checkAd

Moskauer Börse Outperformer Russische Öl- und Gasaktien boomen, aber wie lange noch? - Seite 2

 

Wann starten die Notenbanken mit dem „Tapering“?

 

Aber auch hier stellt sich die Frage, ob der Konjunkturaufschwung im nächsten Jahr anhält. Gefährlich wird es für alle Rohstoffe, wenn der Dollar zu stark wird und wenn die Notenbanken mit einer Verringerung der Liquiditätszufuhr, neudeutsch „Tapering“ starten. Unklar ist aber auch, wann der momentane Nachfrageüberhang beendet ist. Wichtig dafür sind die nächsten OPEC-Entscheidungen, aber auch wieviel Fracking-Öl in den USA jetzt zusätzlich auf den Markt kommt. Auch könnte ein Ausfall von Lieferketten zu einem Konjunktureinbruch führen. Zu beobachten ist auch, ob nun die Immobilienblase in China aufgrund der Fast-Insolvenz des chinesischen Immobilienentwicklers Evergrande platzt.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.505,43€
Hebel 14,97
Ask 8,13
Short
Basispreis 16.300,00€
Hebel 14,97
Ask 10,70

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

 

Gazprom bleibt ein „Politikum“

 

Profitiert haben von den stark gestiegenen Öl- und Gaspreisen vor allem die russischen Öl- und Gasunternehmen, die zudem zu sehr niedrigen Kosten produzieren können. So verdoppelte sich der Kurs der Gazpromaktie in diesem Jahr bereits. Es werden im 3. Quartal neue Rekordgewinne erwarten, nachdem schon im 2. Quartal ein Nettogewinn von 7 Milliarden US-Dollar erzielt werden konnte. Noch unklar ist es, wann die nun fertiggestellte Nordische Pipeline in Betrieb genommen wird, weil die politische und technische Zertifizierung lange dauern kann. Vor allem die Grünen sind gegen eine Inbetriebnahme der Nordischen Pipeline, aber auch viele Politiker in der EU. Gazprom bleibt daher ein „Politikum“.

 

Russische „Red Chips“ schlagen westliche „Blue Chips“

 

Aber auch die Kurse von LUKoil und Rosneft konnte im Kurs kräftig zulegen. Rosneft ist der größte Ölproduzent der Welt zusammen mit Saudi Aramco.  Dennoch sind die Aktien der russischen „Red Chips“ im Vergleich zu den westlichen Blue Chips wie BP, Shell, ExxonMobil und Chevron deutlich unterbewertet und sie zahlen wesentlich höhere Dividenden. So ist die Dividendenrendite bei Gazprom und LUKoil trotz der starken Kurssteigerung immer noch zweitstellig. Dennoch legen die meisten westliche Anleger immer wieder nur in westliche Blue Chips, weil sie von den Medien und Bankberatern nicht hinreichend informiert werden. Aber auch in Börsenmagazinen und in den Medien werden die Osteuropabörsen immer noch sehr stiefmütterlich behandelt. Für Abhilfe sorgt hier der monatlich erscheinende Börsenbrief EAST STOCK TRENDS (www.eaststock.de), der regelmäßig sehr ausführlich auch über die Chancen und Risiken der russischen Öl- und Gasaktien berichtet.

Seite 2 von 5




Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige




0 Kommentare
16.10.2021, 16:16  |  2051   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Moskauer Börse Outperformer Russische Öl- und Gasaktien boomen, aber wie lange noch? - Seite 2 +++Ölpreis auf neuem 7-Jahreshoch++Russische Öl/Gasaktien gehen durch die Decke+++Gazprom bliebt ein Politikum+++-Moskauer Börse kann klar outperformen+++Inflation bleibt ein Thema – auch für die Notenbanken+++Gold trotz Inflation wenig gefragt+++Bitcoin fast auf neuem Allzeit-Hoch+++Platzt die Immobilienblase in China? +++