checkAd

Wochenausgabe Die zweite Chance

13.10.2021, 18:25  |  281   |   |   

Für den ersten Eindruck bekommt man bekanntlich keine zweite Chance. Aber wenn ein Start zum Fehlstart wird oder man zwischendurch aus der Bahn geworfen wird, wünscht man sich natürlich eine zweite Chance. Manchmal braucht die auch ein Weltmarktführer.

Liebe Leserinnen und Leser,manchen Unternehmen geht es schlecht und manchen Unternehmen geht es gut. Aber es gibt auch Unternehmen, denen geht es zu gut. Und dann treiben es Management oder Eigentümer manchmal zu bunt, z.B. durch aggressive Übernahmen durch mangelnde Kostendisziplin oder einfach nur inkonsequentes Handeln. Das geht dann meist nicht lange gut – erst recht nicht an der Börse.Warum „Finger verbrannt = Finger weg“ bei Aktien nicht giltAnleger, die sich mit solchen Aktien die Finger verbrannt haben, fassen sie danach meist nie mehr an. Jeder Anleger hatte wohl schon einmal so ein „rotes Tuch“ in seinem Depot. Aber haben nicht auch diese Aktien eine zweite Chance verdient?Klar, denn eine neue Generation von Anlegern will von diesen „ollen Kamellen“ nichts mehr wissen, sofern sie denn überhaupt noch so tief im Archiv wühlen. Sie schauen auf die aktuellen Zahlen und Kurse und lassen die Vergangenheit ruhen.Der Unterschied zwischen Scheitern und VersagenEine solche Nachsicht ist im „normalen“ (deutschen) Geschäftsleben selten. Wer gescheitert ist, gilt oft als Versager. In den USA ist der Umgang mit Gründern und Managern viel entspannter, die nicht gleich im ersten Versuch den großen Durchbruch geschafft haben, sondern mehrere Anläufe brauchten. Eine solche „Fehlertoleranz-Kultur“ bricht sich hierzulande erst allmählich Bahn.Der entscheidende Punkt ist natürlich, dass die Betreffenden etwas aus ihren Misserfolgen gelernt haben. Wenn das so ist, dann klappt es oft sogar beim nächsten Mal viel besser.Manchmal braucht selbst ein Hidden Champion eine zweite ChanceOb das auch bei dem Unternehmen so ist, dass ich Ihnen heute vorstelle? In seinem Markt ist es ein echter Champion, und an der Börse galt das auch viele Jahre für die Aktie. Dann wurde sie zum Fallen Angel, und nun könnte daraus wieder ein Phönix werden. Ich kann natürlich auch nicht in die Köpfe der Beteiligten schauen. Aber die jüngsten Ergebnisse deuten an, dass das Unternehmen wieder Tritt gefasst hat. Auch der Kursverlauf ist wieder aufwärtsgerichtet. Und obwohl in einer urtypischen deutschen Branche der „Old Economy“ tätig, bewegt sich das Unternehmen auf attraktiven Märkten, die überdurchschnittliches Wachstumspotenzial bietenEs hat damit seine zweite Chance, auch an der Börse wieder zum Hidden Champion zu werden.Mit besten GrüßenIhr Torsten Ewert
Jetzt weiterlesen auf Finanzen100.de
Lesen Sie den vollständigen Artikel im
AktienSensor Deutschland bei Finanzen100 -
dem mobilen Marktführer der Börsenportale.
PREMIUM
Partnerschaft
wallstreet:onlineFinanzen100
Small Caps Champion
Erfolgreich und sicher in Nebenwerte investieren
  • Ihr Weg zu den Perlen des Aktienmarkts
  • 3-Säulen-System sichert Ihr Kapital ab
  • Merkliche Outperformance mit den besten Nebenwerten und Hidden Champions der Welt wie z.B.:

+366,72%
mit Wirecard

+144,69%
mit Morphosys
Bsp.-Anlage von Dezember 2016 - September 2018



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Wochenausgabe Die zweite Chance Für den ersten Eindruck bekommt man bekanntlich keine zweite Chance. Aber wenn ein Start zum Fehlstart wird oder man zwischendurch aus der Bahn geworfen wird, wünscht man sich natürlich eine zweite Chance. Manchmal braucht die auch ein …