checkAd

Wirtschaft US-Börsen lassen nach - Streit um Schuldengrenze bereitet Sorgen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
28.09.2021, 22:13  |  156   |   |   

New York (dts Nachrichtenagentur) - Die US-Börsen haben am Dienstag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 34.299,99 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,63 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.350 Punkten -2,04 Prozent im Minus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 14.545 Punkten -2,83 Prozent schwächer. Angesichts der wachsenden Besorgnis über die Sackgasse beim Streit um die Schuldenobergrenze in Washington haben die Aktien ihre stärksten Verluste seit Mai erlitten. Die Republikaner blockierten im US-Senat erneut einen Vorschlag der Demokraten, die Schuldengrenze anzuheben. Damit droht ein "Shutdown" der US-Regierung.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagabend etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1686 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8557 Euro zu haben. Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Abend wurden für eine Feinunze 1.733 US-Dollar gezahlt (-1,0 Prozent). Das entspricht einem Preis von 47,68 Euro pro Gramm.



Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de


Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Wirtschaft US-Börsen lassen nach - Streit um Schuldengrenze bereitet Sorgen Die US-Börsen haben am Dienstag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 34.299,99 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,63 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
15.10.21Dollar: US-Börsen legen zu - Banken-Hoch beflügelt weiter
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
15.10.21Dollar: DAX legt zu - Positive Signale aus den USA ermutigen
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
15.10.21Der EURO war ein Fehler! (Interview Ex-EZB Insider Otmar Issing)
Marc Friedrich | Kommentare
14.10.21Dollar: US-Börsen legen deutlich zu - Gute Quartalszahlen gefallen
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
14.10.21Dollar: DAX legt deutlich zu - Konjunkturaussichten beflügeln
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
14.10.21Dollar: DAX am Mittag im Plus - Anleger hoffen auf Jahresendrallye
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
13.10.21Dollar: US-Börsen uneinheitlich - Sorge um Fed-Anleihenkäufe
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
13.10.21Fakt ist, die Notenbanken haben den Point of no Return erreicht
Robert Halver | Kommentare
12.10.21Dollar: US-Börsen lassen nach - Inflationssorgen dämpfen Stimmung
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
12.10.21Dollar: DAX schließt nach ZEW-Daten im Minus
Redaktion dts | Weitere Nachrichten