checkAd

Marktgeflüster Wer den Dip kauft, sollte das wissen!

Anzeige
Gastautor: Markus Fugmann
11.10.2021, 19:32  |  891   |   

Steigende Ölpreise und steigende US-Renditen (auf Future-Basis - die Anleihemärkte der USA sind heute wegen des Columbus Day geschlossen) sorgten heute Vormittag für fallende Aktienmärkte, bevor dann die Wall Street wied

Steigende Ölpreise und steigende US-Renditen (auf Future-Basis - die Anleihemärkte der USA sind heute wegen des Columbus Day geschlossen) sorgten heute Vormittag für fallende Aktienmärkte, bevor dann die Wall Street wieder einmal den Dip kaufte (jedoch unter sehr dünnem Handelsvolumen). Ist also das Motto "buy the dip" noch voll intakt? Da gibt es einige Faktoren, die eher dagegen sprechen - der Wichtigste davon ist: wir laufen in eine Stagflation, gegen die die scheinbar allmächtigen Notenbanken wehrlos sein werden. Denn die Energiekrise hat sich nicht etwa entspannt, sondern sogar verschärft durch den weiter steigenden Ölpreis. Geht aber der Glaube an die Allmacht der Notenbanken verloren, dann wird "buy the dip" ein riskantes Unterfangen..

Hinweis aus Video: "Energiekrise: Ursachen und Folgen – gehen im Winter Licht und Heizung aus?"

Das Video "Wer den Dip kauft, sollte das wissen!" sehen Sie hier..



DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de




Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



Wertpapier



Disclaimer

Marktgeflüster Wer den Dip kauft, sollte das wissen! Steigende Ölpreise und steigende US-Renditen (auf Future-Basis - die Anleihemärkte der USA sind heute wegen des Columbus Day geschlossen) sorgten heute Vormittag für fallende Aktienmärkte, bevor dann die Wall Street wied

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel