checkAd

Bitcoin auf $60.000-Kurs? Krypto-Analyst Timo Emden: „Keine Nachrichten sind gute Nachrichten“

Die Regulierungssorgen rund um den Bitcoin scheinen vorerst vergessen. Sollten Hiobsbotschaften ausbleiben, könnte schon bald wieder die 60.000-Dollar-Marke fallen, glaubt Krypto-Analyst Timo Emden.

Der Bitcoin legte am Montag deutlich zu. Am Nachmittag steht die nach Marktwert größte Kryptowährung der Welt mehr als 2,5 Prozent im Plus. Eine Einheit der Cyberdevise kostet derzeit 56.590 US-Dollar (Stand: 11.10.2021, 13:43 Uhr, CoinMarketCap.com):

BTC zu USD

Krypto-Analyst Timo Emden von Emden Research erklärte heute in einer Analyse: "'Keine Nachrichten sind gute Nachrichten'. Sollten Hiobsbotschaften nach wie vor ausbleiben und sich die Gemengelage aus fundamentaler Sicht überschaubar gestalten, wäre dies durchaus positiv zu bewerten. Gerade mit Beginn des Monats Oktober bleibt die Hoffnung auf eine mögliche Jahresendrallye bestehen." Dann könnte auch wieder die Marke von 60.000 US-Dollar je Bitcoin geknackt werden.

Die Regulierungssorgen rund um den Bitcoin scheinen offenbar vorerst vergessen. China hatte zuvor sämtliche Transaktionen mit Kryptowährungen für illegal erklärt. Fed-Chef Powell will hingegen kein Krypto-Verbot in den USA.

Trotzdem wollen die USA den Krypto-Markt besser vor Cyberkriminalität schützen. Am Freitag erklärte eine Sprecherin des Nationalen Sicherheitsrats des Weißen Hauses: "Der Nationale Sicherheitsrat und der Nationale Wirtschaftsrat koordinieren sich behördenübergreifend, um nach Wegen zu suchen, damit Kryptowährungen und andere digitale Vermögenswerte nicht von Cyber-Kriminellen ausgenutzt werden können."

Autor: Ferdinand Hammer, wallstreet:online Zentralredaktion


BTC zu USD jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Wertpapier



1 Kommentare
11.10.2021, 14:44  |  1328   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
11.10.21 16:28:45
Was gibt es bei solchen ausgewachsenen Schneeballsystemen nun eigentlich zu analysieren?
Dieses Klimakiller-Hashcode-Ponzi ist doch durch und durch komplett manipuliert! Jeder, der einen Rechner einschalten kann und die Enter-Taste findet druckt sich seine "Währung" - die ehemalige Tulpenhausse war dagegen ein Kindergarten! Heute leben wir im digitalen "Blüten"-Paradies.

Disclaimer

Bitcoin auf $60.000-Kurs? Krypto-Analyst Timo Emden: „Keine Nachrichten sind gute Nachrichten“ Die Regulierungssorgen rund um den Bitcoin scheinen vorerst vergessen. Sollten Hiobsbotschaften ausbleiben, könnte schon bald wieder die 60.000-Dollar-Marke fallen, glaubt Krypto-Analyst Timo Emden.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel