checkAd

Die nächste Hausse kommt! Verkauf von legalem Cannabis soll bis 2025 auf 50 Milliarden US-Dollar steigen!

Anzeige
Nachrichtenquelle: Carsten Ringler
25.09.2021, 19:25  |  5409   |   

Die Konsolidierung bei den Cannabisaktien in den letzten Monaten stellt eine hervorragende Einstiegsmöglichkeit für Investoren mit Weitblick dar!

Marktkommentar und Zusammenfassung der wichtigsten Sektor-News: Riesiger Wachstumsmarkt durch zukünftigen Rekordabsatz! Verkauf von legalem Marihuana soll auf über 50 Milliarden USD in 2025 ansteigen!

Diese Experten-Einschätzung wird dem Markt für Cannabis und seinen Produzenten neuen Auftrieb verleihen!

Einem neuen Bericht des Beratungsunternehmens New Frontier Data zufolge soll der legale Cannabisumsatz im Jahr 2025 die 50-Milliarden-US-Dollar-Marke überschreiten. Dabei dürfte der Großteil der Umsätze aus dem Markt für Freizeitgebrauch stammen, wobei der Großteil davon auf Nordamerika entfällt.

Ein starkes jährliches Umsatzwachstum auf 17,5 Mrd. USD sehen die Analysten hier beim Konsum aus medizinischen Gründen. Das Beratungsunternehmen schätzt, dass es weltweit mehr als 268 Millionen Marihuana-Konsumenten gibt, die zu einer weiteren gesellschaftlichen Akzeptanz und Normalisierung des Cannabiskonsums beitragen könnten.

Quelle: New Frontier Data

Außerhalb Nordamerikas - wo die gesellschaftliche Akzeptanz des Cannabiskonsums am höchsten ist und die Verbrauchermärkte am weitesten fortgeschritten sind - ist der Absatzmarkt vergleichsweise noch klein. Europa wird hier mit gerade einmal 206 Millionen US-Dollar an legalen Cannabisverkäufen im Jahr 2020 an der Spitze stehen.

Doch auch hier wird mit steigender Akzeptanz und Legalisierung von Seiten der Entscheidungsträger die Absatzmaschinerie noch schneller ins Rollen kommen.

Aktuell gibt es in Europa noch kein einziges Land, wo Cannabis für den Freizeitgebrauch legal ist. Mancherorts wurde die Droge zwar entkriminalisiert, sodass der Besitz von kleinen Mengen straffrei ist. In einigen Ländern darf Cannabis sogar unter gewissen Bedingungen verkauft werden. Aber von einer echten Legalisierung ist Europa noch weit entfernt.

Doch wer weiß was in Deutschland nach der Bundestagwahl passieren wird. Im Wahlprogramm der Grünen ist die Legalisierung von Cannabis fest verankert und daher könnte es vielleicht alles sehr schnell gehen!

 

Luxemburg wird höchstwahrscheinlich das erste Land in Europa sein, das die Produktion und den Konsum von Marihuana für den persönlichen Gebrauch vollständig legalisiert. Nach der letzten Parlamentswahl im Jahr 2018 schrieben die regierenden Parteien dieses Ziel im Koalitionsvertrag fest. 2019 stellte er Gesundheitsminister einen konkreten Zeitplan in Aussicht: Nach einer Vorbereitungsphase sollte die Legalisierung 2022 in Kraft treten. Allerdings ist dieses Vorhaben ins Stocken geraten. Im letzten Jahr hat das Gesundheitsministerium verständlicherweise andere Prioritäten gehabt. Dieses „Problem“ hatten natürlich alle Gesundheitsministerien. Durch die Corona-Pandemie wurde alles andere hinten angestellt, doch so langsam kehrt wieder eine gewisse Normalität in die Ämter, um sich weiteren Aufgaben stellen zu können.

Den nächsten Wandel könnte es in Finnland geben, denn deren grüne Partei beschließt eine Legalisierungsinitiative

Mit Finnland hat ein weiteres europäisches Land einen bedeutenden Schritt in Richtung Legalisierung von Cannabis gemacht. Die Grüne Partei Finnlands, die 20 der 200 Sitze im finnischen Parlament innehat, verabschiedete Mitte September 2021 auf einem Parteitag eine neue Initiative, die die Legalisierung von Cannabis in Finnland fordert.

Die Partei ist nun die erste politische Partei in Finnland, die über Sitze im Parlament verfügt, die eine Legalisierung unterstützt, die auch vorsieht, dass strafrechtliche Verurteilungen wegen Cannabiskonsums aus dem Strafregister gelöscht werden sollten.

Der Cannabis-Markt ist und bleibt ein Riesengeschäft mit fantastischen Wachstumsaussichten!

Mit dem GF Global Cannabis Opportunity Fund können Sie jetzt erstmals in einen Basket von 45 innovativen Unternehmen aus dem Cannabis und Psychedelika-Sektor investieren.

Die Wachstumschancen der beiden Boom-Sektoren Cannabis und Psychedelika sind enorm, doch es kommt auch hier auf die richtige Titelselektion und gutes Risikomanagement an.

Ein Investment in einen diversifizierten Korb von Unternehmen hat gegenüber einem Einzelinvestment in dieser noch junge Anlageklasse starke Vorteile, da das Anlagerisiko gestreut wird!

Vertrauen Sie auf die Expertise und Erfahrung des Portfolio Management-Teams von GF Global Cannabis Opportunity Fund. Mit einem strategischen Investment in den GF Global Cannabis Opportunity Fund investieren Sie in einen aktiv gemanagten Korb von aussichtsreichen Cannabis- und Psychedelika Aktien, die besonders von den globalen Megatrends profitieren.

Dieser Fonds ist der weltweit erste börsennotierte Publikumsfonds mit ausschließlichem Fokus auf Psychedelika– und Cannabis Aktien.

Das strategisch diversifizierte Anlageportfolio besteht aus ca. 35-50 attraktiven Unternehmen, um eine ausgewogene Risikodiversifizierung zu ermöglichen und die Möglichkeit eines Totalverlustes zu verringern. Mit Hilfe eines mehrstufigen Titelselektionsverfahrens, sowie eines ausgeklügelten Risikomanagements, mit klar definierten charttechnischen Ein- und Ausstiegssignalen, wird versucht das Optimale für Ihr Investment zu erreichen.

Hintergrundinformationen zum GF Global Cannabis Opportunity Fund:

Das Expertenteam des GF Global Cannabis Opportunity Fund (WKN: A2P2FA) analysiert für Sie die Trends im Cannabis- und Psychedelika-Sektor und allokiert in die attraktivsten Unternehmen der beiden Anlage-Megatrends. Das Titelselektionsverfahren umfasst u.a. eine tiefgehende Analyse der Bilanz und der charttechnischen Situation jeder Aktie mit klar definierten Ein- und Ausstiegsmarken. Ein schnelles Reagieren auf Firmen- und Branchen-News ist in diesem noch recht jungen Sektor für den nachhaltigen Anlageerfolg unabdingbar!

Im Anlagevermögen des Fonds befinden sich derzeit 45 Titel. Vertrauen Sie der hohen Expertise und langjährigen Erfahrung des Fondsmanagements - lesen Sie gerne weitere Informationen hier: LINK

Vertrauen Sie der hohen Expertise und langjährigen Erfahrung des Fondsmanagements und lesen Sie gerne weitere Informationen zum Fonds hier.

Weitere Informationen zum Fonds finden Sie auf der Webseite von IFM Independent Fund Management AG.

Kurzprofil des Fonds:

Name:

GF Global Cannabis Opportunity Fund

 

Fondstyp:

Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW/UCITS) /

(als UCITS-Zielfonds geeignet)

ISIN:

LI0507461338

 

WKN:

A2P2FA

Ticker Bloomberg:

CANABIS LE

Ticker Deutschland:

4TYA

Ausgabeaufschlag:

Max. 5% (100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag durch Smartbroker.de)

Erfolgsverwendung:

Thesaurierend

Managementvergütung:

1,30% p.a.

Performance-Fee:

15%, Hurdle-Rate 6% und High Watermark

Asset Manager des OGAW:

First Capital Management Group GmbH

Verwahrstelle:

Liechtensteinische Landesbank AG

Verwaltungsgesellschaft:

IFM Independent Fund Management AG

Informationsstelle für Anleger in Deutschland:

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG
Kaiserstrasse 24, D-60311 Frankfurt am Main

 

Aktuelle Kurse des Fonds können Sie u.a. auf wallstreet-online.de nachverfolgen: https://www.wallstreet-online.de/fonds/li0507461338-gf-global-cannabis ...

Risikohinweis / Interessenskonflikt:

Die wallstreet:online capital AG, welche den Fonds vertreibt, sowie deren Hauptaktionärin, die wallstreet:online AG besitzen Namensaktien an der Emittentin GF Global Fund SICAV. Der Fondsmanager Carsten Ringler besitzt Anteile des GF Global Cannabis Opportunity Funds

Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Langfristige Erfahrungen und Auszeichnungen garantieren keinen Anlageerfolg. Wertpapiere unterliegen marktbedingten Kursschwankungen, die möglicherweise nicht durch das aktive Management des Vermögensverwalters oder des Anlageberaters ausgeglichen werden können. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Alle Angaben sind mit Sorgfalt und nach bestem Wissen entsprechend dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung gemacht worden. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Weitere Informationen zu Chancen und Risiken finden Sie auf der Webseite www.hanffonds.de und www.ifm.li. Den Verkaufsprospekt und weitere Informationen sind in deutscher Sprache kostenlos bei der Verwaltungsgesellschaft IFM Independent Fund Management AG (Link) erhältlich. Der Asset Manager des OGAW ist die First Capital Management Group GmbH, München. Verwahrstelle ist die liechtensteinische Landesbank AG.

 


GF Global Cannabis Opportunity € jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Disclaimer

Die nächste Hausse kommt! Verkauf von legalem Cannabis soll bis 2025 auf 50 Milliarden US-Dollar steigen! News & Fakten zum Cannabis- und Psychedelika-Sektor - Ihre kompakte Fach-Kolumne von Carsten Ringler, Fondsmanager des GF Global Cannabis Opportunity Fund

Nachrichtenquelle

Carsten Ringler
Geschäftsführer, Ringler Consulting and Research GmbH
https://www.hanffonds.de

Carsten Ringler ist Geschäftsführer der ‚Ringler Consulting and Research GmbH‘ und über die First Capital Management Group GmbH der verantwortliche Fondsmanager des GF Global Cannabis Opportunity Fund, den weltweit ersten Fonds mit Fokus auf Cannabis- und Psychedelika Aktien.

Das Research- und Fondsmanagementteam des GF Global Cannabis Opportunity Fund (WKN: A2P2FA, ISIN: LI0507461338, Bloomberg-Ticker: CANABIS LE) screent für Sie die aussichtsreichsten attraktivsten Unternehmen aus dem ca. 400 Firmen umfassenden Anlageuniversum heraus. Alle Titel unterlaufen einem ausgeklügeltem mehrstufigen Selektionsprozess. Dazu gehört u.a. eine Analyse der Bilanz und der charttechnischen Situation jeder Aktie. In diesem noch recht jungem Anlagesektor ist gerade ein wendiges Agieren mit klar definierten Ein- und Ausstiegsparametern besonders wichtig! Mehr Informationen zu dem Fonds und Anlageschwerpunkte finden Sie hier: www.hanffonds.de

RSS-Feed Carsten Ringler