580

273

-65

113,6

0,5 m mit 10,1 g/t Au ab 85,5 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 5 g/t Au.

1996-1997 ARGOSY Bohrung über Tage

KG-V-4

-1.228.755

-435.551

287

-45

120,0

Obere Zone: 6,8 m mit 0,7 g/t Au u. 60 g/t Ag ab 5 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au, einschließlich 0,8 m mit 2 g/t Au u. 30,8 g/t Ag ab 11 m; Untere Zone: 3,1 m mit 3,7 g/t Au u. 3,4 g/t Ag ab 90,1 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au; und 0,3 m mit 4,6 g/t Au u. 2,9 g/t Ag ab 99,2 m

2004 - Tournigan Explorationsbohrung über Tage

KG-V-5

-1.228.930

-435.609

289

-45

140,0

Obere Zone: 13,0 m mit 0,5 g/t Au u. 18 g/t Ag ab 2,2 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au; 4,7 m mit 0,5 g/t Au u. 31 g/t Ag ab 18,6 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au; Untere Zone: 17 m mit 0,9 g/t Au ab 97 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au, einschließlich 8,6 m mit 1,2 g/t Au ab 106 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,5 g/t Au.

2004 - Tournigan Explorationsbohrung über Tage

KG-V-6

-1.228.930

-435.608

289

-80

130,0

Obere Zone: 4,4 m mit 0,5 g/t Au u. 14 g/t Ag von 4,8 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au; und 3,0 m mit 0,6 g/t Au u. 29 g/t Ag ab 22 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au; Untere Zone: 13,5 m mit 1,2 g/t Au u. 3,3 g/t Ag ab 88 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au, dann ein 10,1 m großer Abbauhohlraum, dann 6,9 m mit 2,5 g/t Au u. 6 g/t Ag ab 111,6 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,5 g/t Au (Zone, in der sich die Erzgänge Schindler und Teich kreuzen).

2004 - Tournigan Explorationsbohrung über Tage

KG-V-7

-1.228.901

-435.592

287

-60

130,0

Obere Zone: 5,85 m mit 0,5 g/t Au u. 20 g/t Ag ab 8,5 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au; Untere Zone: 28,1 m mit 6,3 g/t Au u. 8 g/t Ag ab 79,4 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au.

2004 - Tournigan Explorationsbohrung über Tage

 

 

 

Prospektionsgebiet Wolf

Das Prospektionsgebiet Wolf liegt direkt nördlich des Prospektionsgebiets Vratislav und im Streichen der wichtigsten mineralisierten Erzgänge. Es liegt ebenfalls 1,1 km nördlich und im Streichen des Gebiets der aktualisierten Sturec-Mineralressourcenschätzung 2021. Dieses Gebiet wurde von früheren Explorationsunternehmen abgebohrt, darunter Argosy Mining Corporation in den Jahren 1996-1997 (7 Kernbohrungen) und Tournigan Gold Corporation im Jahr 2004 (3 Kernbohrungen). Die Details der Bohrungen und die Analyseergebnisse sind in Tabelle 2 aufgeführt.

 

In Wolf wurde die Mineralisierung über eine Streichlänge von 300 m durchteuft und sie erstreckt sich bis in eine Tiefe von etwa 100 m. Die Mineralogie in diesem Gebiet ist ähnlich wie bei Sturec, wenn auch deutlich silberreicher. Das Prospektionsgebiet Wolf enthält auch eine viel größere Menge an Rhyolithgängen, die oft entlang der großen, von Nord nach Süd verlaufenden Strukturen eindrangen und unterschiedlich von einer Gold-Silber-Mineralisierung überprägt wurden, insbesondere dort, wo sie entlang der Hauptstrukturen verlaufen, die lateral die Mineralisierung in Quarzgängen beherbergen. Wie in der Zone Vratislav ist auch in diesem Gebiet dieselbe Durchkreuzung der Erzgänge Schindler und Teich von besonderem Interesse, die das beste Bohrergebnis in der Zone Vratislav lieferte, die laut Interpretation unter dem aktuellen Bohrniveau liegt.

 

Eine zweite Abfolge von Gängen im Prospektionsgebiet Wolf streicht in Ost-West-Richtung, halbiert den Rhyolithgang im Liegenden des Erzganges Kirchberger und ragt in das Andesit-Nebengestein hinein. Historische Gruben zum Abbau der Erzgänge werden nach Westen hin flacher. Im Rhyolith wurden auch dünne, spärliche Stockwork-Gänge beobachtet.

 

Dieses Prospektionsgebiet wurde in der Vergangenheit unter Tage abgebaut. Die in Tabelle 2 gezeigten Ergebnisse der Explorationsbohrungen weisen darauf hin, dass signifikante Mineralisierungsabschnitte, die potenziell wirtschaftlich sein könnten, verbleiben und daher weitere Explorationsbohrungen und Untertagekartierungen durchgeführt werden müssen, um das Ausmaß der verbleibenden Mineralisierung zu verstehen.

 

Tabelle 2: Prospektionsgebiet Wolf - Einzelheiten der Bohransatzpunkte und der mineralisierten Abschnitte

Bohrung

Northing (Hochwert) S-JTSK (Krovak)

Easting (Rechtswert) S-JTSK (Krovak)

Azimut (°)

Neigung (°)

Ende der Bohrung (m)

Mineralisierter Abschnitt (Bohrtiefe)

Bearbeitungsjahr

AS-134

-1.228.088

-435.502

277

-60

112,1

10,0 m mit 2,05 g/t Au u. 58 g/t Ag ab 51 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au; und 22,5 m mit 1,35 g/t Au u. 8,4 g/t Ag ab 69 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au; einschließlich 8 m mit 2,35 g/t Au u. 11,0 g/t Ag ab 81,5 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au.

1996-1997 ARGOSY

Bohrung über Tage

AS-135

-1.228.097

-435.408

277

-45

204,1

5,5 m mit 4,09 g/t Au u. 34,2 g/t Ag ab 30 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 2 g/t Au.

1996-1997 ARGOSY

Bohrung über Tage

AS-136

-1.227.948

-435.328

277

-60

250,0

5,0 m mit 1,07 g/t Au u. 47,4 g/t Ag ab 47 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0.5 g/t Au; und 19 m mit 2,6 g/t Au u. 12,8 g/t Ag ab 75 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au, inkl. 11 m mit 4,17 g/t Au u. 19,8 g/t Ag ab 79 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au.

1996-1997 ARGOSY

Bohrung über Tage

AS150

-1.228.066

-435.352

270

-60

154,0

4,5 m mit 1,3 g/t Au u. 32,3 g/t Ag ab 63 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t; 7,5 m mit 2,71 g/t Au u. 13,5 g/t Ag ab 103 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,5 g/t Au; und 18,5 m mit 0,65 g/t Au u. 4,3 g/t Ag ab 126,5 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au, inkl. 5,2 m mit 2,07 g/t Au u. 10,3 g/t Ag ab 126,5 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,5 g/t Au.

1996-1997 ARGOSY

Bohrung über Tage

AS153

-1.227.960

-435.294

270

-60

150,0

8 m mit 2,65 g/t Au u. 19,1 g/t Ag ab 60 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au; und 5,8 m mit 2,04 g/t Au u. 18,6 g/t Ag ab 95 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au.

1996-1997 ARGOSY

Bohrung über Tage

AS154

-1.228.012

-435.439

277

-45

118,5

7,3 m mit 0,5 g/t Au u. 14,4 g/t Ag ab 53 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au.

1996-1997 ARGOSY

Bohrung über Tage

AS155

-1.228.023

-435.382

270

-45

219,8

15,5 m mit 0,8 g/t Au u. 27,4 g/t Ag ab 57,5 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au; und 10,1 m mit 1,5 g/t Au u. 12,9 g/t Ag ab 95 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au (einschließlich eines 2 m und 3 m großen Abbauhohlrau ms/Probleme bei Bohrkernausbringung)

1996-1997 ARGOSY

Bohrung über Tage

KG-W-1

-1.227.911

-435.300

296

-45

136,0

0,5 m mit 7,7 g/t Au u. 259 g/t Ag ab 16,2 m; 9,2 m mit 1,1 g/t Au u. 44 g/t Ag ab 58.5 m (Rückverfüllung); und 3,9 m mit 0,7 g/t Au u. 45,2 g/t Ag ab 106 m.

2004 - Tournigan Explorationsbohrung über Tage

KG-W-2

-1.228.150

-435.556

301

-45

90,0

68 m mit 0,9 g/t Au u. 7,5 g/t Ag ab 0 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au (enthält zuvor abgebautes Material), einschließlich 10 m mit 2,83 g/t Au u. 2,8 g/t Ag ab 58 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au.

2004 - Tournigan Explorationsbohrung über Tage

KG-W-3

-1.228.184

-435.505

302

-60

115,2

3,1 m mit 3,06 g/t Au u. 27,5 g/t Ag ab 59 m; und 1,9 m mit 1,3 g/t Au u. 17,4 g/t Ag ab 77,6 m; gefolgt von eine m 10.9 m großen Abbauhohlrau m; dann 23,9 m mit 0,6 g/t Au u. 3,6 g/t Ag ab 90,2 m

2004 - Tournigan Explorationsbohrung über Tage

 

Prospektionsgebiet Katerina

Das Prospektionsgebiet Katerina befindet sich etwa 150 m westlich, aber parallel zum Gebiet der aktualisierten Sturec-Mineralressourcenschätzung 2021. Dieses Prospektionsgebiet wurde in den Jahren 1996-1997 von Argosy Mining Corporation abgebohrt (5 Kernbohrungen). Die Details der Bohrungen und die Analyseergebnisse sind in Tabelle 3 aufgeführt.

 

Es wurde beobachtet, dass das Prospektionsgebiet Katerina separate, geringmächtige (bis zu einige Meter mächtig) Quarz-(±Carbonat-)Gänge enthält. Die Gänge streichen nach Norden bis Nordosten und scheinen nahezu vertikal zu sein oder steil nach Westen einzufallen. Geologische Kartierungen deuten darauf hin, dass sich das Gangsystem nach Norden verzweigt und abschwächt und im Süden zu größeren Strukturen zusammenläuft. Einige diffuse Stockwork-Mineralisierungen wurden ebenfalls beobachtet.

 

Dieses Prospektionsgebiet wurde in der Vergangenheit unter Tage abgebaut. Die in Tabelle 3 gezeigten Ergebnisse der Explorationsbohrungen weisen darauf hin, dass signifikante Mineralisierungsabschnitte, die potenziell wirtschaftlich sein könnten, verbleiben und daher weitere Explorationsbohrungen und Untertagekartierungen durchgeführt werden müssen, um das Ausmaß der verbleibenden Mineralisierung zu verstehen.

 

Tabelle 3: Prospektionsgebiet Katerina - Einzelheiten der Bohransatzpunkte und der mineralisierten Abschnitte

Bohrung

Northing (Hochwert) S-JTSK (Krovak)

Easting (Rechtswert) S-JTSK (Krovak)

Azimut (°)

Neigung (°)

Ende der Bohrung (m)

Mineralisierter Abschnitt (Bohrtiefe)

Bearbeitungsjahr

KAT-1

-1.229.633

-436.264

87

-46

305,0

26 m mit 0,57 g/t Au u. 6,1 g/t Ag ab 9 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au; 2 m mit 1,79 g/t Au u. 1,9 g/t Ag ab 298 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,5 g/t Au.

1996-1997 ARGOSY Bohrung über Tage

KAT-2

-1.229.682

-436.222

119

-45

305,0

30 m mit 0,95 g/t Au u. 5,5 g/t Ag ab 115 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au; 15,0 m mit 1,55 g/t Au u. 4,4 g/t Ag ab 130 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au.

1996-1997 ARGOSY Bohrung über Tage

KAT-7

-1.229.691

-436.070

116

-50

309,8

15,25 m mit 6,77 g/t Au u. 3,8 g/t Ag ab 54 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au, einschließlich 4,05 m mit 24,69 g/t Au u. 10,7 g/t Ag ab 62.1 unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au; und 16,6 m mit 0,56 g/t Au u. 8,3 g/t Ag ab 151 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t Au.

1996-1997 ARGOSY Bohrung über Tage

KAT-8

-1.229.690

-436.071

116

-45

60,0

9,5 m mit 0.50 g/t Au u. 2,2 g/t Ag ab 46,6 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,3 g/t A, Kernrohr ging aber in 60 m Bohrtiefe verloren.

1996-1997 ARGOSY Bohrung über Tage

KAT-9

-1.229.575

-436.048

83

-45

333,7

17 m mit 1,88 g/t Au u. 2,6 g/t Ag ab 267 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 0,5 g/t Au; einschließlich 11 m mit 2,56 g/t Au u. 2,3 g/t Ag ab 267 m unter Verwendung eines Cut-off-Gehaltes von 1 g/t Au.

1996-1997 ARGOSY Bohrung über Tage

 

ENDE

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

 

Russell Moran

Chairman

M +61 415 493 993

russell@metalstech.net

 

Nathan Ryan

Investor Relations

M +61 420 582 887

nathan.ryan@nwrcommunications.com.au

 

Gino D’Anna

Director

M +61 400 408 878

gino@metalstech.net

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

MetalsTech Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

MetalsTech Limited Entdeckung historischer hochgradiger Abschnitte in nicht überprüften regionalen Zielzonen bei Sturec  Eckdaten -          Regionales Kartierungs- und Gesteinsprobenentnahmeprogramm hat begonnen, um Bohrziele für ein umfassenderes regionales Bohrprogramm in der Vorzeige-Goldmine Sturec in der Slowakei besser abzugrenzen.-          Exploration wird …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel