checkAd

Börsengeflüster zum Thema Gold Diskussion im w:o-Forum: "Früher oder später kommen alle zu Mama Gold zurück"

Trotz hoher Inflationsrate ist der Goldpreis bisher nicht gestiegen. Im Goldforum von wallstreet:online sorgt das für kontroverse Diskussionen. Schließlich gilt Gold als Inflationsschutz schlechthin. Die besten Beiträge.

Die Inflationsrate ist in Deutschland im laufenden Jahr kontinuierlich gestiegen: Noch im Januar 2021 stiegen die Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat lediglich recht moderat um ein Prozent. Doch bereits Ende Juni lag die Inflationsrate hierzulande im Vergleich zum Vorjahresmonat bei 2,3 Prozent. Im September stiegen die Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat sogar um voraussichtlich 4,1 Prozent. Dies zeigen vorläufige Daten des Statistischen Bundesamts (Destatis). Damit legten die Verbraucherpreise in Deutschland den neunten Monat in Folge zu.

Der Goldpreis verlor im selben Zeitraum mehr als sieben Prozent: Kostete eine Feinunze Gold am 01. Januar 2021 (31,1 Gramm) noch 1.898 US-Dollar, sind es aktuell nur noch 1.752 US-Dollar (Stand: 06.10.2021, 13:08 Uhr):

Gold

Im Edelmetallforum von wallstreet:online wird deshalb kontrovers diskutiert, inwieweit das gelbe Edelmetall noch als Inflationsschutz taugt. Die wallstreet:online Zentralredaktion hat die besten Beiträge zusammengetragen.

Die besten Beiträge im wallstreet:online Goldforum:

w:o-Nutzer Reibekuchen sieht den günstigen Goldpreis als Einstiegschance:

Das Smart-Kapital kauft antizyklisch und wenn die Preise am Boden sind, wie derzeit beim Gold, den Minen und Explorern. It´s shopping time. Die Blöden kaufen weiterhin überteuerten Schrott, weil es die Masse so macht. Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom."

Ähnlich sieht dies auch w:o-Nutzer Kampfkater1969

Und man kann ja die aktuell in meinen Augen niedrigen Goldpreise nutzen ...... zum Kauf, zum Nachkauf......wenn man nicht über Optionen zockt doch alles ganz entspannt ..... In eigener Sache kaufe ich regelmäßig...da ich eh nie die optimalen Kurse treffe. Wenn, dann Glück. So über die Dekaden schöne Mischkurse ..... und auch Stand heute schön im Gewinn. "

w:o-Nutzer Reibekuchen erklärt weiter: 

Es ist doch eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, wann dieses System explodiert bzw. besser gesagt implodiert, wo es dann zwingend zu einer Neubewertung aller Assets kommen muss und was macht man dann noch mit seinen verbliebenen Vermögenswerten? Das Papiergeld wird man hiernach zum Feuer anzünden verwenden können. Gold ist ein Sachwert und richtiges Geld, alles andere Kredit. Früher oder später kommen alle zu Mama Gold zurück."

Ganz anders sieht dies w:o-Nutzer Ernestokg

(. . .) Fakt ist aber auch, dass Gold nun billiger ist als im Jahre 2011 und somit als Inflationsschutz total versagt hat, meine PKV hingegen hat sich in den letzten 10 Jahren im Preis verdoppelt und die Goldminen haben sich gegenüber 2011 im Preis mehr als halbiert! So sieht es also aus! Warum wird das hier ständig negiert, seid ihr alle Goldhändler?"

w:o-Nutzer Nicnacnugget ist ratlos: 

Ich werde aktuell echt nicht schlau aus Gold. 1752 liegt der 10 Jahresschnitt, wo wir Unterstützung erhalten. Bei 1783 warten die Bären, um die Longies wieder zu killen. Aber die 40 Dollar Kerze letzte Woche und auch heute die 20 Dollar Kerze plus die Käufe zum Börsenschluss lassen mich vermuten, dass wir nun endlich hoch gehen, weil der Markt nun an die Inflation glaubt. Langsam glauben sie auch, dass auch die USA pleitegehen kann (hatten sie ja komplett ausgeblendet, weshalb auch der Dollar stieg, die letzten Wochen). Mal gucken was China macht heute Nacht."

Bis zum nächsten Börsengeflüster.

Autor: Ferdinand Hammer, wallstreet:online Zentralredaktion


Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Wertpapier



2 Kommentare
06.10.2021, 15:01  |  14853   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
06.10.21 19:31:58
In Ölwerte ist eine ganz angenehme Spekulation - die Zeiten des billigen Naftas sind vorbei - man merkt es an der Tanke. Habe physisch Gold und Silber liegen und bin mit dem Faktor Zertifikat WKN: MC3FQH seit letzter Woche mit durchschnittlich 0,25 long und harre der Dinge die da kommen werden.
Wenn die Inflation erst mal bei den normalen Dingen durchschlägt und ins Galoppieren kommt, springt das Gold spätestens an.
Avatar
06.10.21 17:27:07
Wer jetzt noch normale Aktien kauft.....das kann doch nicht gutgehen-Jetzt in die extrem unterbewertete Gold und Silberminen zu investieren halte ich für eine schon ewig nicht dagewesene Chance...muss aber jeder selber wissen.Ich sehe das Risiko bei den Minen nach unten als begrenzt an, nach oben jedoch wenn Gold dreht , die werden sich mehr als verdoppeln und das in kurzer Zeit,,,,aber muss wie immer jeder selber wissen...

Disclaimer

Börsengeflüster zum Thema Gold Diskussion im w:o-Forum: "Früher oder später kommen alle zu Mama Gold zurück" Trotz hoher Inflationsrate ist der Goldpreis bisher nicht gestiegen. Im Goldforum von wallstreet:online sorgt das für kontroverse Diskussionen. Schließlich gilt Gold als Inflationsschutz schlechthin. Die besten Beiträge.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel