checkAd

Politik Kramp-Karrenbauer erwartet konsequente Analyse von Unions-Fehlern

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
27.09.2021, 02:00  |  149   |   |   

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts des historisch schlechten Wahlergebnisses der Union bei der Bundestagswahl erwartet die ehemalige CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer eine konsequente Analyse der im Wahlkampf gemachten Fehler. "Jeder sollte sich seine Gedanken machen, was er Positives oder Negatives eingebracht hat", sagte Kramp-Karrenbauer der "Rheinischen Post" (Montag).

Die Verteidigungsministerin und Vorgängerin von CDU-Chef Armin Laschet sagte zugleich: "Wir sind ein Team. Jeder trägt zum Erfolg oder Misserfolg bei. Aber: Wir werden die Fehler analysieren. Sauber und konsequent. In einer vernünftigen Debatte."

Jetzt gehe es aber zunächst darum, "wie weit wir noch kommen. Und dann um die Frage eines Regierungsbündnisses". Auf die Frage, ob es mit ihr als Kanzlerkandidatin besser für die Union gelaufen wäre, antwortete Kramp-Karrenbauer: "Das ist eine hypothetische Frage. Eine Beantwortung führt nicht weiter."





0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Politik Kramp-Karrenbauer erwartet konsequente Analyse von Unions-Fehlern Angesichts des historisch schlechten Wahlergebnisses der Union bei der Bundestagswahl erwartet die ehemalige CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer eine konsequente Analyse der im Wahlkampf gemachten Fehler. …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
12:30 UhrDie Koalition der Verteidigungsgegner
Tichys Einblick | Kommentare
12:28 UhrROUNDUP: Corona-Sonderlage soll enden - Ampelpartner planen Schutzkatalog
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:23 UhrFDP lehnt Quotenvorgabe für Frauen und Männer im Kabinett weiter ab
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:20 UhrInterhyp: Großes Geschlechtergefälle beim Immobilienkauf
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:15 UhrGesundheitsprobleme: Assange bei Auslieferungsverfahren nicht dabei
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:11 UhrKoalitionsfraktionen vollständig zur Ministerpräsidentenwahl in NRW
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:10 UhrAltmaier warnt vor Kurswechsel an Bundesbank-Spitze
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:06 UhrFlasbarth:  Deutschland wird bei Klimakonferenz keine 'Lame Duck' sein
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
11:48 UhrWDH/Asean-Gipfel: Thailand fordert touristischen Neustart in der Region
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
11:41 UhrScholz verspricht Tempo beim Umbau der Industrie in Deutschland
dpa-AFX | Weitere Nachrichten