checkAd

Newmont Mining Ein Drahtseilakt

27.09.2021, 10:31  |  1282   |   |   

Dem Goldsektor fehlt es in diesen Tagen an frischen Impulsen.

Dem Goldsektor fehlt es in diesen Tagen an frischen Impulsen. Das Korrekturszenario hat insbesondere die Produzentenaktien fest im Griff. Newmont Mining stellt diesbezüglich keine Ausnahme dar. 

Der Goldpreis selbst hat sich aktuell im Bereich von 1.750 US-Dollar stabilisiert. Doch auch ihm fehlt es nach wie vor an Aufwärtsdynamik. 

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung zu Newmont Mining vom 25.08. hieß es unter anderem „[…] Die von uns für diesen Fall befürchtete Ausdehnung der Bewegung auf 55 / 54 US-Dollar trat bislang nicht ein. Das Szenario ist allerdings noch nicht vom Tisch, denn die lancierte Erholung lässt noch wichtige Attribute vermissen und ist demnach noch mit Vorsicht zu genießen. Kurzum. Aktuell ist ein Erholungsversuch zu beobachten, der aber noch seine Relevanz unter Beweis stellen muss. Eine Rückeroberung der Zone 59 US-Dollar / 60 US-Dollar würde das Chartbild von Newmont Mining etwas entspannen. Das, was jetzt unter allen Umständen verhindert werden sollte, ist die Wiederaufnahme der Abwärtsbewegung und ein Rutsch unter die Zone 55 US-Dollar / 54 US-Dollar. In diesem Fall müsste eine Neubewertung der Lage erfolgen.“

Mittlerweile ist die Korrektur bei Newmont Mining nicht nur zeitlich, sondern auch preislich vorangeschritten. 

Die Aktie hat den aus unserer Sicht eminent wichtigen Unterstützungsbereich 55 / 54 US-Dollar erreicht und vollführt hier bereits seit Tagen einen Drahtseilakt.  

Einen nachhaltigen Rücksetzer unter die 54 US-Dollar gilt es aus charttechnischer Sicht nach wie vor zu verhindern, würde sich in diesem Fall doch auf der Unterseite weiteres Abwärtspotential in Richtung 50 US-Dollar eröffnen. In Anbetracht der aktuellen Rahmenbedingungen ist die erfolgreiche Verteidigung der Zone 54 / 55 US-Dollar allerdings ein schwieriges Unterfangen. 

Kurzum. Die Aktie des US-amerikanischen Goldproduzenten Newmont Mining befindet sich in einer schwierigen Phase. Aktuell droht der Verlust der Unterstützungszone 54 / 55 US-Dollar. Sollte es hierzu kommen, könnte sich die Bewegung in Richtung 50 US-Dollar ausdehnen. Um das Chartbild zu entspannen, muss der Aktie ein nahhaltiger Sprung über die 59 / 60 US-Dollar gelingen.   
 

Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Newmont Mining Ein Drahtseilakt Dem Goldsektor fehlt es in diesen Tagen an frischen Impulsen.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Beste Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel