checkAd

Aurora Cannabis Aktie nach den Zahlen

Die Verschiebung der Zahlenveröffentlichung sorgte zuletzt für eine gewisse Verunsicherung.

Die Verschiebung der Zahlenveröffentlichung sorgte zuletzt für eine gewisse Verunsicherung. Ursprünglich wollte Aurora Cannabis die Ergebnisse für das 4. Quartal (3-Monats-Zeitraum zum 30.06.2021) bereits am 21.09. veröffentlichen und damit sein Fiskaljahr 2021 beschließen. 

Am 20.09. gab es eine kurze Pressemitteilung, in der es hieß, dass das Unternehmen die Zahlenveröffentlichung auf den 27.09. verschieben werde. Nun sind die Zahlen da und eine gewisse Erleichterung machte sich breit, auch wenn die Zahlen für das 4. Quartal unserer Einschätzung nach nicht vollends überzeugen konnten… 

Schauen wir auf die aktuellen Ergebnisse für das 4. Quartal.

Aurora Cannabis gab den Nettoumsatz mit 54,825 Mio. CAD an; nach 68,426 Mio. CAD im entsprechenden Vorjahresquartal. Mit dem aktuellen Nettoumsatz blieb Aurora Cannabis auch unter dem Niveau des Vorquartals (3-Monats-Zeitraum zum 31.03.2021: Nettoumsatz in Höhe von 55,161 Mio. CAD). Aurora Cannabis verzeichnete im aktuellen Berichtszeitraum einen Nettoverlust in Höhe von -135,148 Mio. CAD; nach einem Nettoverlust in Höhe von -1,859 Mrd. CAD im Vorjahresquartal. Das aussagekräftige adjustierte EBITDA (earnings before interest, tax, depreciation, and amortization) fiel im aktuellen Berichtszeitraum ebenfalls negativ aus. Aurora Cannabis gab dieses mit -19,256 Mio. CAD an; nach -33,349 Mio. CAD in Q4 / 2020 (3-Monats-Zeitraum zum 30.06.2020). 

Aurora Cannabis legte ein Zahlenwerk vor, was Licht und Schatten offenbarte. Insbesondere der Umsatzrückgang sowie das nach wie vor negative adjustierte EBITDA „liegen schwer im Magen“.  Dass die Aktie in einer ersten Reaktion dennoch zulegen könnte, dürfte maßgeblich daran gelegen haben, dass den Marktakteuren nach der Verschiebung der Zahlen Übles schwante und sie nun erleichtert waren, dass es nicht ganz so schlimm kam, wie befürchtet. 

Aus charttechnischer Sich ist festzustellen, dass die Aktie trotz des jüngsten Kursanstiegs noch nicht aus dem Schneider ist. Im Vorfeld der Zahlen setzte die Aktie bereits leicht unter die 8,0 CAD. In dieser Zone liegt unter anderem das markante Verlaufstief aus dem Mai dieses Jahres. Dieser wichtige Unterstützungsbereich ist dennoch unverändert stark bedroht. 

Immerhin verhinderte die Erholung nach den Zahlen, dass sich der Bruch der 8 CAD weiter manifestieren konnte. Wie nachhaltig das Ganze ist, bleibt abzuwarten. Ein erneuter Rücksetzer unter die 8,0 CAD würde potentielle Bewegungsziele bei 6,5 CAD und 5,0 CAD aktivieren. 

Kurzum. Die Zahlen sind da. Aurora Cannabis konnte mit diesen nicht unbedingt glänzen, dennoch zeigten sich die Marktakteure einigermaßen erleichtert. Um der aktuellen Erholung mehr Relevanz zu geben, muss es über die 9,5 CAD gehen. Sollte die Aktie hingegen noch einmal unter die 8,0 CAD abtauchen müssen, wäre Vorsicht geboten. 

Werbung/Anzeige: Anleger, die an dem Wachstumsmarkt Cannabis und Psychedelika interessiert sind, bieten sich neben dem Kauf von Einzelwerten auch spezialisierte Publikumsfonds wie der GF Global Cannabis Opportunity Fund an.

Aurora Cannabis Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de




Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Cannabis-Markt-Trends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier



0 Kommentare
30.09.2021, 16:25  |  1054   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aurora Cannabis Aktie nach den Zahlen Die Verschiebung der Zahlenveröffentlichung sorgte zuletzt für eine gewisse Verunsicherung.

Autor

Analysen zu interessanten Cannabis-Aktien: Cannabis-Markt-Trends ist der Informationsdienst für alle Cannabis-Interessierten. Wir liefern Ihnen regelmäßig exklusive Informationen zu lokalen und globalen Trends auf den Cannabis-Märkten. Immer wieder versorgen wir Sie auch mit aufschlussreichen Analysen zu interessanten Cannabis-Aktien.

RSS-Feed Cannabis-Trends