checkAd

Ölpreis auf Siebenjahreshoch Mega-News bei Decklar: Drittes Ölfeld übernommen! Kurspotenzial: 350 - 500%

Anzeige

Mit Öl-Aktien sind Sie bestens gegen Inflation und hohe Kosten bei Heizung und Tanken gerüstet! Handeln Sie jetzt, denn Totgesagte leben länger! Ihr Depot wird es Ihnen danken!

Liebe Leserinnen und Leser,

Der Ölpreis explodiert und mit ihm die Öl-Aktien!

Wer hätte gedacht, dass 2021 und vor allem 2022 ganz im Zeichen dieser Firmen steht! Der Winter wird unangenehm und teuer – das lesen und merken wir doch inzwischen überall!

Warum also nicht wenigstens über gute Aktien die Kasse wieder auffüllen? Was Sie für Heizung und Tanken ausgeben, holen Sie zigfach über die richtigen Investments wieder rein! Aber Sie müssen schon dabei sein!

Das Umfeld am Ölmarkt ist angespannt: Die Nachfrage nach Erdöl, Benzin und Diesel ist konjunkturbedingt hoch, das Angebot unter anderem wegen anhaltender Produktionsausfälle im Golf von Mexiko knapp. Außerdem sind Angola und Nigeria seit Monaten nicht in der Lage, ihre Quoten im Rahmen der Opec+ auszuschöpfen.

Die Ölfördergruppe Opec+ wird ihre Tagesproduktion trotz Knappheit am Weltmarkt im November nur um die geplanten 400 000 Barrel (je 159 Liter) anheben. Das gab die von Saudi Arabien und Russland angeführte Allianz nach einer kurzen Online-Beratung am Montag bekannt.

Als Reaktion haben die Ölpreise am Weltmarkt deutlich angezogen. Das Barrel, rund 157 Liter, der US-Sorte WTI wird derzeit für rund 79 Dollar gehandelt, so viel wie seit 2014 nicht mehr. Die Nordseesorte Brent kostet zwar sogar 82 Dollar pro Barrel, das ist aber nur der höchste Stand seit 2018, als der Preis einmalig auf 84,50 Dollar stieg.

Die Bank of America, welche schon zu Jahresbeginn vor hohen Ölpreisen warnte, rechnet im Winter mit Preisen von mehr als 100 Dollar pro Barrel. Im schlimmsten Fall könne das eine weltweite Inflationskrise auslösen, orakeln diverse Analysten.

Öl (Brent)

Unser ÖL-Favorit Decklar Resources Inc. (WKN WKN: A2QCTP | Symbol: A1U1) ist ein kanadisches Öl- und Gaentwicklungsunternehmen, das zur Zeit extrem schnell wächst und in Kürze schon die ersten Ölverkäufe melden dürfte. Damit kann die Firma enorme Gewinne aus dem weltweit steigenden Energiebedarf erzielen.

Die Kanadier machten auch zuletzt wieder durch einige sehr positive Nachrichten auf sich aufmerksam:

BREAKING-NEWS: Decklar Resources gibt Übernahmeangebot ab!

Mitte der letzten Woche gab Decklar Resources Inc. (WKN WKN: A2QCTP  | Symbol: A1U1) eine unverbindliche Absichtserklärung zum Kauf aller ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von Westfield Exploration and Production Limited ab!

Die Westfield Exploration and Production Limited ist der Betreiber des Emohua-Feldes in Nigeria (OML 22), das 6 km westlich von Port Harcourt liegt.

Duncan Blount, CEO von Decklar Resources, äußert sich begeistert:

„Das Emohua-Feld hat das Potenzial, eine bedeutende Ergänzung des Decklar-Portfolios zu sein. Dieses Feld befindet sich in der Nähe der nigerianischen Ölindustrie-Dienstleistungsstadt Port Harcourt. Darüber hinaus hat Emohua, ähnlich wie unsere anderen Felder, einen erheblichen Infrastrukturvorteil mit bestehenden Öl- und Gasexportpipelines in unmittelbarer Nähe. Dies wird es Decklar ermöglichen, eine Early Production Facility („EPF“) nach dem Wiedereintritt von Emohua-1 als Teil eines beschleunigten Entwicklungsplans zu nutzen, um einen kurzfristigen Cashflow zu erzielen. Dieses Feld hat auch erhebliches Aufwärtspotenzial in Bezug auf Reserven und Produktion aus den zuvor entdeckten neun kohlenwasserstoffhaltigen Zonen. Neben den Feldern Oza und Asaramatoru.

Das Emohua-Feld wurde früher von der Shell Petroleum Development Company of Nigeria Limited („SPDC“) betrieben. Er wurde Erebiina 2021 von der nigerianischen Bundesregierung im Rahmen des Marginal Field Program verliehen.

Das Emohua-Feld kann möglicherweise unmittelbar nach dem Wiedereintritt in die Emohua-1-Bohrung beschleunigt in Produktion genommen werden, da die bestehenden Öl- und Gasexportpipelines im Umkreis von 5 km um die Bohrung liegen.

Der vollständige Feldentwicklungsplan umfasst die Erweiterung der Verarbeitungsanlagen, um die Handhabung und Verarbeitung von bis zu 30.000 Barrel Rohöl pro Tag für die erwarteten Spitzenproduktionsniveaus zu ermöglichen.

Die Transaktionsbedingungen beinhalten eine Barzahlung in Höhe von 7 Millionen US-Dollar, die bereits als Anzahlung auf den endgültigen Kaufpreis angerechnet wurde, und die Ausgabe von bis zu 6.000.000 Stammaktien Decklar Resources Inc. (WKN WKN: A2QCTP | Symbol: A1U1) als Gegenleistung für die Erwerb aller ausgegebenen und ausstehenden Westfield-Aktien. Für den Fall, dass Westfield zusätzliche RFTSAs in Bezug auf die verbleibenden 40 % abschließt, werden bis zu 2.500.000 Decklar-Aktien an die Aktionäre von Westfield ausgegeben.

Klicken Sie hier um die gesamten News zu lesen

Bereits Anfang des Monats veröffentlichte Decklar Resources Inc. (WKN WKN: A2QCTP | Symbol: A1U1) ein lesenswertes Update zu Oza-1, das Bohrloch welches von der hundertprozentigen Tochtergesellschaft des Unternehmens mit Sitz in Nigeria, Decklar Petroleum Limited, betrieben wird.

Oza-1-Brunnen-Wiedereintritts- und Test-Update

Nach dem zuvor angekündigten erfolgreichen Wiedereintritt von Oza-1 und den Testergebnissen des Sandes L2.6 mit 2.463 bopd hat das Unternehmen die verbleibenden beiden Sande L2.4 und L2.2 getestet.

Highlights

  • Die anfänglichen Durchflusstests des L2.4-Sands ergaben eine Durchflussrate von 10,3 Millionen Standardkubikfuß Erdgas pro Tag („mmscfpd“).
  • Die anfänglichen Durchflusstests des L2.2-Sands ergaben eine Durchflussrate von 1.361 Barrel Öl pro Tag („bopd“)
  • Es wird erwartet, dass das Bohrloch nach der Installation der Komplettierungsausrüstung in kommerzielle Produktion aufgenommen wird.

 

Das Ölfeld Oza verfügt über eine beträchtliche Export- und Produktionskapazität durch bereits vorhandene und betriebsbereite Verarbeitungsanlagen und Infrastruktur, die voraussichtlich den sofortigen Export und Verkauf von Rohöl aus der Oza-1-Bohrung ermöglichen wird.

Auch hierzu äußerte sich Duncan Blount, CEO von Decklar Resources Inc. (WKN WKN: A2QCTP | Symbol: A1U1):

„Wir sind mit diesen ersten Testergebnissen der ersten drei Zielzonen des Wiedereintritts von Oza-1 sehr zufrieden. Nach solch vielversprechender Lieferfähigkeit und kommerziellen Durchflussraten freuen wir uns nun darauf, die verbleibenden Oza-1-Bohrtestaktivitäten abzuschließen, während wir auf die Aufnahme der kommerziellen Produktion und das Bohren zusätzlicher Entwicklungsbohrungen hinarbeiten.“

Der vorgeschlagene Plan für die anfängliche Fertigstellung der Bohrung Oza-1 wird einen einzelnen Rohrstrang-Ergänzungsstrang verwenden, um aus dem L2.6-Sand zu produzieren und die Bohrung sofort in die kommerzielle Produktion zu bringen. Die Komplettierung wird mit Schiebehülsentechnologie ausgeführt, die künftig auch die Produktion sowohl aus der L2.4- als auch aus der L2.2-Zone ermöglicht.

Klicken Sie hier um die gesamten News zu lesen

Einen weiteren Grund zur Euphorie gibt es durch das kürzlich verabschiedete Gesetz der nigerianischen Regierung!

Die African Energy Chamber hat nämlich eine Vereinbarung mit der nigerianischen Regierung getroffen, um neue Investitionen in die reichen Ölressourcen des Landes anzuziehen.

Nigerias kürzlich verabschiedetes Gesetz zur Erdölindustrie zieht Investitionen in die Region an

 

Bis heute ist Nigeria mit knapp 2 Millionen Barrel, die täglich aus dem Niger-Delta gefördert werden, der führende Ölproduzent Afrikas.

 

 

Die nigerianische Ölförderung hat einen Wert von ungefähr 143 Millionen Dollar pro Tag oder 52 Milliarden Dollar pro Jahr.

 

Die nigerianische Regierung hat sich nun positioniert, um den Bedarf des ständig wachsenden Energiemarktes durch neue Gesetze zu decken. Durch die Verabschiedung des Petroleum Industry Bill (PIB) hofft die Nation, Investitionen in Energieprojekte durch inländische und internationale Unternehmen anzuziehen.

Neue Ölkonzerne wie Decklar Resources Inc. (WKN WKN: A2QCTP | Symbol: A1U1) profitieren immens von diesem neuen Gesetz.

 

Unternehmenshighlights:

  • In den nächsten 12 Monaten erwartet Decklar umfangreiche Bohrlochbohrungen und spannende Entwicklungsaktivitäten im Oza Oil Field.
  • Laut Duncan T. Blount, CEO von Decklar Resources, könnte sein zweiphasiges Entwicklungsprogramm im Jahr 2021 und bis 2022 zu Produktionsniveaus von 5.000 bis 10.000 Barrel pro Tag mit hochrangigem, hochwertigem Öl führen.
  • Die Pläne für 2021 und Anfang 2022 beinhalten ein zweiphasiges Entwicklungsprogramm, das eine Mobilisierung einer Bohrinsel zum Oza-Feld vorsieht, wobei die Wiedereintrittsaktivitäten voraussichtlich unmittelbar beginnen werden.
  • Die zweite Entwicklungsphase umfasst zusätzliche Bohrungen und die Anbindung an die bestehende Infrastruktur.
  • Sein Wiedereintrittsprogramm bietet risikoarme Entwicklungsmöglichkeiten in nachgewiesenen unerschlossenen Ölfeldern.
  • Decklar Resources (WKN: A2QCTP) könnte bei der Weiterentwicklung seines Entwicklungsprogramms Produktionsniveaus von bis zu 10.000 Barrel pro Tag erreichen.
  • Durch die anvisierte Übernahme von Westfield Exploration and Production Limited kommen bis zu 30.000 Barrel Rohöl pro Tag dazu
  • Decklar Resources (WKN: A2QCTP) gab am 30. September bekannt, dass es erste Strömungstests der verbleibenden zwei Zielzonen abgeschlossen hat, die vielversprechende Bohrlochlieferbarkeit und kommerzielle Strömungsraten boten. Laut der Aktualisierung ergaben die anfänglichen Durchflusstests des L2.4-Sands eine Durchflussrate von 10,3 Millionen Standardkubikfuß Erdgas pro Tag und L2.2-Sand ergab eine Durchflussrate von 1.361 Barrel pro Tag.
  • Decklar Resources hat vor kurzem auch einen Kaufvertrag mit Purion Energy Limited abgeschlossen, um den Betrieb auf das lokale Asaramatoru-Ölfeld auszudehnen, das sich ebenfalls in OML 11 befindet, dem gleichen Block, in dem Decklar derzeit das Oza-Ölfeld entwickelt.
  • Prime und Suffolk stiegen in die beiden bestehenden Bohrlöcher wieder ein und begannen 2014 mit ersten Produktionstestaktivitäten, wobei sie während der intermittierenden Produktion über 3 Jahre durchschnittlich 2.700 Barrel Öl pro Tag produzierten.
  • Vorschläge zu neuen Modellen für die Energieerzeugung geben in jüngster Zeit den Ton für die Öl- und Gasentwicklung an. (WKN: A2QCTP)  folgt diesem Beispiel durch risikoarme Entwicklungen auf lokaler Ebene im Niger-Delta
  • Das Ölfeld Oza verfügt über erhebliche Export- und Produktionskapazitäten durch bereits vorhandene und betriebsbereite Verarbeitungsanlagen und Infrastruktur, die voraussichtlich den sofortigen Export und Verkauf von Rohöl aus der Oza-1-Bohrung ermöglichen.

Unser Fazit: Packen Sie die Gelegenheit beim Schopfe

 

Ein Kurspotenzial von 500-1.000% ist hier durchaus möglich! Der Rohölpreisindex WTI hat ein Siebenjahreshoch erreicht und steuert nun auf weitere Kursgewinne zu. Decklar Resources Inc. (WKN WKN: A2QCTP | Symbol: A1U1) ist wie sie erfahren haben, bestens positioniert um an den explodieren Rohstoffpreisen zu partizipieren

 

Diese Aktien besitzen explosives Kurspotenzial – Kaufen Sie unter 1 CAD weiter Stücke zu – Aber nur, wenn Sie hohe Kursgewinne vertragen können!

 

Die meisten Aktien befinden sich in den Händen strategischer Anleger und Ankerinvestoren, die kaum bereit sein werden, sich nur ein paar Wochen nach ihrem Kauf – praktisch zu ihrem Kaufkurs – von ihren Aktienpaketen zu trennen.

 

Mit 66 Mio. Euro Marktkapitalisierung ist die Aktie auf einem Niveau, das schnelle Gewinne erlaubt, sobald das erste Öl sprudelt!

 

Übrigens:

 

Im Vergleich zu seinen Wettbewerbern ist Decklar Resources Inc. (WKN WKN: A2QCTP | Symbol: A1U1) die mit Abstand günstigste Aktie. Diese Aktie wäre selbst nach 100% Kursgewinn noch ein echtes Schnäppchen!

 

 

Spekulative Grüße

aus der Hotstock Investor Redaktion       

Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) Disclaimer    

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge („Veröffentlichungen“) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Orange Unicorn Media/hotstock-investor.com („Herausgeber“), bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen („Verfasser“) wieder. Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen „Finanzinstrumente“) ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden. Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschließlich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen.  Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko.  Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen. 

Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Für die Berichterstattung über das Unternehmen Decklar Resources  wurden Verfasser und Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Verfasser, Redakteur und Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien.

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen Dritte, werden in beziehungsweise unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen.  

Die in den jeweiligen Veröffentlichungen angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht näher erläutert, Tagesschlusskurse des zurückliegenden Börsentages oder aber aktuellere Kurse vor der jeweiligen Veröffentlichung. Allgemeiner Haftungsausschluss Die Veröffentlichungen dienen ausschließlich Informationszwecken.

Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die der Herausgeber bzw. der Verfasser zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält.

Der Herausgeber und die Verfasser haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten und zugrunde liegenden Daten und Tatsachen vollständig und zutreffend sowie die herangezogenen Einschätzungen und aufgestellten Prognosen realistisch sind.

Der Herausgeber übernimmt jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit, und Aktualität der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. 

Der Herausgeber hat keine Aktualisierungspflicht. Er weist darauf hin, dass nachträglich Veränderungen der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und der darin enthaltenen Meinungen des Herausgebers oder des Verfassers entstehend können. Im Falle derartiger nachträglicher Änderungen ist der Herausgeber nicht verpflichtet, diese mitzueilen bzw. gleichfalls zu veröffentlichen. Die Aussagen und Meinungen des Herausgebers bzw. Verfassers stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar.

Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung der in Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und Meinungen folgen bzw. folgen könnten.   Der Herausgeber und die Verfasser übernehmen insbesondere keine Gewähr dafür, dass aufgrund des Erwerbs von Finanzinstrumenten die Gegenstand von Veröffentlichungen sind Gewinne erzielt oder bestimmte Kursziele erreicht werden können. 

 Herausgeber und Verfasser sind keine professionellen Investitionsberater. 

Der Herausgeber und der Verfasser sind im Zusammenhang mit Veröffentlichungen für Dritte tätig. Sie erhalten von Dritten Entgelte für Veröffentlichungen, was zu einem Interessenkonflikt führen kann, auf den hiermit ausdrücklich hingewiesen wird.

Die auf den Internetseiten des Herausgebers wiedergegebenen Informationen und Meinungen Dritter, insbesondere in den Chats, geben nicht die Meinung des Herausgebers wider, so dass dieser entsprechend keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der Informationen übernimmt. Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem jeweiligen Autor. Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des jeweiligen Autors oder des Herausgebers erlaubt.   Urheberrecht   Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Veröffentlichungen dürfen weder direkt noch indirekt nach Großbritannien, in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in den USA, Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden. 

Impressum     

Angaben gemäß § 5 TMG:  

Orange Unicorn Media Ltd

Alexander Sippli Wenlock

Road 20-22

N1 7GU London

Kontakt:

Telefon: +44 (0)303 4234 700

E-Mail: info@hotstock-investor.com

Registergericht: England and Wales

Registernummer: 11194644

Aufsichtsbehörde: Companies House

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Alexander Sippli

 

 

 

Decklar Resources Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Nachrichtenquelle: Hotstock Investor
08.10.2021, 08:33  |  17923   |   

Disclaimer

Ölpreis auf Siebenjahreshoch Mega-News bei Decklar: Drittes Ölfeld übernommen! Kurspotenzial: 350 - 500% Diese Aktien besitzen explosives Kurspotenzial – Kaufen Sie unter 1 CAD weiter Stücke zu – Aber nur, wenn Sie hohe Kursgewinne vertragen können!

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel