checkAd

Aktienrückkäufe – sinnvoll oder teuer?

Im Jahr 2021 hat sich das Volumen der Aktienrückkäufe wieder deutlich erhöht.

Aktienrückkäufe waren in den letzten Jahren ein echter Turbo für die amerikanischen Börsen. Zahlreiche Unternehmen kauften massiv eigene Aktien zurück. Das billige Geld und die steuerlichen Vorzüge machen diese Kapitalmaßnahme für Unternehmen attraktiv. Sind diese Eingriffe sinnvolle Investitionen oder handelt es sich um ein teures Wagnis, welches sich ex post als schlechte Investition erweisen kann?

Den vollständigen Artikel finden Sie hier: https://www.gvs-fs.de/news/aktienrueckkaeufe-sinnvoll-oder-teuer

Microsoft Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 



0 Kommentare
Gastautor: Guido vom Schemm
14.10.2021, 08:17  |  300   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktienrückkäufe – sinnvoll oder teuer? Im Jahr 2021 hat sich das Volumen der Aktienrückkäufe wieder deutlich erhöht.