checkAd

AUS DEM NICHTS EXPLODIERT… GESTERN +23% ANSTIEG! Kommt hier etwa schon der Durchbruch bei neuen Forschungsstudien?

Anzeige

SPANNUNG STEIGT! Wann kommt der Durchbruch in der Depressions-Forschung?! Diese Aktie ist bestens positioniert und ermöglicht gerade noch extrem günstige Einstiegs-Kurse! Allerdings wissen manche wohl schon mehr!?

 

STARKE KURS-REAKTION: Neue Forschungen für den Durchbruch!

Die Geheimwaffe in der Psychedelika-Behandlung!

 

Liebe Leserinnen und Leser,

weltweit haben Kontaktbeschränkungen Menschen zuletzt einsam gemacht. Die Angst, sich zu infizieren oder den Job zu verlieren, hat vielen Sorgen bereitet. Seit Ausbruch der Pandemie ist die Zahl der Menschen, die an Depressions- oder Angstsymptome leiden, stark gestiegen.

Doch häufig wird die Erkrankung nicht erkannt, sondern als vorübergehendes Tief abgetan. Schon seit Jahren versuchen Forscher deshalb Technologien zu entwickeln, die entsprechende Symptome frühzeitig erkennen.

Apple arbeitet derzeit an einem Algorithmus, der Depressionen bereits in einem frühen Stadium erkennen soll, berichtete das Wall Street Journal diese Woche.

Quelle: Pixabay

 

Daten der Videokamera, Tastatur und Audiosensoren des iPhones sowie Daten zu Bewegung und Schlaf könnten Hinweise über unseren Gemütszustand liefern. Sogar die Tippgeschwindigkeit, die Häufigkeit von Tippfehlern und der Inhalt des Geschriebenen sollen gemessen werden.

Apple will mit iPhone Depressionen frühzeitig erkennen

Projektpartner von Apple seien die Universität von Kalifornien und der Medikamentenhersteller Biogan. Der Name des Projekts gemeinsam mit der UCLA solle «Seabreeze» lauten. Ziel dabei sei es, eine einfachere Depressionsdiagnostik zu ermöglichen.

Dass iPhones Depressionen erkennen könnten, das haben bereits frühere akademische Studien der Forschung nahegelegt. Diese belegten, dass Menschen mit psychischen Erkrankungen ihre digitalen Geräte anders benützen als andere. Es sei aber noch unklar, wie diese Daten in auswertbare Algorithmen umgewandelt werden könnten.

Neben Apple möchten zahlreiche Unternehmen künstliche Intelligenz (K)I verwenden, um Depressionen frühzeitig zu diagnostizieren. So bietet die Firma Biostrap aus den USA zu diesem Thema tragbare medizinische Geräte und eine Plattform zur Benutzerüberwachung an, die wissenschaftlich fundierte künstliche Intelligenz in Kombination mit modernster Gesundheitsanalytik nutzt.

Partnerschaften sind essenziell wichtig!

Dadurch, dass jedes Unternehmen spezielle Stärken hat, das Thema Depression und Angstzustände aber sehr komplex ist, ist es wichtig gemeinsam an einem Strang zu ziehen, um das Best mögliche zum schnellstmöglichen Zeitpunkt für die Gesundheitsforschung zu erreichen! Daher gibt es wieder einmal einen absoluten Meilenstein bei unserer Psychedelika-Geheimwaffe zu verkünden!

 

Der Fortschritt lässt sich nicht aufhalten! Ketamine One, die Geheimwaffe in der Psychedelika-Behandlung!

 

 

Das Unternehmen Ketamine One Capital (WKN A3C5JN) fokussiert sich auf die Erforschung und Einsatz von Ketamin und bietet in eigenen Klinken ketaminunterstützte Therapien zur Behandlung von psychischen Erkrankungen an.

 

Die Zukunft der psychischen Gesundheit ist gekommen - Mit dieser lukrativen Spekulation sind Sie ganz vorne mit dabei!

Ketamine One (WKN A3C5JN) kann der nächste BIG Player im Psychedelika-Sektor werden!

Das Unternehmen setzt auf Ketamin-unterstützte Therapien und psychedelische Arzneimittel. Die Unternehmensvision ist es, in Nordamerika Marktführer im Bereich der psychischen Gesundheit zu werden.

Das Unternehmen betreibt eine wachsende Anzahl von eigenen Gesundheitskliniken (zurzeit 16 Kliniken), die Patienten den Zugang zu pflanzlichen Arzneimitteln, Psychedelika und anderen Formen der psychischen Gesundheitspflege erleichtern.

Außerdem bietet Ketamine One Capital (WKN A3C5JN) über die 100%ige Tochter KGK Science CRO-Dienstleistungen (Auftragsforschung / Unterstützung bei klinischen Studien) für eigene Studien und externe Unternehmen an.

 

DREI aufstrebende Geschäftsbereiche bilden das Fundament für Erfolg:

  • Eigene Kliniken und klinische Betreuung

 

  • Wearables & Technologie

 

  • Auftragsforschung (CRO-Dienstleistungen)

 

 

Forschung ist Zukunft! Ketamine One startet zwei erste Forschungsstudien

Was für eine Errungenschaft! In der Pressemitteilung vom 14. Oktober 2021 (LINK zur Pressemitteilung) lässt Ketamine One die Katze aus dem Sack und bestätigt somit bereits aufkommende Gerüchte. Ab November startet man 2 einarmige Forschungsstudien, die sich auf therapieresistente Depressionen und die posttraumatische Belastungsstörung konzentrieren werden:

  • Die erste einarmige, offene Studie wird an Patienten mit posttraumatischer Belastungsstörung (post-traumatic stress disorder, kurz „PTSD“), die am proprietären Physiotherapie-Programm in den IRP Health-Kliniken des Unternehmens (die „PTSD-Studie“) teilnehmen

 

  • Die zweite wird eine beobachtende, einarmige Pilotstudie zur Erhebung objektiver biometrischer Daten und validierter psychiatrischer Messgrößen der Wirksamkeit bei Patienten mit Depressionssymptomen, die eine intravenöse Ketamin-Infusionstherapie erhalten, sein (die „Depressionsstudie“)

 

Beide Forschungsstudien werden an mehreren Ketamine One-Klinikstandorten in Kanada und den USA durchgeführt und werden voraussichtlich im Monat November beginnen.

 

PTSD-Studie

Die PTSD-Studie soll während der zwölf Wochen des Physiotherapie-Programms von IRP Health durchgeführt werden, das Bewegungstherapie, Physiotherapie und Schulungen zu neurophysiologische Schmerzen umfasst.

Die Teilnehmer, von denen die meisten Veteranen und Ersthelfer sind, werden Erwachsene mit PTSD sein, die ebenfalls eine Form von Schmerz erleben, die ihren Ursprung im Bewegungsapparat haben. Das Programm soll sowohl Schmerzen als auch PTSD-Symptome während des Studienzeitraums lindern. Die PTSD-Studie wird beobachtenden Charakter haben und anhand validierter, von Patienten ausgefüllter Fragebögen sowie objektiver Schlaf- und biometrischer Daten Symptomdaten sammeln.

GK Science Inc., die hundertprozentige Tochtergesellschaft von Ketamine One, wird die Studie leiten, und dabei unter anderem für die Erstellung der Datenbank und die Durchführung der Schulungen verantwortlich sein.

 

Depressionsstudie

Der Prüfplan und das ICF für die Depressionsstudie werden derzeit fertiggestellt und sollen in naher Zukunft beim IRB eingereicht werden. Die Studie wird voraussichtlich Ende November beginnen, vorbehaltlich der operativen Kapazitäten der medizinischen Kliniken des Unternehmens.

Der Zweck der Depressionsstudie ist, Ketamin als eine schnell einsetzende Behandlung für Depressionen zu untersuchen, da die Dauer der Linderung von Symptomen bei Patienten variiert, von denen die meisten innerhalb von 4 bis 6 Wochen einen Booster benötigen.

 

Adam Deffett, Interim CEO von Ketamine One ist begeistert:

„Der Start dieser ersten Studien durch Ketamine One ist ein wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen und ein klarer Beweis für die Synergien, die zwischen den Tochtergesellschaften von KGK Science und IRP Health entstehen.

Diese Studien stellen eine vollumfängliche Zusammenarbeit zwischen allen unseren Divisionen – KGK, IRP Health und unserem Ketamin-Kliniknetzwerk – dar.

Unsere Plattform für psychische Gesundheit ermöglicht es uns, wichtige Themen zu erkunden und nach Antworten auf langjährige Fragen zur Wirksamkeit von IV-Ketamin-Behandlungen zu suchen und wie wir die Behandlungsergebnisse verbessern können.“

 

Nächster Forschungsauftrag für KGK Science!

Depressionen geht es hoffentlich schon bald an den Kragen! Neue klinische Forschung beschreitet alternativen Weg zum traditionelleren Prüfgenehmigungsantrag für neue Medikamente!

 

 

KGK Science, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Ketamine One, hat in den letzten 23 Jahren Hunderte von Unternehmen mit maßgeschneiderten klinischen Studien und Strategien zur Untermauerung von Ansprüchen unterstützt. 

Ausgestattet mit modernsten Technologien, neuartigen Forschungsmethoden und einem erfahrenen Team von Branchenexperten ist KGK Science führend in der hochwertigen klinischen Forschung.  Das Unternehmen verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit Arzneimitteln, Cannabis, natürlichen Gesundheitsprodukten und seit kurzem auch mit Psychedelika.

Genau für diesen letzten Bereich wurde laut Pressemitteilung vom 6. Oktober 2021 (LINK zur Pressemitteilung) KGK Science mit der Unterstützung einer klinischen Studie zu Ketamin in den Vereinigten Staaten beauftragt.

Zweck der Studie ist die Gewinnung objektiver Daten, die die Ansicht, dass durch richtige Dosierung und Verabreichung intravenöser („IV“) Ketaminbehandlungen Neuroplastizität und nachhaltige Minderung von Depressionen, mit oder ohne posttraumatischem Stresssyndrom (PTSD), erreicht werden kann, unterstützen.

KGK Science ist für die Entwicklung eines Protokolls und einer informativen Einwilligungserklärung (Informed Consent Form, „ICF“) zur Unterstützung der Antragstellung des institutionellen Prüfungsausschusses verantwortlich. Initiator der Studie ist eine nicht näher genannte Drittpartei. Durchgeführt wird das ganze in den Räumen einer Klinik in Miami, Florida.

Die Drittpartei bietet digitale Therapien im Bereich Psychedelika und psychische Gesundheit. Sie wird als eines der ersten Unternehmen bestimmte Daten sammeln und versuchen zu verstehen, wie Ketamin potenziell Probleme im Gehirn durch ein als Neuroplastizität bezeichnetes Verfahren beheben kann.

KGK Science wird einen Begleitbrief zur Unterstützung der klinischen Studie erstellen, die einen alternativen Weg zum traditionelleren Prüfgenehmigungsantrag für neue Medikamente beschreiten will.

Ziel ist die Entdeckung eines neuen Behandlungsstandards für Patienten mit Depressionen!

 

Der Konkurrenz völlig enteilt durch sensationelles Alleinstellungsmerkmal

bei der klinik gestützten Ketamin Behandlung!

 

 

Hier die Highlights:

  • Ketamine One Capital (WKN A3C5JN) ist ein Konsolidierer medizinischer Kliniken und aufstrebender Marktführer im Bereich psychischer Behandlungen.

 

  • Der Markt für die Behandlung von Angstzuständen und Depressionen ist gigantisch und liegt in den USA allein bei 238 Milliarden USD.

 

  • Ketamine One kann der nächste BIG Player im Psychedelika-Sektor werden. Es ist eines der wenigen, aber führenden Unternehmen weltweit, das sich auf Ketamin-unterstützte Therapien und psychedelische Arzneimittel konzentriert.

 

  • Das Beste aus zwei Welten mit multiplen Einnahmefeldern: Gewinnbringende Kliniken (zurzeit 16) und margenstarke Dienstleistungen der Zukunft mit Hilfe der 100%-igen Tochter KGK Science.

 

  • KGK Science bietet seit über 22 Jahren bietet hochwertige klinische Forschungsstudien und fachkundige regulatorische Unterstützung für die Nutrazeutika-, Cannabis- und Hanfindustrie.

 

  • Entwicklung digitaler Therapeutika und tragbarer Technologien zur Erfassung wichtiger Informationen für psychedelische Therapien.

 

 

Setzen Sie auf eines der innovativsten Unternehmen im Psychedelika-Sektor! Ketamine One Capital (WKN A3C5JN) kann schon bald zum führenden Player in Nordamerika im Bereich der psychischen Gesundheit sein und damit die Konkurrenz in den Schatten stellen.

 

Name:

KETAMINE ONE CAPITAL LIMITED

WKN:

A3CRYC

ISIN:

CA4925531028

Börsenkürzel Deutschland:

MY00

Börsenkürzel Kanada (NEO):

MEDI

Letzter Börsenkurs an der Heimatbörse:

0,27 € (Tradegate)

 


Wir sind keine Anlageberater - bitte beachten Sie unbedingt unsere Risikohinweise / Disclaimer.

 

 

 

Happy Trading wünscht Ihnen

Ihr Biotechradar-Team

 

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer / Risikohinweisen

Die Firma Financial Research & Publication Ltd. ist u.a. Betreiber der Webseite:

Biotechradar.de im Folgenden „Webseiten“ genannt.

Die Inhalte der „Webseiten“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd. übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wieder. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen.

Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte und Beiträgen sind Aktien, die mit großen Kursrisiken verbunden sind und deshalb für unerfahrene oder risikoaverse Anleger nicht geeignet sind. Dies gilt insbesondere für alle Over The Counter (OTC), d. h. außerhalb einer überwachten Börse oder eines geregelten Marktes oder im sog. Freiverkehr gehandelten Aktien. Ähnliches gilt für die Aktien, die an der australischen Börse (ASX), an kanadischen Börsen (z.B. in Toronto oder Vancouver) oder am Alternative Investment Market (AIM), einem Segment der Londoner Börse, gehandelt werden. Die von uns analysierten oder vorgestellten Aktien werden häufig auf einem dieser Märkte gehandelt, bei denen es sich um Segmente der höchsten Risikoklasse handelt. Titel, die dort gehandelt werden, sind jederzeit von der Möglichkeit eines Totalverlustes, von hoher Volatilität und der Möglichkeit eingeschränkter Handelbarkeit und insbesondere Veräußerbarkeit auf Grund geringer Handelsvolumina bedroht. Hohen Kurschancen stehen gewaltige Risiken gegenüber.

Alle Informationen, die auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstiger Veröffentlichungen enthalten sind, stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot zum Verkauf oder Kauf von Anlagen oder für andere Transaktionen dar. Es sind auch keine Empfehlungen im Rahmen einer Anlageberatung.

Veröffentlichte Publikationen enthalten lediglich eine unverbindliche Meinungsäußerung zu den angesprochenen Anlageinstrumenten und den Marktverhältnissen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Publikation. Eine Einschätzung zur Firma, insbesondere zu Aktienkurszielen kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Alle Daten und Informationen stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung für vertrauenswürdig und zuverlässig erachtet. Trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Webseiteninhalte übernimmt der Herausgeber / Autor keinerlei Haftung oder Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit der in den Berichten enthaltenen Informationen bzw. für Verluste, die sich aus eventuellen Fehlern, Auslassungen oder Ungenauigkeiten ergeben könnten. Haftungsansprüche gegen Financial Research & Publication Ltd. bzw. den Autoren, welche sich auf Schäden ideeller oder materieller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen, es sei denn es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Autors bzw. Financial Research & Publication Ltd. vor. Insbesondere übernimmt Financial Research & Publication Ltd. keine Garantie dafür, dass genannte Prognosen eintreffen oder Kursziele / mögliche zukünftige Firmenwerte erreicht werden. Ferner bilden weder diese Veröffentlichung noch die in ihren enthaltenden Informationen die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen, Markteinschätzungen und anderweitige Informationen. Diese stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung dar. Die Hintergrundinformationen, Handelsanregungen und Markteinschätzungen, die Financial Research & Publication Ltd. auf ihren „Webseiten“ veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien, aber auch nicht von Rohstoffen, Devisen, sonstigen Wertpapieren oder strukturierten und derivativen Finanzprodukten dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd. ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

Financial Research & Publication Ltd. oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber in der Regel von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd. können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

Für die Berichterstattung über das das in diesem Artikel besprochene Unternehmen Ketamine One Capital wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Verfasser / Redakteur / Auftraggeber / Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants der Firma Ketamine One Capital und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd.

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: kontakt@biotechradar.de

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

 

 

 

 

 

KetamineOne Capital Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Gastautor: biotechradar
05.11.2021, 00:32  |  29436   |   

Disclaimer

AUS DEM NICHTS EXPLODIERT… GESTERN +23% ANSTIEG! Kommt hier etwa schon der Durchbruch bei neuen Forschungsstudien? STARKE KURS-REAKTION: Neue Forschungen für den Durchbruch! Die Geheimwaffe in der Psychedelika-Behandlung!

Nachrichten des Autors

Titel
Titel