checkAd

KURS-TURBO VORAUS… Baldige Öl-Produktion lässt Gewinne sprudeln! Analysten heben Kursziel massiv an! Chance auf über +140%

Anzeige

GEHEIM-FAVORIT im ÖL-SEKTOR: Analysten sehen bei Decklar Resources einen absolut attraktiven Gewinnhebel und vergeben hohe Kursziele!

Tanken Sie Ihr Depot mit dieser SUPER-ÖL-AKTIE auf!

Liebe Leserinnen und Leser,

Der Winter kommt und die Energieaktien heizen die Depots kräftig auf!

Wer hier rechtzeitig reagiert hat sitzt schon auf prächtigen Gewinnen. Aber der Zug ist noch längst nicht abgefahren, denn die Masse ist weiterhin noch nicht dabei.

Nach sieben schwierigen Jahren für den gesamten Sektor tauchen jetzt erst viele Aktien wieder auf den Kurszetteln zum Kauf auf.

Nachdem der Öl-Preis im Jahr 2014 aufgrund eines Preiskampfs zwischen ausländischen Produzenten abstürzte und auch Erdgas sich in einem steilen Abwärtstrend befand, sahen die Energieunternehmen viele Jahre lang ihre Gewinne schwinden und die Aktionäre verloren das Interesse! Viele Investoren ignorierten den Sektor.

Die Kohlenwasserstoffe wie Öl und Gas scheinen ein archaisches Überbleibsel in einer Welt, die sich zunehmend erneuerbaren Energien zuwendet!

Ein teurer Trugschluss! Denn viele Jahre noch wird sich ohne Öl die Welt nicht drehen! Der Ölmarkt ist weiterhin gigantisch und inzwischen erkennt man gerade in Deutschland, dass der Abgesang völlig überhastet und ohne jede Rücksicht auf den Bürger vorgenommen wurde.

Öl-und Gasaktien explodieren und lassen Gewinne sprudeln!

Die Folgen spüren wir alle! Die Preisspirale nimmt richtig Fahrt auf! Gleichzeitig wird das Angebot immer schwieriger, da Regierungen neue Produktion einschränken und Aktivisten für Umwelt, Soziales und Governance (ESG) Unternehmen dazu drängen, ihre Explorationsbudgets zu reduzieren. Unterdessen ist die Nachfrage im Zuge der Wiedereröffnung der Weltwirtschaft gestiegen.

Wir sehen bereits einen Squeeze Play Out: Erdgas hat Anfang des Monats seinen höchsten Preis seit vielen Jahren erreicht. Inzwischen hat Öl es wieder auf 85 US-Dollar pro Barrel geschafft – und der Trend steigt.

Das sind fantastische Neuigkeiten für unseren Öl Top-Pick Decklar Resources (WKN: A2QCTP | Symbol: A1U1)!

Das Unternehmen konnte Ende dieser Woche wieder mit äußerst positiven Nachrichten auf sich aufmerksam machen:

Decklar Resources gibt den Beginn der Abschlussarbeiten für den Wiedereintritt der Bohrung Oza-1 bekannt

Wie bereits angekündigt, wurde der Wiedereintritt in die Bohrung Oza-1 in den drei Zielzonen (L2.2, L2.4 und L2.6) erfolgreich einem Strömungstest unterzogen. Das endgültige Design und die Beschaffung der Bohrlochkomplettierung sind abgeschlossen, und die gesamte Ausrüstung für die Bohrlochkomplettierung ist nun am Standort Oza-1 eingetroffen. Die Fertigstellungsarbeiten am Bohrloch haben begonnen, darunter die Durchführung von L2.7.

Alle frühen Produktionsanlagen wurden installiert und funktionsgetestet, darunter ein 5.000-bopd-Dreiphasenabscheider, Rohöllagertanks und Exportpumpen.

Quelle: Unternehmenspräsention

Duncan Blount, CEO von Decklar Resources, äußert sich euphorisch:

 „Wir freuen uns darauf, das Oza-1-Bohrloch fertigzustellen und das Oza-Feld zum ersten Mal seit seiner Entdeckung in den 1970er Jahren in eine kommerzielle Vollzeitproduktion zu bringen. Dies ist ein aufregender Meilenstein für uns bei Decklar, während wir uns zu einem ölproduzierenden Unternehmen entwickeln. Bei einem Ölpreis auf einem Sieben-Jahres-Hoch ist dies eine sehr spannende Zeit für die Aufnahme der Produktion für das Unternehmen. Von hier aus werden wir mit der vollständigen Feldentwicklung in Oza fortfahren und freuen uns auch darauf, ähnliche Wiedereintrittsstrategien in unseren Feldern Asaramatoru und Emohua zu verfolgen.“

Schauen wir nun auf das vielversprechende Projekt von Decklar Resources (WKN: A2QCTP) wo schon bald das Erdöl sprudeln soll.

Zusammenfassung des Oza-Ölfelds

Das Oza Field ist ein konventionelles Ölfeld an Land, auf trockenem Terrain, im nordwestlichen Teil von Oil Mining Lease (OML) 11, etwa 30 Kilometer südwestlich von Port Harcourt, der Teil des Abia-Staates in Nigeria ist.

Das Feld wurde früher von der Shell Petroleum Development Company of Nigeria Ltd. ("Shell"), der lokalen Tochtergesellschaft der Royal Dutch Shell plc, betrieben.

 

 

Die 20 Quadratkilometer große Konzession wurde 2003 im Rahmen des Marginal Field Development Program der Regierung aus OML 11 herausgeschnitten und an Millenium Oil and Gas Company Limited ("Millenium") vergeben, nachdem sie das Angebot während der Marginal Fields Licensing Round 2003 gewonnen hatte.

Seit der Übernahme des Ölfelds Oza durch Millenium wurden rund 50 Millionen US-Dollar für die Infrastruktur ausgegeben, um die Wiederaufnahme der Produktion zu unterstützen, einschließlich einer Exportpipeline, um die Produktion des Ölfelds Oza an die Trans Niger Pipeline (TNP) zu binden, die an Bonny Export geht Terminal, ein steuerpflichtiges Messsystem für den automatischen eichpflichtigen Transfer (LACT), Infield-Flussleitungen, Verteiler und zugehörige Produktionsanlagen.

 

Das Oza Field verfügt über drei Brunnen und einen Seitenweg, der von Shell zwischen 1959 und 1974 gebohrt wurde.

Mehr als eine Million Barrel Öl wurden aus drei Zonen produziert!

Dabei war das Feld nie an eine Exportanlage gebunden, noch wurde es vollständig von Shell entwickelt und in die kommerzielle Produktion gebracht!

Das Risk Service Agreement („ RSA “), das Decklar Resources (WKN: A2QCTP)  und Millenium eingegangen sind, bietet der Firma den Mehrheitsanteil der Produktion und des damit verbundenen Cashflows aus dem Oza-Ölfeld im Austausch für Finanzierung und technische Unterstützung zur Wiederaufnahme der kommerziellen Produktion und der vollständigen Feldentwicklung; die RSA-Bedingungen beinhalten eine bevorzugte Rückerstattung der Kosten von Decklar Resources (WKN: A2QCTP)  zuzüglich eines Anteils des Cashflows danach.

 

Im Gegenzug hat man Anspruch auf eine vorrangige Rückforderung seines Kapitals aus 80 % der ausschüttbaren Mittel.

 

Nach Erreichen der Kostendeckung basiert der Gewinnanteil von Decklar Resources (WKN: A2QCTP) auf einer gleitenden Skala, die bei 80 % beginnt und auf 40 % sinkt, sobald die kumulierte Produktion 10 Millionen Barrel übersteigt.

 

Die Firma hat neben dem Oza Ölfeld noch ein weiteres Projekt in Nigeria:

Zusätzlicher Joker: Das Ölfeld Asaramatoru

Das Asaramatoru-Feld, das zu 51 % von Prime Exploration and Production Ltd. („Prime“) und zu 49 % von Suffolk Petroleum Ltd. („Suffolk“) betrieben und gehalten wird, liegt an Land im südlichen Sumpfabschnitt von OML 11 im Osten Niger-Delta-Gebiet, das einer der größten Onshore-Ölförderblöcke ist, der den sumpfigen Küstenabschnitt im Süden bis zum Festland im Norden überspannt.

Das Asaramatoru-Feld befindet sich in einem mit Mangroven bewaldeten Gelände und liegt etwa 45 km südöstlich der Ölstadt Port Harcourt im Bundesstaat Rivers und etwa 40 km südlich des Oza-Felds. Das Bonny Oil Export Terminal und die Bonny LNG-Anlage befinden sich etwa 15 km südlich des Asaramatoru-Feldes.

Das Asaramatoru-Feld wurde früher von der Shell Petroleum Development Company of Nigeria Limited („SPDC“) betrieben. SPDC entdeckte das Ölfeld 1973 beim Bohren der AST-1-Bohrung, die 10 Kohlenwasserstoff-Lagerstätten entdeckte. Die Bohrung AST-2 wurde 1989 von SPDC gebohrt und entdeckte zusätzliche Öllagerstätten in einem separaten Verwerfungsblock. SPDC hat die beiden Bohrlöcher nie in Betrieb genommen und beide Bohrlöcher nach den Bohr- und Fertigstellungsaktivitäten eingestellt. Zu den verfügbaren Daten gehören drahtgebundene Bohrlochprotokolle, zusätzliche Testdaten und eine 1996 durchgeführte seismische 3D-Untersuchung.

Prime und Suffolk stiegen erneut in die beiden bestehenden Bohrlöcher ein und begannen 2014 mit ersten Produktionstestaktivitäten. Die Bohrlöcher produzierten während der intermittierenden Produktion über drei Jahre durchschnittlich 2.700 Barrel Öl pro Tag, wobei die Rohölproduktion zur Lagerung in eine Offshore-Anlage gebracht wurde und exportieren.

Die beiden Bohrlöcher sind seit Ende 2018 aufgrund niedrigerer Ölpreise, Logistik im Zusammenhang mit Barging- und Exportaktivitäten und begrenzter Lagermöglichkeiten an den Bohrstandorten geschlossen.

Entwicklungsprogramm

Die nächsten geplanten Phasen der Erschließung des Asaramatoru-Feldes von Decklar und Prime werden mit dem Wiedereintritt in die beiden bestehenden Bohrlöcher und der Neuzusammenstellung in optimale Zonen beginnen. Darauf folgen weitere Erschließungsbohrungen gemäß einem aktualisierten Felderschließungsprogramm.

Der vollständige Feldentwicklungsplan umfasst die Erweiterung der Verarbeitungsanlagen und die Aufnahme der Produktion durch eine Barging-Lösung, gefolgt von einem optimierten Evakuierungsprogramm basierend auf den Produktionsmerkmalen und der Verfügbarkeit der Infrastruktur.

Höhepunkte des Asaramatoru Öl-Felds

  • Das Asaramatoru-Feld liegt an Land im flachen Sumpf im südlichen Teil der Oil Mining License (OML) 11 in Nigeria.
  • Es liegt 40 km südlich des Oza-Feldes, wo Decklar bereits mit Wiedereintrittsbohrungen begonnen hat, und 15 km vom Bonny Oil Export Terminal (größtes auf dem afrikanischen Kontinent) und der Bonny LNG-Anlage entfernt.
  • Es handelt sich um ein konventionelles Stapelsandreservoir (10 Zonen) mit nachgewiesenen Reserven und abgegrenzten Explorationsvorteilen.
  • Das Feld war erst 2018 in Produktion und verfügt über zwei vorhandene Bohrungen vor Ort sowie eine gewisse Infrastruktur für die Rohölverarbeitung.
  • Es sind zwei Wiedereintritte von Bohrlöchern geplant, die beide mit Doppelstrang-Fertigstellungen versehen sind.

 

Decklar Resources (WKN: A2QCTP) erwartet, dass es 3-4 Monate dauern wird, um alle Genehmigungen zu erhalten und ein Bohrgerät zu mobilisieren, um die Entwicklung des Feldes wieder aufzunehmen. Dieses wird voraussichtlich im 1. Quartal 2022 geschehen.

Der vollständige Feldentwicklungsplan umfasst die Erweiterung der Verarbeitungsinfrastruktur, um die Handhabung und Verarbeitung von bis zu 20.000 b/d Rohöl für die erwarteten Spitzenproduktionsniveaus einschließlich der Installation einer 10 km langen Exportflusslinie vom Feld zu einem Anknüpfungspunkt an der Oloma Flow Station, die mit dem Bonny Exportterminal verbunden ist

Hohe Gewinn-Chance: Analysten heben Kursziel massiv an!

Die Analysten von Fox-Davies Capital haben ihr Kursziel für die Aktie von Decklar Resources (WKN: A2QCTP) inzwischen deutlich angehoben. Sie sehen damit jetzt ein Kurspotenzial von mehr als 140% für die kanadische Gesellschaft! Wie die Experten ausführen, bewerten sie Decklar nun mit 2,50 C$ pro Aktie gegenüber zuvor 0,92 C$.

Basierend auf einer DCF-Bewertung einschließlich revidierten Ölpreisannahmen, die für den aktuellen Öl-Future auf den Markt markiert sind, sowie beide Neuakquisitionen.

Die Analysten von Fox Davies sehen, dass sich die Aktie in Richtung dieses Niveaus bewegt, angetrieben von einem positiven Nachrichtenfluss und einem konstruktiven Ölpreisumfeld, das ist ein starkes Aufwärtspotenzial gegenüber dem aktuellen Niveau.

Am deutlichsten wird die Unterbewertung, wenn man die Peer Group Bewertung als Vergleich heranzieht:

Quelle: Fox Davies Capital

ACHTUNG: Sogar über 3 CAD NAV pro Aktie sind drin!

Als weiteres wichtiges Bewertungskriterium führen die Analysten die Nettoinventarwerte auf und kommen dabei sogar auf einen fairen Wert von 3,03 C$!

FAZIT: Tanken Sie Ihr Depot mit dieser SUPER-ÖL-AKTIE

Der hohe Ölpreis ist etwas, das den Ölaktien derzeit ziemlich guttut. Allein der Blick auf die Chartverläufe klassischer Aktien aus diesem Bereich zeigt, welche Wiederbelebung dieses Segment gerade erfährt!  

KAUF-CHANCE: Bei Decklar Resources (WKN: A2QCTP) ist der Kurs hingegen noch nicht weggelaufen – alle warten auf die erste Ölproduktion! Hier müssen Sie jetzt handeln, denn die kommenden Wochen sollten den Kurs befeuern!

Hier können Sie noch von Anfang an bei einer neuen Wachstumsstory dabei sein!

Aktuell kostet die Aktie nur 0,730 EUR und besitzt laut Analysten ein Mindest-Kurspotenzial von umgerechnet 1,74 EUR oder +140% Gewinn.

Ohne die Börsenkorrektur der letzten Monate würden Sie heute vermutlich nicht mehr so günstig in den Wert einsteigen können. Da haben Sie Glück.

Doch die Dringlichkeitsstufe ist inzwischen sehr hoch. Denn schon in wenigen Wochen könnte das erst Öl sprudeln, die bei der Aktie eine wahre Kursexplosion bewirken könnte.

Bei aktuellen oder sogar weiter steigenden Ölpreisen bietet Decklar Resources (WKN: A2QCTP) für Sie eine absolut attraktiven Gewinnhebel!

 

Spekulative Grüße

aus der Hotstock Investor Redaktion  

    

Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) Disclaimer    

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge („Veröffentlichungen“) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Orange Unicorn Media/hotstock-investor.com („Herausgeber“), bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen („Verfasser“) wieder. Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen „Finanzinstrumente“) ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden. Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschließlich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen.  Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko.  Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen. 

Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Für die Berichterstattung über das Unternehmen Decklar Resources  wurden Verfasser und Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Verfasser, Redakteur und Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien.

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen Dritte, werden in beziehungsweise unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen.  

Die in den jeweiligen Veröffentlichungen angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht näher erläutert, Tagesschlusskurse des zurückliegenden Börsentages oder aber aktuellere Kurse vor der jeweiligen Veröffentlichung. Allgemeiner Haftungsausschluss Die Veröffentlichungen dienen ausschließlich Informationszwecken.

Alle Informationen und Daten in den Veröffentlichungen stammen aus Quellen, die der Herausgeber bzw. der Verfasser zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig hält.

Der Herausgeber und die Verfasser haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten und zugrunde liegenden Daten und Tatsachen vollständig und zutreffend sowie die herangezogenen Einschätzungen und aufgestellten Prognosen realistisch sind.

Der Herausgeber übernimmt jedoch keine Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit, und Aktualität der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. 

Der Herausgeber hat keine Aktualisierungspflicht. Er weist darauf hin, dass nachträglich Veränderungen der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und der darin enthaltenen Meinungen des Herausgebers oder des Verfassers entstehend können. Im Falle derartiger nachträglicher Änderungen ist der Herausgeber nicht verpflichtet, diese mitzueilen bzw. gleichfalls zu veröffentlichen. Die Aussagen und Meinungen des Herausgebers bzw. Verfassers stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar.

Der Herausgeber ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung der in Veröffentlichungen enthaltenen Informationen und Meinungen folgen bzw. folgen könnten.   Der Herausgeber und die Verfasser übernehmen insbesondere keine Gewähr dafür, dass aufgrund des Erwerbs von Finanzinstrumenten die Gegenstand von Veröffentlichungen sind Gewinne erzielt oder bestimmte Kursziele erreicht werden können. 

 Herausgeber und Verfasser sind keine professionellen Investitionsberater. 

Der Herausgeber und der Verfasser sind im Zusammenhang mit Veröffentlichungen für Dritte tätig. Sie erhalten von Dritten Entgelte für Veröffentlichungen, was zu einem Interessenkonflikt führen kann, auf den hiermit ausdrücklich hingewiesen wird.

Die auf den Internetseiten des Herausgebers wiedergegebenen Informationen und Meinungen Dritter, insbesondere in den Chats, geben nicht die Meinung des Herausgebers wider, so dass dieser entsprechend keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der Informationen übernimmt. Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem jeweiligen Autor. Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des jeweiligen Autors oder des Herausgebers erlaubt.   Urheberrecht   Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Veröffentlichungen dürfen weder direkt noch indirekt nach Großbritannien, in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in den USA, Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden. 

Impressum     

Angaben gemäß § 5 TMG:  

Orange Unicorn Media Ltd

Alexander Sippli Wenlock

Road 20-22

N1 7GU London

Kontakt:

Telefon: +44 (0)303 4234 700

E-Mail: info@hotstock-investor.com

Registergericht: England and Wales

Registernummer: 11194644

Aufsichtsbehörde: Companies House

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Alexander Sippli

 

 

 

 

Decklar Resources Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Nachrichtenquelle: Hotstock Investor
24.10.2021, 14:21  |  12265   |   

Disclaimer

KURS-TURBO VORAUS… Baldige Öl-Produktion lässt Gewinne sprudeln! Analysten heben Kursziel massiv an! Chance auf über +140% Hohe Gewinn-Chance: Analysten heben Kursziel massiv an! Sogar über 3 CAD NAV pro Aktie sind drin!

Nachrichten des Autors

Titel
Titel