checkAd
Elliott Wellen Analyse: Verunsicherung im DAX
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse Verunsicherung im DAX

28.09.2021, 18:06  |  1596   |   |   

Die kurze Einschätzung der Lage
 

Der DAX hat das Wahlergebnis noch nicht verdaut und die frühzeitig vor der Wahl gestartete Rallye verunsichert zusätzlich die Anleger.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.636,58€
Hebel 14,99
Ask 10,68
Short
Basispreis 16.675,00€
Hebel 14,99
Ask 10,54

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX befindet sich in der seit 8612 laufenden lila 5 der schwarzen 1. Der erfolgreich abgearbeitete „Rösselsprung“ zu allen vier gelben Zielbereichen (15812, 15045, 16030 sowie bisher 15017) ist – in Verbindung mit der flachen grauen 0-b-Linie - ein starker Frühindikator für eine weitere Ausdehnung auf der Oberseite. Die Marke „Partyalarm“ wurde damit ausgelöst und die sommerliche Seitwärtsphase kann aus wellentechnischer Sicht im DAX bereits beendet sein, auch wenn die Korrektur im DJI noch nicht vollständig abgearbeitet zu sein scheint.

Die lila 5 bildet – ausgehend von 8612 – entweder einen Impuls mit orangener 1=13461, orangener 2=11324 sowie orangener 3 (bisher 16030) oder ein Zigzag mit orangener A=13461, orangener B=11324 sowie orangener C (bisher 16030).

Impulsive lila 5 (Hauptvariante, normale Beschriftung, blauer Pfad)
In der impulsiven lila 5 hat die orangener 3 bisher 16030 erreicht (lila 1=13294, lila 2=13006, lila 3=16030, lila 4=15017, lila 5 bisher 15706). Der im vierten gelben „Rösselsprung“-Zielbereich („Partyalarm“) bei 15017 gestartete und impulsiv interpretierbare Anstieg (rote I=15719 mit blauer i=15154, blauer ii=15127, blauer iii=15395, blauer iv=15223, blauer v=15719, rote II bisher 15232) kann als deutlicher Hinweis auf eine sich fortsetzende orangene 3 („Wahl-Party“) gewertet werden. Ausgehend von 15232 liegt das Mindestziel der fehlenden roten III bei 15869, das 100er Ziel bei 15921 sowie das 161er Ziel bei 16336 (graue Fibos). Insgesamt sollte die lila 5 idealerweise die 100er Ausdehnung bei 16173 oder sogar die 161er Ausdehnung bei 19170 (orangene Fibos) erreichen (blauer Pfad).

Das nicht abgearbeitete Korrekturziel im DJI lässt die orangene 3 eher knapp oberhalb 16173 erwarten. Für die anschliessend anstehende orangene 4 steht erneut der Rücklauf zum 23er RT („2. Partyalarm“; derzeit 14919 - hellblaue Fibos) im Raum. Die fehlende orangene 5 wäre ein ideales Momentum für die Jahresendrallye.

Unterhalb der flachen grauen 0-b-Linie bleibt als starker Alternativcount weiterhin der Abschluss einer lila Alt: 5/grünen Alt: 1 bzw. orangenen Alt: 3 bei 16030 gültig. Im Rahmen einer laufenden grünen Alt: 2 bzw. orangenen Alt: 4 (bisher 15017; rote W=15621, rote X=16007, laufende rote Alt: Y bisher 15017 mit blauer Alt: a=15017, blauer Alt: b bisher 15719 sowie eventuell gestarteter blauer Alt: c bisher 15232) ist ein Rücklauf zum 23er RT (derzeit 14919 - hellblaue Fibos) Pflicht. Im Rahmen der grünen Alt: 2 wäre zudem ein Abarbeiten des 38er RTs bei 14232 erstrebenswert. Die grüne Alt: 3 bzw. orangene Alt: 5 sollte dann erneut ein Hoch oberhalb 16030 markieren (hellgrüner Pfad).

Korrektive lila 5 (Nebenvariante, farbig umrandete Beschriftung, orangener Pfad)
In der lila 5 läuft – analog zur orangenen 3 aus der impulsiven Interpretation - vermutlich noch die orangene C. Diese kann oberhalb 16030 die lila 5/schwarze 1 oder aber erst die blaue W als Zigzag beenden.

Sollte dagegen bei 16030 bereits die blaue Alt: W markiert worden sein, so läge das 23er Mindestziel einer blauen Alt: X bei 14279 (hellgrüne Fibos). Die anschliessende blaue Y ist oberhalb 16030 zu erwarten.

Fazit:
Der DAX hat in der sommerlichen Seitwärtsphase ein „Rösselsprung“-Muster komplettiert und damit den Grundstein für eine nachhaltige Ausdehnung auf der Oberseite gelegt. Mit den nächsten grösseren Bewegungen sollten DAX und DJI Farbe bekennen und sich für ein impulsives oder korrektives Muster entscheiden. In beiden Indizes ist eine weitere Ausdehnung auf der Oberseite zu erwarten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Elliott Wellen Analyse Verunsicherung im DAX Die kurze Einschätzung der Lage  Der DAX hat das Wahlergebnis noch nicht verdaut und die frühzeitig vor der Wahl gestartete Rallye verunsichert zusätzlich die Anleger. Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
18:49 UhrWDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: EZB-Aussagen belasten Dax nur kurz
dpa-AFX | Marktberichte
18:36 UhrAktien Frankfurt Schluss: EZB-Aussagen belasten Dax nur kurz
dpa-AFX | Marktberichte
18:18 UhrDAX Chartanalyse: DOW DAX schliesst das Gap
Thomas Heydrich | Chartanalysen
17:53 UhrTagesausblick für 29.10.: DAX schwächelt. Daimler, MTU Aero Engines und BIP-Zahlen im Fokus!
onemarkets Blog | Unternehmensnachrichten
17:31 UhrSI Titelstory November 2021: Kapitalschutzreport 2021 - Im Würgegriff von Pandemie und Politik
Smart Investor | Kommentare
16:47 UhrROUNDUP/Aktien New York: Indizes wieder bergauf - Erneut Zahlen im Fokus
dpa-AFX | Marktberichte
16:21 UhrDAX jetzt Richtung 14.000 Punkte?
Ingmar Königshofen | Chartanalysen
16:08 UhrAktien New York: Indizes wieder im Aufwind - Erneut Zahlenvorlagen im Fokus
dpa-AFX | Marktberichte
15:39 UhrDow Jones Industrial – Pullback
SG Zertifikate | Unternehmensnachrichten
Anzeige
15:34 UhrHalloween an der Börse - Zeit zum Gruseln oder Zeit für Optimismus?
Der Aktionär TV | Marktberichte