checkAd

Marktgeflüster Inflation: Jetzt wird die Fed nervös!

Anzeige

Also doch: die Fed wird nun angesichts der extrem hohen Inflation nervös - das zeigen die heutigen Aussagen von John Williams (Chef der New York Fed). Die Inflation sei auf "breiter Basis" gestiegen

Also doch: die Fed wird nun angesichts der extrem hohen Inflation nervös - das zeigen die heutigen Aussagen von John Williams (Chef der New York Fed). Die Inflation sei auf "breiter Basis" gestiegen - das ist eine direkte Absage an das von Fed-Chef Powell immer wieder verwendete "transitory". Die Märkte reagierten zunächst wenig begeistert - aber die Sitzung der US-Notenbank könnte viel hawkisher ausfallen als derzeit erwartet. Die US-Indizes heute vor dem morgigen kleinen Verfall uneinheitlich, der Dax leicht schwächer - aber die Kryptowährungen stürzen weiter ab. Sind Bitcoin & Co ein Frühindikator auch für die Aktienmärkte?

Hinweise aus Video:
1. Anmeldung für xtb Investing Day für Anleger & Investoren:
https://finanzmarktwelt.de/xtb-investing-day-fuer-anleger-investoren/? ...

2. Kryptowährungen: Spekulationsblase oder Alternative zur bestehenden Geldordnung?", Boom und Bust morgen, 18.30Uhr mit Sascha Huber, der Live-Link:
https://www.youtube.com/watch?v=JtJcMv5U1Ys

 

Das Video "Inflation: Jetzt wird die Fed nervös! " sehen Sie hier..



DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de




Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



Wertpapier



Gastautor: Markus Fugmann
18.11.2021, 18:18  |  1630   |   

Disclaimer

Marktgeflüster Inflation: Jetzt wird die Fed nervös! Also doch: die Fed wird nun angesichts der extrem hohen Inflation nervös - das zeigen die heutigen Aussagen von John Williams (Chef der New York Fed). Die Inflation sei auf "breiter Basis" gestiegen

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel