checkAd

Analyse Goldpreis: Ausverkauf durch Zins-Schock?

Der Goldpreis muss sich aktuell auf die Gefahr eines perfekten Sturms vorbereiten: Ein stärkerer US-Dollar und steigende Zinsen könnten den Goldpreis im vierten Quartal belasten.

Der Goldpreis muss sich aktuell auf die Gefahr eines perfekten Sturms vorbereiten: Ein stärkerer US-Dollar und steigende Zinsen könnten den Goldpreis im vierten Quartal belasten.

Goldpreis: Ausverkauf durch Zins-Schock?

Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare
Gastautor: Jochen Stanzl
30.09.2021, 15:00  |  1810   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Analyse Goldpreis: Ausverkauf durch Zins-Schock? Goldpreis: Ausverkauf durch Zins-Schock?

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel