checkAd

Jetzt werden Todeslisten für den Montag nach der Wahl erstellt

23.09.2021, 18:07  |  18332   |   |   

Seit einigen Stunden kursiert eine „Liste der 250 größten Menschenfeinde“ im Netz. „Bei vielen von denen würde eigentlich nur eine Entnahme helfen“, steht da. „So macht man das auch mit gefährlichen Tieren, die Siedlungen zu nahe kommen.“ Autoren, Publizisten, Ärzte, Politiker mehrerer Parteien, Schauspieler – bunt gemischt sind es Kritiker, die diese oder jene Maßnahme

Der Beitrag Jetzt werden Todeslisten für den Montag nach der Wahl erstellt erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ein Beitrag von Roland Tichy.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt werden Todeslisten für den Montag nach der Wahl erstellt Seit einigen Stunden kursiert eine „Liste der 250 größten Menschenfeinde“ im Netz. „Bei vielen von denen würde eigentlich nur eine Entnahme helfen“, steht da. „So macht man das auch mit gefährlichen Tieren, die Siedlungen zu nahe kommen.“ Autoren, …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
21:49 UhrDramatische Corona-Lage: Petersburg beschränkt Freiheiten Ungeimpfter
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
20:36 UhrROUNDUP/Bericht über Hyperschallwaffe: China bestätigt Test mit 'Raumschiff'
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
20:10 UhrSpahn will epidemische Notlage auslaufen lassen
Tichys Einblick | Kommentare
19:37 UhrCorona & Influenza: Die Langzeitfolgen der Lockdowns
Tichys Einblick | Kommentare
18:59 UhrGESAMT-ROUNDUP 2: Zwischenlagerung von Atommüll sorgt für offene Fragen
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
18:58 UhrGESAMT-ROUNDUP 2: Zwischenlagerung von Atommüll sorgt für offene Fragen
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
18:27 UhrSieben Minuten, dann waren die Passagiere der „Landshut“ frei
Tichys Einblick | Kommentare
18:25 UhrSpahn für Ende der 'epidemischen Lage' - Folgen offen
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
18:23 UhrGESAMT-ROUNDUP: Zwischenlagerung von Atommüll sorgt für offene Fragen
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
18:09 UhrLauterbach rechnet mit Festhalten an Corona-Auflagen
dpa-AFX | Weitere Nachrichten