checkAd

DAX update DAX – warum lässt sich der Markt so viel Zeit?

Gastautor: Christoph Geyer
13.10.2021, 07:51  |  418   |   |   

Dass der September kein wirklich guter Börsenmonat ist, hatte die Statistik ja bereits vorausgesagt. Allerdings stand für den Oktober auch eine statistisch positive Phase bevor. Diese konnte bislang noch nicht beobachtet

Dass der September kein wirklich guter Börsenmonat ist, hatte die Statistik ja bereits vorausgesagt. Allerdings stand für den Oktober auch eine statistisch positive Phase bevor. Diese konnte bislang noch nicht beobachtet werden. Auch dieses Verhalten zeigt wieder einmal, wie an dieser Stelle immer betont wird, dass Statistik eben nur eine Vergangenheitsbetrachtung darstellt und nie alleine als Signalgeber verwendet werden darf. Es kommt darauf an, welche Signale und Hinweise aus dem Chart heraus generiert werden. Wenn diese Signale zur Saisonalität passen, könnte das zu einer Verstärkung führen. Die derzeitige Lage kann allerdings nicht mit einer solchen Übereinstimmung aufwarten. Vielmehr hat die statistisch beste Phase des Jahres längst begonnen, der Aktienmarkt tritt aber noch immer auf der Stelle. Dies ist insofern kaum verwunderlich, als dass die Indikatoren entweder im neutralen Bereich verharren oder weiterhin noch keine Kaufsignale generiert haben. Hinzu kommt, dass der jüngste Rückgang von anziehenden Umsätzen begleitet war. Bislang konnte die Unterstützungslinie im Bereich von 14.800 Punkten verteidigt werden. Dies hat gezeigt, dass die Abgabebereitschaft nicht so groß ist, dass um jeden Preis verkauft werden würde. Die Unsicherheit am Markt ist dadurch aber noch nicht verflogen. In den kommenden Tagen wird es darauf ankommen, endlich wieder Mut zu fassen und Investitionen zu tätigen. Die technische Lage verbessert sich erst, wenn der Bereich um 15.500 Punkte überwunden wird.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.715,21€
Hebel 14,97
Ask 10,29
Short
Basispreis 16.782,88€
Hebel 14,97
Ask 10,73

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Quelle: FactSet Digital Solutions GmbH

Impressum

Herausgeber:

Commerzbank Aktiengesellschaft, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main.

Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis der

Commerzbank weder reproduziert noch weitergegeben werden, ©2021.

Verantwortlich:

Autor:

Chris-Oliver Schickentanz, CEFA

Christoph Geyer, CFTe

Wichtige Hinweise

Detailinformationen zu den Chancen und Risiken der genannten Produkte hält Ihr Berater für Sie bereit.

Kein Angebot; keine Beratung

Diese Information dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung.

Darstellung von Wertentwicklungen

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung kann durch Währungsschwankungen beeinflusst werden, wenn die Basiswährung des Wertpapiers/ Index von EURO abweicht.

 

 

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Christoph Geyer*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DAX update DAX – warum lässt sich der Markt so viel Zeit? Dass der September kein wirklich guter Börsenmonat ist, hatte die Statistik ja bereits vorausgesagt. Allerdings stand für den Oktober auch eine statistisch positive Phase bevor. Diese konnte bislang noch nicht beobachtet

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
11:51 UhrROUNDUP 2: Deutsche Bank überrascht mit Gewinnplus - Aktie sackt ab
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
11:41 UhrAktien Frankfurt: Schwächer - Ertragsziel setzt Deutsche Bank unter Druck
dpa-AFX | Marktberichte
11:15 UhrAKTIE IM FOKUS: Angehobene Jahresziele der BASF kein nachhaltiger Treiber mehr
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
10:58 UhrROUNDUP: Puma kann Lieferkettenproblemen noch trotzen und wird optimistischer
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
10:46 UhrAKTIE IM FOKUS: Deutsche Bank unter Druck nach gutem Lauf
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
10:21 UhrAKTIE IM FOKUS: Puma steigen nach guten Zahlen - Kursplus schmilzt aber
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
10:20 UhrStarkes US-Wachstum zieht Aktienmärkte nach oben
Sven Weisenhaus | Kommentare
10:16 UhrDiese Hürde muss der DAX nun überwinden - DAX-Check
Der Aktionär TV | Marktberichte
09:55 UhrVideoausblick: Kommt die Stunde der Bären?
Markus Fugmann | Unternehmensnachrichten
09:44 UhrROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Erholung pausiert - Deutsche Bank schwach
dpa-AFX | Marktberichte