checkAd

So sieht Erfolg aus…. Osisko Gold Royalties – mehr als nur überzeugende Quartalszahlen!

Anzeige

Phänomenales Quartal mit sprudelnden Einnahmen, spitzen Bohrergebnissen und der Erkenntnis, dass die Lebensdauer der Mine noch sehr lang ist!

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

mit mächtig sprudelnden Einnahmen aus seinen hochwertigen Beteiligungen gibt die in Montreal, Kanada ansässige Osisko Gold Royalties (WKN: A115K2 / TSX & NYSE: OR) einen Einblick in ein phänomenales Ergebnis des 3. Quartals. Allein in den Monaten Juli bis September 2021 erhielt der Royalty und Streaing-Konzern rund 20.032 zurechenbare Unzen Goldäquivalent, wobei ca. 2.542 Unzen aus dem Streaminggeschäft mit Renard nicht einmal berücksichtigt wurden. Daraus ergeben sich voraussichtlich Einnahmen in Höhe von rund 50 Mio. CAD bei vorläufigen Umsatzkosten (ohne Abraum) von 3,5 Mio. CAD, was zu einer sensationellen operativen Cash-Marge von 46,5 Mio. CAD oder 93 % führen wird.

 

Entsprechend zufrieden zeigte sich darüber Sandeep Singh, Präsident und CEO von Osisko Gold Royalties, als er sagte:

 

„Unsere Cashflow-Vermögenswerte haben unsere Erwartungen im Laufe eines weiteren, starken Quartals erfüllt oder sogar übertroffen. Angesichts des bedeutenden Cashflows, der bei den aktuellen Rohstoffpreisen generiert wird, haben wir bereits eine 10 %ige Erhöhung unserer Dividende für das dritte Quartal angekündigt und in den Monaten August und September über 1,7 Mio. Stammaktien im Rahmen unseres normalen Emittentenangebots zurückgekauft. Das Cashflow-Potenzial des Unternehmens wird sich sogar noch verstärken, wenn sich unser bezahltes und in der Branche führendes organisches Wachstum in den kommenden Jahren entfaltet.“

Neben den hervorragenden Quartalsergebnissen präsentierte Yamana Gold sogar noch Bohrergebnisse von der ‚Canadian Malartic‘-Mine, an der Osisko eine 5 % ‚Net Smelter Return‘-Lizenzgebühr hält. Im Rahmen des Bezirksexplorationsprogramms wurde nicht nur 400 m südlich eine neue, tiefe östliche Erweiterungszone der Struktur ‚East Gouldie‘ entdeckt, sondern obendrein auch noch TOP-Abschnitte über eine tatsächliche Mächtigkeit mit 6,2 g/t Gold über 61,7 m, einschließlich 10,9 g/t Gold über 21 m in 1.102 m Tiefe durchteuft!

 

Weitere vielversprechende Mineralisierungen wurden auch unterhalb der bekannten Lagerstätte ‚East Amphi‘ gefunden, was ein Beweis dafür ist, dass das kontinuierliche Wachstum der ‚Canadian Malartic‘-Mine im Zuge des Übergangs von einer Tagebaumine zu einem großen Untertagebetrieb mit einer jahrzehntelangen Lebensdauer werden kann.

 

‚East Amphi‘ befindet sich nur drei Kilometer nordwestlich der ‚Canadian Malartic‘-Grube und wurde bisher nur mit 7.900 m an Bohrungen exploriert. Dabei wurden allerdings schon zwei Zonen definiert, wobei in der Zone ‚Nessie‘ neue Abschnitte mit 2,16 g/t Gold über eine geschätzte wahre Mächtigkeit von 17,19 m sowie 14,13 g/t Gold über eine geschätzte wahre Mächtigkeit von 1,70 m gefunden wurden. Nachfolgebohrungen in der angrenzenden Zone ergaben einen Abschnitt mit 2,01 g/t Gold auf einer geschätzten tatsächlichen Mächtigkeit von 29,77 m.

 

 

Fazit:

 

Schon der erste kurze Einblick ins abgelaufene 3. Quartal lässt erahnen, wie hervorragend das Projektportfolio in den Monaten von Juli bis September geliefert hat. Die endgültigen Ergebnisse werden am 09.November 2021 nach Börsenschluss bekanntgegeben.

 

Die Vermögenswerte des Konzerns haben die eigenen Erwartungen sogar übertroffen. Der bedeutende Cashflow, der bei den derzeitigen Rohstoffpreisen bereits generiert wird, erlaubt sogar eine signifikante Dividendenerhöhung um 10 %, trotz eines Aktienrückkaufprogramms! Es ist sogar mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass sich das Cashflow-Potenzial nochmals deutlich verstärken wird, wenn sich das enorme organische Wachstum in den kommenden Jahren weiter entfaltet!

 

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

 

Osisko Gold Royalties Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Gastautor: Jörg Schulte
17.10.2021, 19:17  |  27146   |   

Disclaimer

So sieht Erfolg aus…. Osisko Gold Royalties – mehr als nur überzeugende Quartalszahlen! Phänomenales Quartal mit sprudelnden Einnahmen, spitzen Bohrergebnissen und der Erkenntnis, dass die Lebensdauer der Mine noch sehr lang ist!

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel