checkAd

DAX-Morgenanalyse Entscheidet sich der DAX heute?

Die DAX-Range ist weiter aktiv und für Anleger ist der neidische Blick auf die Wall Street und den Bitcoin, wo neue Rekorde anstanden, zur Normalität geworden.

Die gestrige Einleitung befasst sich mit der Dauer einer Konsolidierung. Sie ist schwer zu prognostizieren und zeigte sich auch am Mittwoch. Zunächst starteten wir leicht im Minus am relevanten 15.470er-Bereich und sprangen direkt wieder über die 15.500, schlossen das kleine Gap zum Vortag und drangen mit Schwung in das skizzierte Gap vom Wochenstart ein. Gezielt wie aus dem Bild von gestern als Szenario umschrieben (Rückblick):

Wochenverlauf im DAX mit Gap zum 20.10.2021

Wochenverlauf im DAX mit Gap zum 20.10.2021

 

Das Gap zog somit erst einmal die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer an und die Dynamik in diese Richtung wurde noch verstärkt durch den Bruch der Hochs vom Montag und Dienstag. Doch für ein komplettes Gap-close reichte der Schwung am Ende nicht. Bei 15.567 Punkte war das Momentum erschöpft und eine Gegenbewegung stand an, die den Index erneut in die Haupthandelszone der letzten Tage zurückfallen ließ.

Am Nachmittag erfolgte noch einmal der Test des 15.470er-Bereichs. Weitere große Kursbewegungen wurden nicht verzeichnet. So blieb es bei der "Morgen-Vola" und ansonsten der bekannten Bandbreite des Index:

DAX-Trading in einer Range am Mittwoch dem 20.10.2021

DAX-Trading in einer Range am Mittwoch dem 20.10.2021

 

Dabei stieg die Vola nun wieder von 70 auf 100 Punkte zwischen dem Tagestief und dem Tageshoch an, wie die Tagesparameter aufzeigen:

Eröffnung 15.473,56
Tageshoch 15.567,07
Tagestief 15.465,03
Vortageskurs 15.515,83
Schlusskurs 15.522,92

 

 

Übergeordnet schauten wir die letzten Handelstage immer auf das sich formierende Dreieck (Rückblick):

Dreieck im DAX-Stundenchart am 20.10.2021

Dreieck im DAX-Stundenchart am 20.10.2021

 

Mit dem Ausbruchsversuch am Morgen wurde die obere Begrenzung genau angelaufen. Das Dreieck blieb jedoch intakt, wie hier im Update zu sehen ist:

DAX-Dreieck weiter sichtbar am 21.10.2021

DAX-Dreieck weiter sichtbar am 21.10.2021

 

Während der Dow Jones und auch der Bitcoin also ein neues Allzeithoch zeigten, bleibt der DAX weiterhin nahezu unverändert in ruhigem Fahrwasser. Per Schlusskurs wurden nur wenige Punkte Veränderung erzielt.

Was leite ich daraus für den Handel am Donnerstag ab?

 

Der gestrige Handelsbereich ist im Wochenverlauf als weiterer Konsolidierungstag einzuordnen:

DAX-Handelsspanne im Wochenverlauf zum 21.10.2021

DAX-Handelsspanne im Wochenverlauf zum 21.10.2021

 

Das skizzierte Dreieck im Stundenchart bietet uns einen übergeordneten Anlaufpunkt für Bewegungen und kann im kleinen Zeitrahmen ebenso skizziert werden. Mit den Tiefs der Handelswoche und dem Schlusskurs vom Freitag formiert sich dabei ein ähnliches Bild:

DAX-Dreieck auch im Wochenverlauf zum 21.10.2021

DAX-Dreieck auch im Wochenverlauf zum 21.10.2021

 

Es gilt dabei, den Ausbruch abzuwarten, der mit Blick auf die US-Indizes eigentlich auf der Oberseite hätte stattfinden sollen. Doch die Schwäche des DAX ist in diesem direkten Vergleich bezeichnend. Es würde mich daher nicht verwundern, wenn wir noch einmal unter 15.470 tendieren und die Wochentiefs testen.

Aus der Vorbörse heraus ist kein Signal, wohl aber ein Rücklauf zu den Vortagestiefs zu sehen:

DAX-Vorboerse unverändert am 21.10.2021

DAX-Vorboerse unverändert am 21.10.2021

 

Eine weitere Prognose für den Tagesstart und Deinen Handel am Donnerstag gebe ich mit Blick auf die Vorbörse im Livestream um 8.20 Uhr dann im Detail:

YouTube Andreas Bernstein

 

Meine Markterwartungen und tägliche Chartanalyse erhältst Du als E-Mail nach kurzer Anmeldung.

 

Welche Zeiten und Events sind heute wichtig?

 

Der heutige Konzentration ist auf 14.30 Uhr fixiert, da zu diesem Zeitpunkt die meisten Wirtschaftsdaten anstehen.

Neben den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenunterstützung wird der Phily-Fed-Herstellungsindex und der Arbeitskostenindex aus den USA vermeldet.

Um 16.00 Uhr folgt das Verbrauchervertrauen aus der EU und 20.00 Uhr das Monatliche Budget-Statement der Amerikaner.

Alle genannten Eckpunkte sind mit hoher Wertigkeit im Kalender hinterlegt (es gibt natürlich noch Weitere jeden Tag) und hier tabellarisch mit den Prognosen der Analysten dargestellt.

Wirtschaftsdaten am 21.10.2021

Wirtschaftsdaten am 21.10.2021

 

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt gleich viel Erfolg. Diese Analyse gibt es hier als Video:

Dein Andreas Bernstein

 

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,9 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

BTC zu USD jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige




0 Kommentare
21.10.2021, 07:21  |  1010   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DAX-Morgenanalyse Entscheidet sich der DAX heute? Die DAX-Range ist weiter aktiv und für Anleger ist der neidische Blick auf die Wall Street und den Bitcoin, wo neue Rekorde anstanden, zur Normalität geworden.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel