checkAd

Lufthansa: 20 Prozent in einer Woche könnten erst der Anfang sein!

Anzeige

Die Lufthansa scheint endgültig in die Erfolgsspur zurückgefunden zu haben. So konnte die Airline zuletzt eine Kapitalerhöhung erfolgreich durchführen, um damit einen Großteil der Staatshilfen zurückzuzahlen und vermeldete nun auch tolle Ergebnisse für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Der Umsatz steigerte sich im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 Prozent auf rund 5,2 Milliarden Euro. Die Aktie geht entsprechend durch die Decke!

Das Plus im November beträgt bisher fast 21 Prozent! In nur fünf Tagen hat die Airline also ein Fünftel aufgesattelt. Es ging von 5,71 Euro Ende Oktober in nur einer Woche auf 6,90 Euro nach oben. So viel kostete die Aktie zuletzt Anfang August. Nach diesem Steilflug ist jetzt zwar eine kurze Atempause vonnöten, doch Charttechnik und Fundamentaldaten haben sich deutlich verbessert. 

Die Umstrukturierungen bei der Lufthansa zahlen sich also aus. Die Airline ist auf einem guten Weg aus der Krise und auch die Aktie könnte das Schlimmste überstanden haben. Doch sollten Anleger hier wirklich den Einstieg wagen? Wie hoch sind die Chancen tatsächlich und wo liegen die Risiken? In unserer exklusiven Sonderanalyse gehen wir genau diesen Fragen nach. Die Ergebnisse unserer Analyse können Sie heute ausnahmsweise kostenlos abrufen.Einfach hier klicken.

Kursverlauf von Deutsche Lufthansa der letzten drei Monate.
Für eine ausführliche Deutsche Lufthansa-Analyse einfach hier klicken.


Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
06.11.2021, 18:28  |  196   |   

Disclaimer

Lufthansa: 20 Prozent in einer Woche könnten erst der Anfang sein! Die Lufthansa scheint endgültig in die Erfolgsspur zurückgefunden zu haben. So konnte die Airline zuletzt eine Kapitalerhöhung erfolgreich durchführen, um damit einen Großteil der Staatshilfen zurückzuzahlen und vermeldete nun auch tolle Ergebnisse für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Der Umsatz steigerte sich im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 50 Prozent auf rund 5,2 […]

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel